Spitzenspiel im Süden: Unicorns empfangen Universe

Am kommenden Sonntag steht um 15 Uhr im Haller Optima Sportpark eine ganz besondere Begegnung auf dem Programm: Im Spitzenspiel der GFL-Süd treffen die Schwäbisch Hall Unicorns beim Hakro-gameday auf Samsung Frankfurt Universe. Beide Teams sind bislang ungeschlagen durch die Saison gekommen.

Es ist erst das dritte GFL-Jahr der Frankfurter, aber sie sind bereits ein großer Name im deutschen Spitzenfootball. Als Aufsteiger 2016 schafften sie es bereits ins Viertelfinale und im vergangenen Jahr dann ins Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft. Beide Male waren sie im Kampf um die Südmeisterschaft die härtesten Konkurrenten der Schwäbisch Hall Unicorns, mussten den Platz gegen die TSGler aber viermal als Verlierer verlassen. Schlägt das Universum nun zurück?

In diesem Jahr haben die Hessen auch aus finanziellen Gründen Schlagzeilen gemacht. Sie sind das Sorgenkind der Liga, denn nicht nur namhafte Verpflichtungen für die Saison 2018 belasten den Etat. Es sind hauptsächlich hohe Altlasten und Stadionkosten, die den Verein wirtschaftlich in Schieflage gebracht haben. Die Betriebsgesellschaft musste kurz vor Saisonstart Insolvenz anmelden und der Verband erteilte Universe nur eine vorläufige GFL-Lizenz unter Auflagen.

Liga, Verband, GFL-Vereine, Sponsoren und die Stadt Frankfurt haben ein großes Interesse daran, den Standort Frankfurt im deutschen Spitzenfootball zu erhalten. Entsprechend groß ist auch die Unterstützung, die Universe von allen Seiten erfährt. Insbesondere von der Stadt Frankfurt, aber auch von ihren Fans, die allerdings schon unter den Turbulenzen ihres Clubs leiden mussten: Früh in diesem Jahr gekaufte Universe-Dauerkarten fallen in die Insolvenzmasse und haben ihre Gültigkeit verloren. Sicher auch ein Grund dafür, dass die Zuschauerzahl bei GFL-Spielen in Frankfurt in diesem Jahr leider auf bislang 1.600 gesunken und somit um mehr als 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr eingebrochen ist.

"Nach allem, was wir Anfang des Jahres aus Frankfurt alles gehört und nicht gehört hatten, sind wir heute froh, dass unser Heimspiel gegen Frankfurt stattfinden kann", so der Unicorns-Vorsitzende Jürgen Gehrke. "Für uns ist dieses Spitzenspiel im Optima Sportpark nicht nur ein sportliches Highlight sondern natürlich auch ein Zuschauermagnet, auch wenn uns der untypische Spieltermin am Sonntag vor große Herausforderungen gestellt hat." Durch Dauerkarten und den sehr gut laufenden Vorverkauf sind bereits vier Tage vor dem Spiel 2.000 Plätze im Optima Sportpark vergeben.

Sportlich lassen sich die Schützlinge von Frankfurts Head Coach Brian Caler, der in der Winterpause von den Allgäu Comets nach Frankfurt wechselte, durch die wirtschaftlichen Probleme nicht beirren. Nach Startschwierigkeiten beim 17:0-Erfolg in München wurden Marburg, Ingolstadt und Stuttgart klar geschlagen. In der europäischen Big6-Runde schaffte es Universe mit deutlichen Siegen gegen Amsterdam und La Courneuve ins Finale gegen Braunschweig, das am 9. Juni stattfinden wird.

Einen herben Schlag mussten die Hessen allerdings am letzten Wochenende im Spiel gegen Stuttgart einstecken: Quarterback Steve Cluley zog sich eine Knieverletzung zu und fällt für den Rest der Saison aus. Universe verfügt aber mit Sonny Weishaupt über einen adäquaten Backup. Weishaupt spielt mit Halls Marco Ehrenfried zusammen in der deutschen Nationalmannschaft, wo sie beide von Unicorns-Head-Coach Jordan Neuman betreut werden. Neuman weiß also von was und vom wem er spricht, wenn er sagt: "Sonny ist ein starker und ehrgeiziger Spieler, der auf seine Chance wartet und zeigen will, was in ihm steckt."

Im Aufgebot der Unicorns wird man ein neues Gesicht sehen, denn Quade Chappuis ist am Montag in Deutschland gelandet. Ursprünglich hatten die TSGler bereits Anfang Mai mit ihm gerechnet, um insbesondere die geplant späte Ankunft von Raheem Wilson zu kompensieren. Aus beruflichen Gründen musste man aber länger auf die Ankunft des Rückraumverteidigers mit schweizer Pass warten. Nun ist er gerade noch rechtzeitig zum Spiel gegen seine ehemaligen Mannschaftskameraden aus den letzten beiden Jahren in Hall angekommen. Mit von der Partie wird auch wieder Receiver Tyler Rutenbeck sein, der am vergangenen Wochenende wegen einer Knöchelverletzung geschont wurde.

"Wenn im Training diese Woche nichts mehr passiert, dann rechne ich mit einem voll besetzten Kader", sagt Jordan Neuman. "Wir freuen uns alle sehr auf dieses Spiel. Es ist einfach toll, eine solche Herausforderung im Heimstadion vor unseren vielen Fans angehen zu dürfen."

Streich - 30.05.2018

(© Unicorns)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Frankfurt Universewww.frankfurt-universe.demehr News Hacettepe Red Deerswww.reddeers.commehr News Schwäbisch Hall Unicornswww.unicorns.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Frankfurt UniverseOpponents Map Frankfurt UniverseSpielplan/Tabellen Hacettepe Red DeersSpielplan/Tabellen Schwäbisch Hall UnicornsOpponents Map Schwäbisch Hall Unicornsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschlandfootball-aktuell-Ranking Europa
Frankfurt Universe
Bayern
Bayern
Bayern
Bayern
Brandenburg
Brandenburg
Hamburg
Hamburg
Schleswig-Holstein
GFL 2
GFL 2
GFL
Meister des German Bowl XL - Schwaebisch...Meister des German Bowl XL - Schwaebisch...Foto-Show ansehen: GFL
German Bowl XL
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE