Passgewitter im Keim erstickt

DB #6 Cody PastorinoMit einem klaren 55:14-Erfolg gegen die Allgäu Comets setzten die Schwäbisch Hall Unicorns am Sonntag im Kemptener Illerstadion eine weitere Duftmarke in der noch jungen GFL-Saison 2018. Ihre Gastgeber konnten bei ihrem Saisondebüt noch nicht mit ihrem neuen Spielsystem überzeugen.

Viel wurde vor dem Spiel über das neue System der Allgäu Comets, das von ihrem ebenfalls neuen Head Coach Stan Bedwell in der Winterpause eingeführt wurde, spekuliert. Mit Spannung wurde deshalb am Sonntag auch der erste Auftritt der Comets in diesem Jahr erwartet. Die selten gespielte, sogenannte Air-Raid-Offense, in der es keinen Running Back gibt und mit der man fast ausschließlich auf Pass-Spielzüge setzt, führte die Allgäuer allerdings zumindest am Sonntag noch nicht zum gewünschten Erfolg.

Dafür gab es zwei Hauptgründe. Zum Einen bedarf es bei einem derart passlastigen Angriff einer perfekten Abstimmung in jedem Spielzug. Diese war bei den Comets so früh in der Saison noch zu wenig zu erkennen. Der zweite Grund: Die Unicorns-Defense! Mit ihr stand den Allgäuern ausgerechnet zum Debüt einer in...

DB #6 Cody Pastorino

DB #6 Cody Pastorino (© Miladinovic)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Schwäbisch Hall Unicorns
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Bayern
Bayern
Bayern
Bayern
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Brandenburg
Brandenburg
Berlin
Berlin
Mecklenburg-Vorpommern
GFL 2
GFL 2
GFL
GFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE