Wilddogs verschenken Sieg

Wilddogs waren gegen die Miners dicht am ersten Sieg dran.Knapp 700 Zuschauer folgten dem Ruf ins Holzhof-Stadion an der Kanzlerstraße. Nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Spielen musste sich bei den Wilddogs etwas tun um die selbstgesteckten Ziele zu wahren. Doch direkt der Kickoff-Return der Gäste drohte zum Fiasko zu werden. Bis an die 13-Yard-Linie wurde der Ball getragen. Doch dann hielt die Defense stand, trotz vieler Strafen konnte die Position verteidigt werden und Heilbronn blieb nur das Field-Goal. Im ersten Viertel ist auch nicht viel mehr passiert, beide Teams schenkten sich nichts und trafen sich auf Augenhöhe. Ein Punt traf auf den nächsten. Lichtblicke waren ein Quarterback Sack von Jeremy Wenz, doch beim anschließenden Wilddogs-Angriff wurde der Ball gefumbelt. Quarterback Chris Treister war das im zweiten Viertel schließlich leid. Mit einem beherzten Lauf über 30 Yards befreiten er die Wilddogs aus dem Stillstand. Felix Dorn fing anschließend den Ball in der Endzone. Kicker Marvin Loth verwandelte den Extrapunkt. Die Wilddogs gingen mit einer Führung in die Halbzeit.

Beim Kick-Return nach der Halbzeit verletzte sich Olivier Lowe schwer und musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Eine Sprunggelenksverletzung wird ihn wohl der Rest der Saison an die Seitenlinie verbannen. Die Miners hingegen scheiterten an der Pforzheimer Defense und mussten abermals mit dem Field-Goal vorliebnehmen. Doch dann zog das Tempo in der Partei merklich an. Michel Theo erzielte auf Pforzheimer Seite den nächsten Touchdown, doch auch die Gäste konterten mit ihrem ersten Touchdown des Tages. Bei den Gästen gelang zudem noch die Two-Point-Conversion, der Ausgleich im Holzhof war damit erreicht. 14:14 zeigte die Anzeigetafel.
Das letzte Viertel brach an im Holzhof und auf beiden Seiten war alles auf Sieg gelegt. Chris Treister erzielte selbst den Touchdown für die Wilddogs. Er stürmte an der 5-Yard-Linie an allen vorbei und sprang mit einem beherzten Hechtsprung in die Endzone. Die Angriffsserie der Miners musste sich der Pforzheimer Defense geschlagen geben, der anschließende Field-Goal-Versuch der Wilddogs-Offense flog leider rechts am Pfosten vorbei. Es sollte die Entscheidung dieses Spieles sein. 15 Sekunden vor Schluss schafften die Gäste aus Heilbronn noch den Ausgleich zum 21:21. Der letzte Angriffsversuch der Wilddogs änderte an diesem Ergebnis auch nichts mehr.

"Nach zwei Niederlagen in Folge ist es natürlich gut diesen Punkt mitzunehmen. Doch das Spiel hätte anders ausgehen müssen", hadert Offensive-Urgestein Thomas Zink nach dem Spiel mit dem Resultat. Auch Coach Bernd Schmitt zog ein ähnliches Fazit: "Ein solches Spiel muss anders ausgehen. Wir hatten viele Chancen und uns das Leben durch unnötige Strafen selber schwer gemacht. Sowas kostet dich am Ende das Spiel, das war hier der Fall." Vorstand Kai Höpfinger ist zwar mit dem Ergebnis auch nicht zufrieden, zieht aber dennoch eine positive Bilanz "Die Kaderbreite wächst. Unser Team festigt sich auf mehreren Positionen und es sind deutliche Verbesserungen zu sehen. Wir liegen zwar aktuell hinter unseren sportlichen Zielen, doch bei der Mannschaftsentwicklung über all unsere Teams bin ich mehr als zufrieden:"
Die Lehren aus der Begegnung können die Wilddogs dann direkt auch in zwei Wochen verwirklichen, dann geht’s nämlich direkt zu den Heilbronn Miners. Bevor es dann am Pfingstmontag wieder im Holzhof zur Sache geht, dann werden die Freiburg Sacristans zu Gast in Pforzheim sein.

Gohlke - 30.04.2018

Wilddogs waren gegen die Miners dicht am ersten Sieg dran.

Wilddogs waren gegen die Miners dicht am ersten Sieg dran. (© Pforzheim Wilddogs/Kerstin Gienger)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Heilbronn Minerswww.heilbronn-miners.commehr News Heilbronn Salt Minerswww.heilbronn-miners.commehr News Pforzheim Wilddogswww.wilddogs.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Heilbronn MinersOpponents Map Heilbronn MinersSpielplan/Tabellen Pforzheim WilddogsOpponents Map Pforzheim Wilddogsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Pforzheim Wilddogs

Spiele Pforzheim Wilddogs

08.04.

Karlsruhe Engineers - Pforzheim Wilddogs

37

:

17

15.04.

Pforzheim Wilddogs - Biberach Beavers

18

:

27

29.04.

Pforzheim Wilddogs - Heilbronn Miners

21

:

21

12.05.

Heilbronn Miners - Pforzheim Wilddogs

31

:

23

21.05.

Pforzheim Wilddogs - Freiburg Sacristans

25

:

7

03.06.

Pforzheim Wilddogs - Weinheim Longhorns

28

:

15

09.06.

Freiburg Sacristans - Pforzheim Wilddogs

14

:

14

16.06.

Biberach Beavers - Pforzheim Wilddogs

51

:

38

24.06.

Holzgerlingen Twister - Pforzheim Wilddogs

34

:

14

07.07.

Pforzheim Wilddogs - Holzgerlingen Twister

22

:

15

21.07.

Pforzheim Wilddogs - Karlsruhe Engineers

41

:

38

04.08.

Weinheim Longhorns - Pforzheim Wilddogs

24

:

7

Spielplan/Tabellen Pforzheim Wilddogs
3. Liga West
3. Liga West
GFL
GFL
GFL
Flag
Flag
GFL 2

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Hamburg Huskies

Rhein-Main R. Offenbach

Wernigerode Mountain T.

Jade Bay Buccaneers

Gießen Golden Dragons II

Elmshorn Fighting Pirates

Cologne Ronin

Nordhorn Vikings

Radebeul Suburbian Foxes

Fulda Saints

zum Ranking vom 14.10.2018
5. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE