Es läuft gut bei den Eagles

Aufmerksames Zuhören hilft offensichtlich - die Pannonia Eagles gewannen auch in Wien.An diesem Tag meinte es der Wettergott gut mit den Footballern auf der Ravelin im 10 Wiener Gemeindebezirk. Anderorts stürmte und regnete es ergiebig. Auf der Ravelin hingegen war perfektes Footballwetter angesagt, mit einem kurzen aber erfrischenden Regenschauer.

Nicht optimal waren dagegen die Vorausetzungen bei den Gästen aus Baumgarten. Die Pannonia Eagles mussten in ihr viertes AFL Division 2 Game mit ihrem dritten Quarterback #11 Sinisa Milanovic starten. Die beiden anderen Spielmacher, #19 Henrik Szokoll ist für rund neun Monate mit schwerer Knieverletzung außer Gefecht, #6 Michael Schöffauer war mit Fieber ebenso nicht spielbereit, konnten an diesem Tag nicht auflaufen. Trotzdem konnten sich die Gäste in einem spannenden Samstag-Nachmittagsspiel gegen die Vienna Knights II schlussendlich mit 28:13 durchsetzen und feierten somit den dritten Sieg im vierten Spiel in der Division 2.

Bei den Eagles läuft es also besser als gedacht, wie auch Obmann Andreas Krammer befand: "Ich freue mich über den verdienten Sieg, auch wenn der eine oder andere Schlüsselspieler an dem Tag gefehlt hat, war es eine sehr gute Leistung auf beiden Seiten des Balles. Über den Saisonverlauf bin ich bis dato sehr überrascht. Wir alle hätten nicht gedacht, dass wir nach vier Spielen bei drei Siegen stehen. Mal abwarten, was diese Saison noch so mit sich bringt."

Nach ersten Anlaufschwierigkeiten in der Offensive und ein paar Unstimmigkeiten in der Defense konnten die Hausherren aus Wien doch relativ früh im Spiel anschreiben. Die Führung hielt aber nicht lange, denn Running Back #83 Benedikt Riemann konnte mittels 35-Yard-Run anschreiben. Vor der Pause konnte Milanovic noch einen schönen Pass auf Receiver #13 Tobias Bruder anbringen und so stand es zur Halbzeit 14:7 für die Eagles.

In Hälfte zwei kam die Offense der Gäste immer besser in Schwung und konnte ein paar schöne Drives auf den Rasen der Ravelin zaubern, jeweils vollendet mit einem Lauf von #83 Benedikt Riemann und #11 Sinisa Milanovic. Letzterer vollendete, mit Hilfe seiner Receiver, einige schöne Passplays, die auch zu den vorher erwähnten Punkten führten. Die Defense der Adler hielt, bis auf ein paar Unachtsamkeiten, auch diesmal wieder sehr gut dagegen und ließ den Vienna Knights II kaum Spielraum.

Am Schluss nahmen die Eagles einen verdienten 28:13-Sieg aus Wien mit ins Burgenland und können sich aktuell über den zweiten Rang in der Division 2 Conference A freuen. Nächste Woche geht es auch gleich weiter für die Eagles, denn da gastieren die bis dato ungeschlagenen Warlords aus Wien in Baumgarten (19. Mai um 15 Uhr). Ein ungleich schwererer Gegner, der sicherlich alles tun wird, um die Siegesserie der Eagles auf eigenem Platz zu beenden.

Wittig - 14.05.2018

Aufmerksames Zuhören hilft offensichtlich - die Pannonia Eagles gewannen auch in Wien.

Aufmerksames Zuhören hilft offensichtlich - die Pannonia Eagles gewannen auch in Wien. (© Pannonia Eagles)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 2football.atmehr News Pannonia Eagleswww.pannonia-eagles.atmehr News Vienna Knightswww.knights.atmehr News Vienna Knights IIwww.knights.atSpielplan/Tabellen Division 2League Map Division 2Spielplan/Tabellen Pannonia EaglesOpponents Map Pannonia EaglesSpielplan/Tabellen Vienna Knights IIOpponents Map Vienna Knights IIfootball-aktuell-Ranking Europa
Pannonia Eagles
Pannonia Eagles
Tirol Raiders
Telfs Patriots
Schweiz
Schweiz
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
NFL
NFL
NFL
Europa
Europa
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE