Dritte Niederlage für Swans

Die Hamburg Swans empfingen die Flensburg Sealords zum ersten Heimspiel der Saison 2018, mussten sich aber trotz gesteigerter Leistung im Vergleich zu den Vorwochen mit 7:25 geschlagen geben. In den ersten beiden Saisonspielen waren es vor allem Fehler der Offense, welche die Swans immer wieder in schlechte Ausgangspositionen brachten und letztendlich die Niederlagen mitverantworteten. Zwar beging die Offense der Swans weniger Fehler als in den Vorwochen, dennoch stand am Ende des ersten Drives eine Interception zu Gunsten der Sealords zu gute. Diese Interception wurde bis an die fünf Yard Line der Swans getragen. Zunächst hielt die Defense der Swans gut stand, aber im dritten Versuch kam der Touchdown-Pass in die Endzonen Ecke bei dem der Cornerback den Größenunterschied zum Flensburger Receiver nicht ausgleichen konnte. Den Extrapunkt blockte Phil Stolzenburg und das erste Viertel endete mit 0:6.

Im zweiten Viertel verschossen die Flensburger zunächst ein Field-Goal Versuch. Kurz darauf fixierte Nils Lübeck mit einem 80 Yard Punt die Flensburger an die eigene Endzone. Die Defense der Swans erzwang daraufhin ein Punt und der Angriff der Swans startete mit hervorragender Feldposition. Nun kam der Angriff der Swans das erste Mal in diesem Jahr richtig in Schwung. Ein Pass von Quarterback Marlo Panier auf Receiver Martin Kirmse brachte die Swans an die gegnerische 10-Yardline. Ein weiterer Pass von Panier auf Kirmse bedeuteten die ersten Offense Punkte in dieser Saison. Der Extrapunkt zum 7:6 durch Dennis Schipper saß ebenfalls und so gingen die Swans das erste Mal in dieser Saison in Führung. Diese Führung hielt allerdings nicht lang an. Das Swans Defensive Backfield fiel auf einen angetäuschten Screenpass rein und der Flensburger Quarterback brachte den tiefen Pass an und die Flensburger übernahmen mit 7:12 erneut die Führung. Mit noch wenigen verblieben Sekunden bis zur Pause, erhielten die Swans den Ball zurück. Leider fing die Flensburger Defense erneut den Ball ab und trug ihn in die Hälfte der Swans. Mit noch zwölf Sekunden zu spielen, warfen die Flensburger einen tiefen Pass in die Ecke der Endzone, trotz Double-Coverage schaffte es der Sealords Receiver sich durchzusetzen und auf 19:7 zu erhöhen.

Im dritten Viertel gaben sich beide Verteidigungslinien nichts. Jeweils einmal wurde der Swans und der Sealords Angriff bei einem vierten Versuch gestoppt, was auch ein punkteloses drittes Viertel bedeutete. Zu Beginn des vierten Quarters war es der vierte tiefe Pass der Sealords, welcher sein Ziel fand und in die Endzone der Swans getragen wurde. Das 25:7 war ebenfalls der Endstand und somit starten die Swans mit drei Niederlagen in die Saison. Am 26. Mai erwarten die Hamburg Swans die Hamburg Heat zum Duell der sieglosen Teams. Kickoff ist um 15 Uhr auf dem TSG Swans Field.

Schlüter - 15.05.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Flensburg Sealordswww.sealords.demehr News Hamburg Black Swanswww.hamburg-swans.demehr News Hamburg Swanswww.hamburg-swans.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Flensburg SealordsOpponents Map Flensburg SealordsSpielplan/Tabellen Hamburg Black SwansOpponents Map Hamburg Black Swansfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Hamburg Swans
Hamburg Huskies
Hamburg Huskies
Hamburg Huskies
Hamburg Huskies
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen

Dresden Monarchs - Allgäu Comets

80.8 % sehen als Sieger die Dresden Monarchs

Stuttgart Scorpions - Ravensb. Razorbacks

50.3 % glauben an den Sieg der Ravensburg Razorbacks

Tübingen Red Knights - Weinheim Longhorns

80.2 % gehen mit den Weinheim Longhorns

Dortmund Giants - Münster Blackhawks

53.9 % glauben an den Sieg der Münster Blackhawks

Hamburg
Hamburg
Bayern
Bayern

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Dresden Monarchs

5

Frankfurt Universe

6

Potsdam Royals

7

Marburg Mercenaries

8

Kiel Baltic Hurricanes

9

Cologne Crocodiles

10

Allgäu Comets

Augsburg Raptors

Munich Cowboys II

Erding Bulls

Biberach Beavers

Feldkirchen Lions

Hof Jokers

Landsberg X-press

Franken Timberwolves

Regensburg Phoenix

Bremerhaven Seahawks

zum Ranking vom 16.09.2018
Hessen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE