Kritische Draft für den Neuaufbau

Brock Osweiler wurde von den Dolphins geholt, die Chancen auf den erhofften neuen Franchise QB sinken damitJetzt müssen Dolphins General Manager Mike Tannenbaum und Head Coach Adam Gase zeigen was sie können. Nach einer Offseason, die bei der Free Agency mehr Schlagzeilen aufgrund der Abgänge (WR Landry, DT Suh, C Pouncey, TE Thomas), als wegen der Neuverpflichtungen (DE Quinn, RB Gore, WR Amendola, G Sitton) gemacht wurden, müssen die Dolphins nun am besten einige Volltreffer landen. Dabei darf das Team aber auch nicht seine Fans außer Acht lassen, denn durch den Abgang der bisher besten und beliebtesten Spieler hat man einiges an Kredit bei den Anhängern verloren.

Doch stellt sich nun die Frage, wo sich das Team am besten verstärken sollte. Um WR Jarvis Landry zu ersetzen, wurden Amendola und WR Albert Wilson geholt. Für die Position von Pouncey verpflichtete man C Daniel Kilgore und stellte ihm Pro Bowl G Josh Sitton an die Seite. Für den bereits in der Saisonmitte abgegebenen RB Jay Ajayi wurde nun Frank Gore geholt, um Kenyon Drake Zeit zum Durchatmen zu geben. Und DE Robert Quinn soll helfen die Produktivität beim Pass Rush zu erhalten, welche die Entlassung von Suh hinterlassen hat.

Enttäuscht wurden die Fans der Dolphins schon einmal diese Offseason, denn anstatt QB Ryan Tannehill über die Draft einen echten Wettbewerber an die Seite zu stellen und den Kampf um den Starterposten zu eröffnen, wurde QB Brock Osweiler geholt. Auch wenn Tannehill sicher nicht so schlecht ist, wie er oft gemacht wird und auch Osweiler sich in Denver über und in Houston unter Wert verkauft hat - erhofft hatten viele Fans einen Einstieg in den Wettbewerb um die potenziellen Franchise Quarterbacks in dieser Draft. Vor allem der Name Baker Mayfield wurde öfter mit Miami in Verbindung gebracht, mittlerweile gibt es sogar die Chance, dass Mayfield in den Top5 ausgewählt wird, was die Chancen des Teams vermindert ihn zu verpflichten. Zwar gibt es auch noch andere potenzielle Kandidaten wie Mason Rudolph oder Lamar Jackson, doch wäre die 11. Position für sie etwas früh. Jedoch könnte ein Trade einige Stellen nach hinten hier die beste Lösung sein, sollten es diese Spieler sein, auf die es die Dolphins abgesehen haben.

Bestenfalls sollten die Dolphins abwarten. Wenn wirklich ein Run auf die Quarterbacks losgehen sollte, bleiben andere hochtalentierte Spieler verfügbar, die dem Team in den Schoß fallen könnten. Zwar sind die Chancen so an einen RB Saquon Barkley oder DE Bradley Chubb zu bekommen. Doch haben die Dolphins Lücken bei den Linebackern und auf Defensive Tackle zu füllen, weshalb sie an 11. Stelle auch Spieler wie DT Vita Vea, OLB Roquan Smith oder ILB Tremaine Edmunds in Betracht ziehen könnten. Diese wären allerdings sicher nicht die populären Lösungen, wie sie sich die Fans erhoffen.

Schüler - 24.04.2018

Brock Osweiler wurde von den Dolphins geholt, die Chancen auf den erhofften neuen Franchise QB sinken damit

Brock Osweiler wurde von den Dolphins geholt, die Chancen auf den erhofften neuen Franchise QB sinken damit (© Schüler)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Miami Dolphinswww.miamidolphins.comSpielplan/Tabellen Miami DolphinsOpponents Map Miami Dolphinsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Miami Dolphins

Spiele Miami Dolphins

09.09.

Miami Dolphins - Tennessee Titans

27

:

20

16.09.

New York Jets - Miami Dolphins

12

:

20

23.09.

Miami Dolphins - Oakland Raiders

28

:

20

30.09.

New England Patriots - Miami Dolphins

38

:

7

07.10.

Cincinnati Bengals - Miami Dolphins

27

:

17

14.10.

Miami Dolphins - Chicago Bears

31

:

28

21.10.

Miami Dolphins - Detroit Lions

21

:

32

26.10.

Houston Texans - Miami Dolphins

42

:

23

04.11.

Miami Dolphins - New York Jets

13

:

6

11.11.

Green Bay Packers - Miami Dolphins

31

:

12

25.11.

Indianapolis Colts - Miami Dolphins

27

:

24

02.12.

Miami Dolphins - Buffalo Bills

21

:

17

09.12.

Miami Dolphins - New England Patriots

34

:

33

16.12.

Minnesota Vikings - Miami Dolphins

41

:

17

23.12.

Miami Dolphins - Jacksonville Jaguars

7

:

17

30.12.

Buffalo Bills - Miami Dolphins

42

:

17

Spielplan/Tabellen Miami Dolphins
New England Patriots
Sony Michel rannte erneut allen davon und erzielte 113 Yards und 2 Touchdowns

Conference Championship Games

Der Super
Bowl steht

New England Patriots
AFC East

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Chicago Bears

3

New England Patriots

4

Los Angeles Rams

5

Los Angeles Chargers

6

Indianapolis Colts

7

Seattle Seahawks

8

New Orleans Saints

9

Pittsburgh Steelers

10

Philadelphia Eagles

New England Patriots

San Francisco 49ers

Miami Dolphins

Buffalo Bills

New York Jets

Los Angeles Rams

Cincinnati Bengals

Oakland Raiders

Carolina Panthers

Houston Texans

zum Ranking vom 21.01.2019
AFC East
AFC West

AFC - NFC

7.5 % glauben hier an ein Remis!

AFC - NFC

49.5 % setzen auf die NFC

AFC - NFC

51.4 % denken: Sieg NFC

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE