Königliches Duell Nummer zwei

Dresdens LB A.J. Wentland fing im Hinspiel eine wichtige Interception kurz vor Spielende.Am kommenden Sonnabend treffen die Monarchs erneut auf die Potsdam Royals
Nach dem umkämpften 45:34-Hinspielerfolg wird auch das Rückspiel kaum leichter.

Es wartet das erste Heimspiel der German Football League (GFL) 2018 auf die Dresden Monarchs und ihre Fans. Zum zweiten Mal in kurzer Folge trifft dann mit den Potsdam Royals der jüngste Neuzugang der GFL-Staffel Nord auf Sachsens Footballer. Trotz ihrer Aufsteigerrolle sind die Brandenburger keineswegs ein leichtes Los. Das bewies das Team von Cheftrainer Michael Vogt in der Vorwoche zweifelsfrei. Auf heimischen Rasen zeigten die Royals auf beeindruckende Weise, dass sie schon jetzt zum engeren Kreis der Playoff-Kandidaten zählen. Nur dank einer starken Teamleistung konnten die Dresden Monarchs in Potsdam am Ende einen 45:34-Auftaktsieg feiern. Auch im Rückspiel in Dresdens Heinz-Steyer-Stadion ist ein mit offenen Visieren geführtes Duell zu erwarten. Potsdam ist gierig auf den ersten "großen Sieg". Dresden hingegen plant früh in der Saison seinen Anspruch auf einen Playoff-Platz zu untermauern.

Nach dem ersten GFL-Sieg der Potsdam Royals wurde ihr Cheftrainer Michael Vogt deutlich. Man sei froh über den klaren 55:0-Sieg gegen die Hildesheim Invaders. Doch ohne despektierlich klingen zu wollen, wäre er gespannt, wie man sich gegen die "großen Mannschaften" der GFL schlagen würde. Entsprechend würde er sich auf das Duell mit den Dresden Monarchs freuen. Vogt und sein Team zeigten schließlich auch gegen die Sachsen, was für Potenzial im Potsdamer Kader steckt. Bestens gecoacht und mit hervorragenden internationalen Spielern wie Quarterback David Austin Gahafer oder Running Back Tyvis Smith verstärkt, gehören die Royals schon jetzt zu den Mannschaften, auf die es zu achten gilt. Nur mit ihrer Erfahrung konnten die Monarchs in der Vorwoche das Blatt nach einem zwischenzeitlichen Rückstand noch drehen. Bis zum Schluss blieb Potsdam gefährlich.

"Wir haben gesehen, wie schnell uns Fehler gegen starke Mannschaften auf die Füße fallen. Wir müssen konzentrierter und zielstrebiger agieren, dürfen gute Mannschaften wie die Royals auf keinen Fall zu Punkten einladen", mahnt Monarchs Head Coach Ulrich Däuber. "Potsdam hat eine ausgezeichnete Offensive. Es muss uns gelingen, diese noch konsequenter unter Druck zu setzen oder sogar an der Seitenlinie zu halten. Zudem müssen wir dumme Strafen vermeiden. Diese hätten uns im Hinspiel fast das Genick gebrochen." Dass nicht alles im ersten Ligaspiel der Saison funktionieren kann, ist Däuber bewusst. Doch auch Michael Vogt wird aktuell alles geben, um seine Royals das kleine Quäntchen besser zu machen, welches am vergangenen Wochenende noch fehlte. Die Monarchs freuen sich auf das kommende Duell, auf bestens gefüllte Ränge und den so wichtigen heimischen Rückenwind. Auf Sachsens Footballfans wartet am Sonnabend im Dresdner Heinz-Steyer-Stadion (Kickoff: 15 Uhr) ein spannendes Duell zweier starker Teams. Oder reißerischer ausgedrückt: "Monarchs vs. Royals" – ein königliches GFL-Vergnügen.

Brock - 03.05.2018

Dresdens LB A.J. Wentland fing im Hinspiel eine wichtige Interception kurz vor Spielende.

Dresdens LB A.J. Wentland fing im Hinspiel eine wichtige Interception kurz vor Spielende. (© Brock)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Dresden Monarchswww.dresden-monarchs.demehr News Potsdam Royalswww.potsdamroyals.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Dresden MonarchsOpponents Map Dresden MonarchsSpielplan/Tabellen Potsdam RoyalsOpponents Map Potsdam Royalsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Dresden Monarchs
Dresden Monarchs
Dresden Monarchs
Chemnitz Crusaders
Chemnitz Crusaders

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Potsdam Royals

6

Dresden Monarchs

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Cologne Crocodiles

9

Ingolstadt Dukes

10

Allgäu Comets

Schwäbisch Hall Unicorns

Munich Cowboys

Berlin Rebels

Gießen Golden Dragons

Potsdam Royals

Braunschweig NY Lions

Dresden Monarchs

Berlin Kobras

Cologne Crocodiles

Nürnberg Rams

zum Ranking vom 17.06.2018
Vogtland Rebels
Vogtland Rebels

Dresden Monarchs - Braunschweig NY Lions

69.7 % glauben an den Sieg der Braunschweig NY Lions

Allgäu Comets - Munich Cowboys

70.3 % sind überzeugt von den Allgäu Comets

Rostock Griffins - Langenfeld Longhorns

65.9 % favorisieren die Rostock Griffins

Saarland Hurricanes - Albershausen Crusad.

80.5 % glauben an den Sieg der Saarland Hurricanes

Freiberg Phantoms
4. Liga
QB Terrel Robinson (Nr. 1, Berlin Rebels)...QB Terrel Robinson (Nr. 1, Berlin Rebels)...Foto-Show ansehen: GFL
Berlin Rebels vs. Dresden Monarchs
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE