Spitzenreiter kommt nach Wiesbaden

Auf die Phantoms kommt einiges zu.Drei Teams der Wiesbaden Phantoms sind am letzten Wochenende im Einsatz, alle drei Male könnte es um Platz eins in der jeweiligen Tabelle gehen: Das GFL-2-Team von Head Coach Andy McMillan empfängt am 26. Mai ab 17 Uhr als Tabellenzweiter den ungeschlagenen Spitzenreiter Ravensburg Razorbacks, nachdem Wiesbadens U16 zuvor ab 14 Uhr an gleicher Stelle als Ligaprimus den Verfolger Frankfurt Universe zu Gast in "Camp Lindsey" hatte. Die U19 gibt in der GFL Juniors ihre Visitenkarte einen Tag später beim Tabellenzweiten Darmstadt Diamonds ab.

Dreimal könnte es um Platz eins gehen. "Könnte", diese Einschränkung ist vor allem im Hinblick auf das GFL-2-Team der Phantoms zu machen. Schon vor allen Spielen dieser Saison war man nur sehr, sehr vorsichtig in Wiesbaden, wurde dann aber immer wieder aufs Neue meist positiv überrascht. Aber diesmal gegen Spitzenreiter Ravensburg dürfte man wohl wirklich krasser Außenseiter sein.

Nach drei Siegen zum Saisonstart musste Wiesbaden vor zwei Wochen im Saarland bei den - mittlerweile allerdings auf Rang vier abgerutschten - selbsternannten und auch von den meisten Experten als Aufstiegskandidat gehandelten Hurricanes mit 7:24 kapitulieren. Oberhalb des Solls ist man in Wiesbaden aber dennoch. Ziel müsse der Klassenerhalt bleiben, heißt es aus dem Team, das sich aber auch gegen die ungeschlagenen Kampfschweine aus Ravensburg Chancen ausrechnet. Dazu aber müssten die zahlreichen Fehler, die im Saarland gemacht wurden, abgestellt werden.

Und selbst dann wird es unglaublich schwer: Die Razorbacks weisen aktuell nicht von ungefährt 6:0 Punkte auf. Sie starteten mit einem knappen 24:21 gegen die Straubing Spiders in die Saison, schlugen die Albershausen Crusaders danach eindrucksvoll mit 62:28 und erwischten auch die Rams in Nürnberg beim 49:29 kalt. Interessant: Im zweiten Heimspiel gegen die Crusaders wurden die 62 Punkte in nur knapp drei (!) Vierteln erzielt. Danach wurde das Spiel, das mit einem 14:14 im ersten Viertel startete und mit 42:14 Punkten im zweiten Abschnitt als Punktefestival fortgesetzt wurde, wegen Gewitters abgebrochen. Die Razorbacks dürften also ziemlich scharf darauf sein, ihren Sturmlauf nun auch in Wiesbaden fortzusetzen...

Auerbach - 25.05.2018

Auf die Phantoms kommt einiges zu.

Auf die Phantoms kommt einiges zu. (© Michael Wiegand / Wiesbaden Phantoms)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Ravensburg Razorbackswww.ravensburgrazorbacks.demehr News Wiesbaden Phantomswww.wiesbaden-phantoms.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Ravensburg RazorbacksOpponents Map Ravensburg RazorbacksSpielplan/Tabellen Wiesbaden PhantomsOpponents Map Wiesbaden Phantomsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Ravensburg Razorbacks
Tübingen Red Knights
Tübingen Red Knights
Tübingen Red Knights
Tübingen Red Knights
Tübingen Red Knights

Potsdam Royals - Kiel Baltic Hurricanes

67.6 % gehen mit den Potsdam Royals

Berlin Rebels - Cologne Crocodiles

71.9 % halten's mit den Berlin Rebels

Stuttgart Scorpions - Schwäbisch H. Unic.

82.7 % setzen auf die Schwäbisch Hall Unicorns

Solingen Paladins - Berlin Adler

82.7 % tippen auf Sieg der Solingen Paladins

Neckar Hammers
Neckar Hammers
Neckar Hammers
Neckar Hammers

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Potsdam Royals

6

Dresden Monarchs

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Cologne Crocodiles

9

Ingolstadt Dukes

10

Allgäu Comets

Schwäbisch Hall Unicorns

Munich Cowboys

Berlin Rebels

Gießen Golden Dragons

Potsdam Royals

Braunschweig NY Lions

Dresden Monarchs

Berlin Kobras

Cologne Crocodiles

Nürnberg Rams

zum Ranking vom 17.06.2018
Neckar Hammers
Stuttgart Silver Arrows
Stuttgart Silver Arrows
Pforzheim Wilddogs
Biberach Beavers
Stuttgart Scorpions
Crailsheim Titans
Bad Mergentheim Wolfpack
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE