U16-Typhoons sind wieder auf Erfolgskurs

Erik  Retzlaff (28) erzielte einen Touchdown und acht Extrapunkte.Die U16-Footballer der TFG Typhoons scheinen endgültig in der Saison angekommenzu sein. Die "Fliedner-Schüler" gewinnen gegen die Troisdorf Jets mit 56:00, nachdem sie zum Saisonauftakt gegen die Assindia Cardinals aus Essen verloren und im zweiten Saisonspiel mit 43:00 bei der Spielgemeinschaft Bochum Cadets/Herne Black Barons gewonnen hatten. Damit sandten die Typhoons auch ein Signal Richtung Essen, dass sie nicht gewillt sind, den Cardinals die Oberliga-Meisterschaft dieses Jahres kampflos zu überlassen.

Zugleich lieferten sie ein Paradebeispiel, quasi eine Blaupause dafür, wie ein Footballspiel verlaufen kann, wenn es einem Team frühzeitig gelingt, sein Laufspiel zu etablieren. In der Folge spielte die Typhoons-Offense bis ins dritte Quarter hinein nichts anderes mehr als Run-Plays, wobei bereits zur Halbzeit eine beruhigende 28:00-Führung auf dem Scoreboard stand.

Und das, obwohl die Jets zu Spielbeginn ihrerseits mit einem starken Drive ins Spiel gefunden hatten. Erst nach drei First-Down-Läufen konnten die Gäste von der Typhoons-Defense gestoppt werden, wofür zwei aufeinanderfolgende Quarterback-Sacks von Linebacker Louis Hansmaennel und Defensive Back Nick Göritz sorgten. Fortan war es das Spiel der Typhoons-Offense von Coordinator Martin Pinter und das der Running Backs Levi Kaymaz (2 Touchdowns), Sooho Park, Ben Shepperd und Erik Retzlaff (jeweils 1 Touchdown), wobei Letzterer auch noch als Kicker sämtliche Touchdowns des Spiels mit erfolgreichen Points-after-Touchdown (PAT) veredeln konnte. Aufseiten der Typhoons-Defense kamen in Hälfte eins darüber hinaus noch zwei Interceptions durch Defensive Backs hinzu, eine durch Maximillian Hirschmann, eine zweite kurz vor dem Halbzeitpfiff durch Peter Kostenko, der diese zum 28:00-Halbzeitstand in die Essener Endzone tragen konnte.

In Hälfte zwei durften die Typhoons-Quarterbacks (QB) dann auch mal zeigen, was sie im Wurfarm haben. Das Ergebnis waren lange Pässe auf die Typhoons-Receiver, wobei sowohl Vishisht Choudhary den Pass von QB Tim Höltkemeyer als auch Frederik Wieding den von QB Robert Jasper jeweils nach sicherem Passfang in die Troisdorfer Endzone tragen konnten. Die beiden letzten Typhoons-Touchdowns der Partie wurden dabei bei durchlaufender Uhr, nach Eintreten der Mercy Rule erzielt, wozwischen Peter Kostenko noch seine zweite Interception des Tages gelungen war, die dem beeindruckenden Auftritt des stark dezimiert angetretenen Kaders von Defensive Coordinator Martin Pfeiffer die Krone Aufsetzte.

statistik
u16 TFG Typhoons - Troisdorf Jets 56:00 (07:00; 21:00; 14:00; 14:00)
Rather Waldstadion, Düsseldorf, 100 Zuschauer
07:00 3-Yard-Lauf Levi Kaymaz, PAT Erik Retzlaff
14:00 16-Yard-Lauf Levi Kaymaz, PAT Erik Retzlaff
21:00 3-Yard-Lauf Sooho Park, PAT Erik Retzlaff
28:00 35-Yard-Interception-TD Peter Kostenko, PAT Erik Retzlaff
35:00 Vishisht Choudhary nach 23-Yard-Pass Tim Höltkemeyer, PAT Erik Retzlaff
42:00 15-Yard-Lauf und PAT Erik Retzlaff
49:00 67-Yard-Lauf Ben Shepperd, PAT Erik Retzlaff
56:00 Frederik Wieding nach 24-Yard-Pass Robert Jasper, PAT Erik Retzlaff

Goergens - 15.05.2018

Erik  Retzlaff (28) erzielte einen Touchdown und acht Extrapunkte.

Erik Retzlaff (28) erzielte einen Touchdown und acht Extrapunkte. (© Typhoons / Bernd Thiel)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL Juniorswww.gfl-juniors.demehr News U17mehr News Düsseldorf Typhoonswww.tfg-typhoons.demehr News Troisdorf Jetswww.troisdorf-jets.deSpielplan/Tabellen GFL JuniorsLeague Map GFL JuniorsSpielplan/Tabellen Düsseldorf TyphoonsOpponents Map Düsseldorf Typhoonsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
U17
GFL Juniors
GFL Juniors
U19
U19

Hildesheim Invaders - Hamburg Huskies

65.4 % gehen mit den Hildesheim Invaders

Marb. Mercenaries - Ingolstadt Dukes

55.1 % sind überzeugt von den Marburg Mercenaries

Lübeck Cougars - Elmshorn Fighting Pirat.

49.7 % gehen mit den Lübeck Cougars

Gießen Golden Dragons - Wiesbaden Phantoms

48.6 % sehen als Sieger die Wiesbaden Phantoms

4. Liga
GFL

Jugend

football-aktuell Ranking

1

Düsseldorf Panther

2

Paderborn Dolphins

3

Cologne Crocodiles

4

Wiesbaden Phantoms

5

Düsseldorf Typhoons

6

Schwäbisch Hall Unicorns

7

Darmstadt Diamonds

8

Hamburg Huskies

9

Stuttgart Scorpions

10

Fursty Razorbacks

Wiesbaden Phantoms

Stuttgart Scorpions

Mainz Golden Eagles

Langenfeld Longhorns

Berlin Rebels

Düsseldorf Typhoons

Schwäbisch Hall Unicorns

Heidelberg Hunters

Fursty Razorbacks

Dresden Monarchs

zum Ranking vom 17.06.2018
GFL 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE