Dukes verlieren drittes Spiel in Folge

Das Ergebnis spricht Bände: Die Schwäbisch Hall Unicorns haben bei den Ingolstadt Dukes mit einem ungefährdeten 45:7-Erfolg die Tabellenführung verteidigt und den Gastgebern die dritte Heimniederlage in Folge beigebracht.

"Es gibt Spiele, die man abhakt und Spiele, die wir gewinnen müssen. Das Spiel heute war nicht als Sieg eingeplant, noch dazu, wo wir viele Verletzte und angeschlagene Spieler zu beklagen haben. Also, warum sollten wir uns da aufreiben", begründet Defensive Coordinator Max Macek, warum etliche Spieler draußen geblieben sind, die sich schon seit Wochen mit kleineren und größeren Verletzungen herumplagen. "Wichtig ist in erster Linie, ob die Einstellung stimmt, und die hat heute gestimmt", wollte er die klare Niederlage nicht überbewerten.

Auch Head Coach Eugen Haaf hält sich mit Kritik spürbar zurück und lobt die Einstellung der Mannschaft: "Ich habe heute niemand gesehen, der aufgegeben hat. Wir hatten heute Spieler drin, die haben komplett durchgespielt, weil ich sie sowohl in der Offensive als auch in der Defensive einsetzen musste. Da kann man nicht erwarten, dass sie vier Viertel durchhalten."

Immerhin hielt die Abwehr der Dukes über acht Minuten lang Stand, dann aber ging es Schlag auf Schlag. Quarterback Marco Ehrenfried, Cody Pastorino und Danny Washington sorgten noch vor Ende des ersten Durchgangs für eine klare 21:0-Führung, die Audrieus Adegbesan kurz nach Beginn des zweiten Quarters auf 28:0 ausbaute.

Zeit für die Gäste, den etatmäßigen Quarterback zu schonen und durch James Slack zu ersetzen. Dem unterlief aber gleich ein folgenschwerer Fehlpass, den Sterry Codrington zu einem spektakulären Lauf über das gesamt Feld bis in die Endzone nutzte. Das wars aber schon mit gekonnten Angriffszügen der Herzöge.

In regelmäßigen Abständen bauten die Unicorns den Vorsprung bis zum Ende des dritten Quarters durch Touchdowns von Adegbesan, Raheem Wilson und Christian Hafels sowie durch ein Field Goal von Tim Stadelmayr auf 45:7 aus, so dass sie im letzten Quarter verstärkt auf ihre Backups setzten. Dadurch gab es in diesem Durchgang auf beiden Seiten nichts Zählbares mehr zu vermelden.

Bei den Dukes wurde sofort der Blick nach vorne gerichtet. "München ist das wichtigste Spiel für uns, das steht bei uns ganz oben", macht Haaf vor der Begegnung am 9. Juni (18.30 Uhr im ESV-Stadion) deutlich.


Elmer Ihm - 27.05.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielVideo zum SpielFotoshow Ingolstadt Dukes vs Schwäbisch Hall Unicorns (CS-Sportfoto)mehr News GFLwww.gfl.infomehr News Ingolstadt Dukeswww.in-dukes.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Ingolstadt DukesOpponents Map Ingolstadt Dukesfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Ingolstadt Dukes

Spiele Ingolstadt Dukes

28.04.

Stuttgart Scorpions - Ingolstadt Dukes

10

:

37

05.05.

Kirchdorf Wildcats - Ingolstadt Dukes

20

:

20

12.05.

Ingolstadt Dukes - Allgäu Comets

42

:

52

19.05.

Ingolstadt Dukes - Frankfurt Universe

26

:

40

26.05.

Ingolstadt Dukes - Schwäbisch H. Unic.

7

:

45

09.06.

Ingolstadt Dukes - Munich Cowboys

44

:

21

16.06.

Frankfurt Universe - Ingolstadt Dukes

24

:

14

24.06.

Marburg Mercenaries - Ingolstadt Dukes

30

:

24

08.07.

Munich Cowboys - Ingolstadt Dukes

28

:

23

04.08.

Ingolstadt Dukes - Kirchdorf Wildcats

21

:

9

11.08.

Schwäbisch Hall Unicorns - Ingolstadt Dukes

44

:

13

18.08.

Ingolstadt Dukes - Stuttgart Scorpions

19:30 Uhr

26.08.

Allgäu Comets - Ingolstadt Dukes

15:00 Uhr

08.09.

Ingolstadt Dukes - Marburg Mercenaries

18:30 Uhr

Spielplan/Tabellen Ingolstadt Dukes
Ingolstadt Dukes
Ingolstadt Dukes

GFL

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Berlin Rebels

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Allgäu Comets

Allgäu Comets

Kiel Baltic Hurricanes

Marburg Mercenaries

Hamburg Huskies

Dresden Monarchs

Cologne Crocodiles

Ingolstadt Dukes

Hildesheim Invaders

Kirchdorf Wildcats

Munich Cowboys

zum Ranking vom 12.08.2018
Marburg Mercenaries
Marburg Mercenaries
Frankfurt Universe
Ingolstadt Dukes - DL #91 Jose RiccoIngolstadt Dukes - DL #91 Jose RiccoFoto-Show ansehen: GFL
Schwäbisch Hall Unicorns vs Ingolstadt Dukes
Überblick: Foto-Shows Deutschland
Frankfurt Universe
Kirchdorf Wildcats

Braunschweig NY Lions - Hildesheim Invaders

62.6 % sind überzeugt von den Hildesheim Invaders

Frankfurt Universe - Kirchdorf Wildcats

55.3 % favorisieren die Kirchdorf Wildcats

Berlin Adler - Paderborn Dolphins

92.2 % gehen mit den Berlin Adler

Nürnberg Rams - Gießen Golden Dragons

92.2 % denken: Sieg Nürnberg Rams

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE