Saarland souverän

Die Saarland Hurricanes sind erfolgreich in die neue Saison gestartet. Der Bundesliga-Absteiger war heiß zeigen zu können, was er so alles drauf hat. Außerdem wollte man mit einem hohen Sieg ein deutliches Zeichen setzen. Letzteres ist beim Gastspiel bei den Montabaur Fighting Farmers eindrucksvoll gelungen. Das Team von Head Coach Sturdivant fuhr einen ungefährdeten Sieg ein.

Aber zeigen, wozu das Team in der Lage ist, konnten einige Spieler noch nicht. Vor allem die Receiver konnten froh sein, wenn sie überhaupt einmal einen Ball in ihre Richtung bekamen. Coach Sturdivant beließ es bei seiner Spielzugauswahl bei einem sehr dominanten Laufspiel und streute nur ab und zu mal einen Pass ein. Sehr zum Leidwesen von Quarterback Brock Dale, der sicherlich gerne noch wesentlich mehr Pässe geworfen hätte. Aber letztlich war es nicht nötig. Insofern kann man den neuen Head Coach auch verstehen. Er musste bei weitem noch nicht alle Karten aufdecken und wollte den Score auch nicht unnötig in die Höhe treiben, schließlich war das 58:9 ein doch schon sehr klares Statement.

Brock Dales Arbeitstag war folgerichtig schon Mitte des 3. Viertels beendet. Ab da übernahm Marvin Fuchs das Kommando in der Offense. Zum Ende kam dann auch noch Kai Hunter als Spielmacher zum Einsatz, ehe wiederum Dale das Kommando für die Victoryformation übernahm.

Das Spiel begann mit einem Kickoff für die Canes. Die Gastgeber wurden schnell zu einem Punt gezwungen. Der erste Offense-Drive des Jahres unter Wettkampfbedingungen brachte die Mannschaft von Sturdivant bis kurz vor die Endzone der Gastgeber. Es lief noch nicht alles 100 Prozent rund aber der Drive zeigte den Zuschauern schon einmal, was die nächsten 2 Stunden folgen würde – eine für Montabaur kaum zu stoppende Laufoffense. So war der erste Drive der Canes auch der einzige in der 1. Halbzeit, der nicht in der gegnerischen Endzone endete. Statt desssen verwandelte Kicker Philip Gabel zur verdienten 3:0 Führung. Montabaur musste sich auch im 2. Anlauf wieder schnell vom Angriffsrecht trennen. Dieses Mal ließen sich die Jungs aus dem Saarland nicht mehr stoppen.

Lamar Hall fing einen Screen Pass von Brock Dale und trug diesen 20 Yards bis in die Endzone. Den nächsten Punt der Farmers returnierte Jarrett Lecas zu seinem ersten Touchdown bis in die Endzone. Im nächsten Drive zeigte Montabaur dann, dass sie nicht nur zum Zuschauen in die GFL 2 aufgestiegen sind. Nach einigen gelungenen Pässen durften sie die ersten Punkte der Saison zum 7:17 für sich verbuchen. Eigentlich gab es bei diesem Drive sogar 2 Touchdowns, denn ein Spieler der Gastgeber fing völlig unbedrängt einen langen Pass seines Spielmachers. Auf den Weg in die Endzone trat dieser aber wohl an der 10 auf die Auslinie. Verfolger hatte er zu diesem Zeitpunkt keine mehr. Was in diesem Anlauf nicht gelang, klappte dann aber zwei Spielzüge später.

Doch dem Stadionsprecher zum Trotz entwickelte sich in der Folge kein ausgeglichenes Footballspiel. Dieser Drive sollte für lange Zeit der letzte gelungene Drive der Hausherren gewesen sein. Für die Canes erhöhte in der Folge Niko Kneis auf 24:7. Nick Sweet stellte dann den Halbzeitstand von 31:7 her.

Nach der Pause war es Florian Messner, der als erstes den Ball in die gegnerische Endzone tragen durfte. Den fälligen Zusatzkick konnten die Westerwälder aber blocken und sogar komplet für 2 Punkte zurücktragen. Somit stand es 37:9. Die folgende Sequenz der Canes Offense beendete Stephan Mertsching mit einem spektakulären Catch in der Endzone. Mit beiden Füßen in der vorderen Ecke der Endzone fing er den perfekt geworfenen Pass von Dale, obwohl ein Verteidiger ihn hautnah coverte. Das war dann auch der letzte Pass des Tages für Dale. Marvin Fuchs durfte fortan das Kommando übernehmen. Und er schickte D’Marcus Rankin zum ersten Lauftouchdown auf die Reise, bevor er selbst im letzten Viertel mit einem Quarterbackkeeper für die letzten Punkte des Tages sorgte.

Es war eine gelungene Premiere für die Canes. Schmerzlich könnte allerdings der Ausfall von O-Liner Philip Roth werden. Er musste das Spiel Ende der ersten Halbzeit angeschlagen verlassen. Ansonsten kann Head Coach Joe Sturdivant zufrieden mit diesem Start sein. Die Mannschaft hat diszipliniert gespielt und nie einen Zweifel aufkommen lassen, wer am Ende den Platz als Sieger verlassen würde. Selbst die üblichen Abstimmungsprobleme, die man bei einem ersten Saisonspiel oft beobachten kann, kamen nur sehr selten vor.

Am Montag wird dieses Spiel dann mit einer Videosession abgehakt, bevor sich die Mannschaft dann ab Dienstag voll und ganz dem Heimspielgegner aus Gießen widmen wird. Wie eingangs erwähnt, hat Coach Sturdivant noch einige Pfeile im Köcher gelassen, die er sicherlich dann am kommenden Samstag ab 17 Uhr im Ellenfeldstadion abschießen wird.

Wittig - 23.04.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum Spielmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Montabaur Fighting Farmerswww.fighting-farmers.demehr News Saarland Hurricaneswww.saarland-hurricanes.comSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Montabaur Fighting FarmersOpponents Map Montabaur Fighting FarmersSpielplan/Tabellen Saarland HurricanesOpponents Map Saarland Hurricanesfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Saarland Hurricanes

Spiele Saarland Hurricanes

21.04.

Montabaur Fighting Farmers - Saarland Hurricanes

9

:

58

28.04.

Saarland Hurricanes - Gieß. Golden Dragons

41

:

24

06.05.

Nürnberg Rams - Saarland Hurricanes

28

:

15

12.05.

Saarland Hurricanes - Wiesbaden Phantoms

24

:

7

20.05.

Straubing Spiders - Saarland Hurricanes

45

:

42

26.05.

Saarland Hurricanes - Montabaur F. F.

51

:

0

09.06.

Saarland Hurricanes - Straubing Spiders

22

:

0

16.06.

Gießen Golden Dragons - Saarland Hurricanes

6

:

6

24.06.

Saarland Hurricanes - Albershausen Crus.

60

:

24

05.08.

Albershausen Crusaders - Saarland Hurricanes

29

:

43

11.08.

Saarland Hurricanes - Nürnberg Rams

43

:

13

25.08.

Saarland Hurricanes - Rav. Razorbacks

17:00 Uhr

02.09.

Ravensburg Razorbacks - Saarland Hurricanes

15:00 Uhr

08.09.

Wiesbaden Phantoms - Saarland Hurricanes

17:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Saarland Hurricanes
Nürnberg Rams
Nürnberg Rams
Albershausen Crusaders

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Berlin Rebels

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Allgäu Comets

Allgäu Comets

Kiel Baltic Hurricanes

Montabaur Fighting Farm.

Marburg Mercenaries

München Rangers

Cologne Crocodiles

Heilbronn Miners

Ingolstadt Dukes

Beelitz Blue Eagles

Hildesheim Invaders

zum Ranking vom 12.08.2018
Montabaur Fighting Farmers
Wiesbaden Phantoms
Straubing Spiders

Braunschweig NY Lions - Hildesheim Invaders

62.6 % gehen mit den Hildesheim Invaders

Frankfurt Universe - Kirchdorf Wildcats

55.3 % sehen als Sieger die Kirchdorf Wildcats

Berlin Adler - Paderborn Dolphins

92.2 % sehen als Sieger die Berlin Adler

Nürnberg Rams - Gießen Golden Dragons

92.2 % tippen auf Sieg der Nürnberg Rams

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE