Chemnitz Varlets erringen Sieg in Spandau

Der erste Sieg der Varlets in dieser Saison ist vollbracht.Vom heutigen Auswärtsspiel in Spandau kehren die Chemnitz Varlets mit einem Sieg zurück. Nach einem spannenden Spiel stand am Ende ein 28:35 (14:0/7:28/0:0/7:7) auf der Anzeigetafel. Dabei hatten die gastgebenden Spandau Bulldogs gegen die heute ausnahmsweise in den weißen Auswärtstrikots der Gastgeber spielenden Chemnitz Varlets zunächst alle Vorteile auf ihrer Seite.

Gleich die erste Angriffsserie wurde zum Touchdown und 7:0-Führung genutzt. Die Chemnitz Varlets konnten nicht antworten, ein Field-Goal-Versuch traf nicht das Ziel. Stattdessen schlugen die Spandau Bulldogs ein zweites Mal zu und erhöhten per Touchdown auf 14:0. Nach dem Seitenwechsel fanden die Chemnitz Varlets besser in das Spiel. Mit einem Lauf über 25 Yards zum Touchdown durch Running Back Daniel Kislicyn kamen die Chemnitz Varlets auf 14:7 (Extrapunkt Tim Knopf) heran. Doch die Gastgeber konterten sofort ihrerseits mit einem Touchdown zum 21:7. Aber auch hier ließ die Antwort nicht lange auf sich warten. Quarterback Johann Sahlmann verkürzte per Lauf auf 21:14 (Extrapunkt Tim Knopf). Schlag auf Schlag ging es nun weiter und das Momentum verschob sich auf die Chemnitzer Seite. Per Interception eroberte Maxim Riewe den Ball. Zwei Spielzüge später konnten die Chemnitz Varlets wieder jubeln, denn wieder war Quarterback Johann Sahlmann in die Endzone zum Touchdown gelaufen. Damit war das Spiel mit 21:21 wieder ausgeglichen. Die Chemnitzer Defense machte weiter ordentlich Druck und zwang die Gastgeber zum Punt. Unter viel Druck landete dieser nach nur wenig zurück gelegter Distanz direkt bei den Chemnitz Varlets, was noch einmal eine sehr gute Ausgangsposition einbrachte. Mit dem dritten Touchdown durch Quarterback Johann Sahlmann konnten die Chemnitz Varlets mit einer 21:28-Führung in die Pause gehen.

Nach der großartigen Aufholjagd im zweiten Viertel verlief das Spiel nun in etwas ruhigeren Bahnen,.Die Chemnitz Varlets verloren bei einem Fumble den Ball und eroberten ihn wenig später mit einer Interception durch Daniel Kislicyn zurück. Punkte gab es erst nach dem Seitenwechsel im vierten Viertel wieder zu bestaunen. Wieder war es nun Quarterback Johann Sahlmann der dank der hervorragenden Vorabeit seiner Offensive Line seinen vierten Touchdown heraus laufen konnte. Die Führung wuchs auf 21:35 an. Die Gastgeber steckten aber nicht auf. Schließlich hatten sie ja am eigenen Leibe erlebt, wie schnell eine 14-Punkte-Führung zusammen schmelzen kann. So wurde es noch einmal richtig spannend, als die Spandau Bulldogs auf 28;35 verkürzen konnten. Natürlich folgte nun ein Onside Kick, aber der Ball trudelte unberührt ins Seitenaus. Somit konnten die Chemnitz Varlets die Uhr kontrollieren und den Sieg nach Hause bringen.

Große Erleichterung gab es nach dem Spiel in den Gesichtern auf Chemnitzer Seite zu sehen. Endlich konnte der erste Sieg in diesem Jahr heraus gespielt werden. Dies ist insbesondere der Moral nach dem Rückstand und vor allem einer sehr guten Leistung von Offensive Line und der gesamten Defense zu verdanken, die maßgeblichen Anteil an diesem Sieg haben.

Brock - 28.05.2018

Der erste Sieg der Varlets in dieser Saison ist vollbracht.

Der erste Sieg der Varlets in dieser Saison ist vollbracht. (© Steffen Thiele / Crusaders)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Regionalliga U19Spielplan/Tabellen Regionalliga U19League Map Regionalliga U19football-aktuell-Ranking Deutschland
Regionalliga U19
Regionalliga Bayern
Regionalliga Bayern
Regionalliga Nord
Regionalliga Nord
Regionalliga NRW
Regionalliga NRW
Regionalliga Ost
Regionalliga Ost
Regionalliga Baden-Württemberg
Regionalliga Baden-Württemberg
Regionalliga Mitte
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE