Anspruch untermauert

Die O-Line der Rebels macht den Weg frei für Robinsons TouchdownDie Berlin Rebels bezwingen die Dresden Monarchs mit 30:7 und sind nun neuer Tabellenzweiter der GFL Gruppe Nord.

Dem einen gelingt fast alles, dem anderen fast nichts. So lässt sich das Aufeinandertreffen beider Teams am Samstagnachmittag im Berliner Mommsenstadion am besten umschreiben. Das Team von Head Coach Kim Kuci war von Beginn an hellwach und setzte wieder vornehmlich auf das Laufspiel. Die Idee, Defensive Back Jamaal White auch als Wide Receiver aufzustellen, sorgte für einige Verwirrung in der Defensive der Gäste.

Running Back Sean Richard brachte seine Farben gleich mit dem ersten Drive in Führung (PAT Phillip Friis Andersen.) Seinem Catch für neun Yards gingen zwei Läufe seines Quarterbacks Terrell Robinson und ein Pass auf White voraus. Auf der Gegenseite sorgten die WR Mitchell Paige und Mike Schallo zwar für zwei neue erste Versuche, aber QB Trent Norvells erster Lauf endete in einer Katastrophe. Von Defensive End Rory Johnson in dessen bekannter Weise hart attackiert, verlor Norvell im Fallen den Ball und Defensive Lineman Mamadou Sy sicherte diesen für die...

Die O-Line der Rebels macht den Weg frei für Robinsons Touchdown

Die O-Line der Rebels macht den Weg frei für Robinsons Touchdown (© Dirk Pohl)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Dresden Monarchs
Potsdam Royals
Potsdam Royals
Potsdam Royals
Berlin Rebels
Berlin Rebels
Berlin Rebels
Braunschweig NY Lions
Braunschweig NY Lions
Hildesheim Invaders
Hildesheim Invaders
GFL Nord
GFL Nord
GFL Nord
GFL Süd
GFL Süd
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE