Iron Swans verlieren in Oldenburg

Die Hamburg Iron Swans reisten zum zweiten Saisonspiel der U-19 Junioren Regionalliga Nord zu den ebenfalls aufgestiegenen Oldenburg Knights. Nach dem Auftaktsieg vergangene Woche in Hannover unterlagen die Bergedorfer bei ihrem zweiten Auswärtsspiel mit 20:24.

Der erste Drive der Swans Offense begann zunächst verheißungsvoll und die Kombination von Quarterback Niklas Kahrau auf Receiver Jannik Prehm machte da weiter, wo sie in Hannover aufgehört hatte. Prehm überlief seinen Gegenspieler und Kahrau warf den Ball perfekt in den Lauf, sodass Prehm nur noch in die Endzone stolpern musste um für die 6:0 Führung zu sorgen. Der Oldenburger Angriff brauchte ebenfalls nicht lange, um die ersten Punkte auf das Scoreboard zu bringen. Ein kurzer Pass, ein gebrochener Tackle und der Knights Receiver lief ohne Probleme in die Endzone der Swans. Die Two-Point-Conversion verhinderte die Defensive Line der Swans und somit stand es 6:6. Im nächsten Oldenburger Drive fing Safety Phil Bröder den Ball ab und brachte die Swans wieder in Ballbesitz. Im zweiten Viertel übernahmen die Knights die Führung, mit einem Punt-Return Touchdown und einem langen Touchdown-Pass sorgten die Oldenburger für den Zwischenstand von 6:18 aus Sicht der Swans.

Im dritten Viertel lief der Angriff der Swans wesentlich runder. Kahrau bediente immer wieder Prehm mit kurzen Pässen und Receiver Mika Stöhr brachte die Iron Swans dann bis auf die Goal Line der Knights. Von dort aus lief der wiedergenesene Jamen Werneke den Ball in die Endzone und verkürzte auf 12:18. Im nächsten Drive brachte ein fehlgeschlagener Punt-Fake der Oldenburger die Swans in eine gute Ausgangsposition. Die Offense der Swans nutze dies sofort aus und Niklas Kahrau fand den völlig freistehenden Justin Wegner in der Endzone. Nun saß auch der Extra-Punkt von Julius Kasiske und die Swans gingen mit 20:18 in Führung. Diese Führung hielt allerdings nicht lange an, weil der anschließende Kickoff zum Touchdown zurückgetragen wurde. Dies war der vierte Touchdown an diesem Tag vom Oldenburg Spieler mit der #23. Zwar konnte der Extra-Punkt geblockt werden, aber mit dem 20:24 Rückstand ging es dann in das letzte Viertel.

Im vierten Quarter schafften es die Swans nicht mehr in die Nähe der Knights Endzone und die Oldenburger ließen langsam die Zeit herunterlaufen. Somit blieb es am Ende bei einer bitteren Niederlage für die Iron Swans. Zwei Big-Plays und zwei Special-Team Touchdowns der Oldenburger machten letztendlich den Unterschied.

Am Sonntag den 29.04.2018 erwarten die Iron Swans die Hildesheim Invaders zum Home Opener. Kickoff ist um 15 Uhr auf dem Swans Homefield. Die Invaders gewannen ihr erstes Saisonspiel bei den Hannover Grizzlies mit 13:06, daher wird ein spannendes Spiel zu erwarten sein.

Schlüter - 24.04.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Hamburg Swanswww.hamburg-swans.demehr News Oldenburg Knightswww.oldenburgknights.demehr News Regionalliga U19Spielplan/Tabellen Regionalliga U19League Map Regionalliga U19Spielplan/Tabellen Hamburg SwansOpponents Map Hamburg SwansSpielplan/Tabellen Oldenburg KnightsOpponents Map Oldenburg Knightsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Hamburg Swans
Hamburg Blue Devils
Hamburg Blue Devils
Hamburg Blue Devils
Hamburg Blue Devils
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Niedersachsen
Niedersachsen

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Berlin Rebels

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Cologne Crocodiles

9

Marburg Mercenaries

10

Allgäu Comets

Cologne Falcons

Munich Cowboys

Buxtehude Jackrabbits

Gießen Golden Dragons

Cologne Crocodiles

Assindia Cardinals

Hildesheim Invaders

Nürnberg Rams

Elmshorn Fighting Pirates

Marburg Mercenaries

zum Ranking vom 19.08.2018
Hessen
Hessen
Bayern
Schleswig-Holstein
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE