Traumstart für Crocodiles

Das neue Traum-Duo der Crocodiles. QB Brad Strauss und RB Shayeen D. EdwardsDie Cologne Crocodiles waren dieses Jahr Ausrichter und Gastgeber des Stetson GFL Season Openers und der hätte besser nicht laufen können. Bei traumhaften sommerlichen Temperaturen fanden 2.173 Besucher in der Flughafenstadion im Sportpark Höhenberg. Dies stellte dann auch einen neuen Zuschauerrekord für die Domstädter dar. Das erwartete Verkehrschaos blieb aus, denn Viele hatten den im Vorfeld publizierten Hinweis berücksichtigt, dass die Parkplätze am Stadion durch den Zirkus Roncalli belegt seien und sich die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel lohnen würde. Und gelohnt hat sich der Besuch auf jeden Fall, zumindest für die Kölner Fans. Denn die Crocodiles schickten die Kiel Baltic Hurricanes mit einem deutlichen, aber auch in der Höhe verdienten, 32:14 wieder nach Hause.

Dabei hatten die Gäste einen Traumstart in die Partie. Gleich der erste Drive führte zum Erfolg. Nach nur sechs Spielzügen fand Quarterback Clayton Turner Receiver Benedikt Englmann über 13 Yards zur 7:0 Führung. Die Gastgeber brauchten etwas länger. Der erste Drive endete per Punt, aber im Gegenzug konnte die Kölner Defense die Kieler stoppen. Und dann kam gleich im ersten Viertel der Kölner Ausgleich. Jan Weinreich, der als Kölner Spielmacher startete, bediente Dominic Gröne sicher über 16 Yards zum 7:7-Ausgleich. Mit laufender Spielzeit konnten sich die Verteidigungsreihen immer besser auf ihr Gegenüber einstellen, so dass im zweiten Viertel erst 19 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff die Domstädter durch ein 32-Yard-Field-Goal von Dominic Gröne erstmals mit 10:7 nicht nur in Führung gingen, sondern auch in die Halbzeitpause.

Beide Head Coaches wussten, dass sie etwas umstellen mussten, wenn sie dieses Spiel gewinnen wollten, da die Verteidigungen nicht vielzuließen. Und so beschloss Patrick Köpper, der Head Coach der Cologne Crocodiles, den Quarterback zu wechseln. Mit Wiederanpfiff führte nun Bradley, genannt Brad, Strauss den Angriff der Krokodile. Und im ersten Drive dauerte es elf Spielzüge, bis Dominic Gröne einen Field-Goal-Versuch aus 28 Yards schießen wollte. Doch Kiel konnte zwar den Ball blocken, aber dann den retournierenden Dominique Martin nicht aufhalten, der das Ei über zwölf Yards in die Kieler Endzone zum 16:7 tragen konnte.

Von nun an kamen Brad Strauss fand immer besser ins Spiel. Und das, obwohl er erst vor neun Tagen zu der Kölner gestoßen war. Und Kiel, die sich bis dahin auf das Running Game konzentriert hatten, konnten den Pass-Angriff der Domstädter nur schlecht etwas entgegen setzen. So konnte Köln gleich im nächsten Drive den nächsten Erfolg einfahren. Shayeen D. Edwards, der neue Running Back, fand immer besser ins Spiel und erzielte seinen ersten Touchdown über acht Yards zum 23:7. Doch so leicht wollten sich die Gäste nicht geschlagen geben. Gleich im nächsten Spielzug stellte Julian Ampaw mit seinem 30-Yard-Touchdown-Lauf den alten Abstand wieder her.

Die Gastgeber wollten den Sack nun zumachen und wurden angepeitscht von den eigenen Fans. Auch wenn der nächste Drive mit einen Punt endete, bedeute dieses dann doch nicht den Angriffsverlust. Denn TJ Jiles fumbelte den Ball als vermeintlicher Returner und die Crocodiles brauchten die verbleibenden zehn Yards nun nur noch überbrücken. Und Shayeen D. Edwards erzielte so seinen zweiten Touchdown zum 29:14. Mit diesem Spielstand wurden dann letztmalig die Seiten gewechselt.

Köln nahm erstmal drei Minuten von der Uhr und Dominic Gröne erhöhte dann gleich per 35-Yard-Field-Goal auf 32:14. Kiel konnte zwar noch zweimal angreifen, wurde aber von der Crocodiles-Defense erfolgreich an weiterem Punkten gehindert. Und so blieb es beim 32:14 für die Crocodiles, die so nicht besser in die Saison hätten starten können.

In der anschließenden Pressekonferenz zeigte sich Head Coach Patrick Köpper mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Trotzdem hatte er natürlich auch Kritikpunkte. Insbesondere die zwölf Strafen für 94 Yards empfand er mehr als unnötig. "Ich will jedes Spiel gewinnen und dies war ein guter Start. Jetzt werden wir das Spiel analysieren und daran arbeiten, die Fehler zu beseitigen. Alles in allem ein sehr versprechender Anfang. Und wir peilen die Playoffs an. Wir müssen nun in jedem Spiel Hundert Prozent Gas geben."


Scoring:
00:07 Benedikt Englmann, 13-Yard-Pass von Clayton Turner (PAT Tim Albrecht)
07:07 Dominic Gröne, 16-Yard-Pass von Jan Weinreich (PAT Dominic Gröne)
10:07 Dominic Gröne, 32-Yard-Field-Goal
16:07 Dominique Martin, 12 Yards-Blocked-Field-Goal-Return
23:07 Shayeen D. Edwards, 8-Yard-Lauf (PAT Dominic Gröne)
23:14 Julian Ampaw, 30-Yard-Lauf (PAT Tim)
29:14 Shayeen D. Edwards, 10-Yard-Lauf
32:14 Dominic Gröne, 35-Yard-Field-Goal


Tillmann - 22.04.2018

Das neue Traum-Duo der Crocodiles. QB Brad Strauss und RB Shayeen D. Edwards

Das neue Traum-Duo der Crocodiles. QB Brad Strauss und RB Shayeen D. Edwards (© Tillmann)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielVideo zum SpielFotoshow GFL Season Opener: Cologne Crocodiles - Kiel Baltic Hurricanes (Tillmann)mehr News GFLwww.gfl.infomehr News Cologne Crocodileswww.cologne-crocodiles.demehr News Kiel Baltic Hurricaneswww.hurricanes-kiel.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Cologne CrocodilesOpponents Map Cologne CrocodilesSpielplan/Tabellen Kiel Baltic HurricanesOpponents Map Kiel Baltic Hurricanesfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Kiel Baltic Hurricanes

Spiele Kiel Baltic Hurricanes

21.04.

Cologne Crocodiles - Kiel Baltic Hurricanes

32

:

14

28.04.

Hamburg Huskies - Kiel Baltic Hurricanes

14

:

24

05.05.

Kiel Baltic Hurricanes - Berlin Rebels

6

:

17

12.05.

Braunschweig NY Lions - Kiel Baltic Hurricanes

42

:

3

19.05.

Kiel Baltic Hurricanes - Cologne Crocodiles

22

:

22

26.05.

Dresden Monarchs - Kiel Baltic Hurricanes

56

:

21

02.06.

Kiel Baltic Hurricanes - Hamburg Huskies

48

:

13

09.06.

Berlin Rebels - Kiel Baltic Hurricanes

24

:

28

16.06.

Kiel Baltic Hurricanes - Dresden Monarchs

31

:

34

23.06.

Potsdam Royals - Kiel Baltic Hurricanes

50

:

21

04.08.

Hildesheim Invaders - Kiel Baltic Hurricanes

15

:

14

11.08.

Kiel Baltic Hurricanes - Hildesheim Invaders

37

:

15

25.08.

Kiel Baltic Hurricanes - Potsdam Royals

16:00 Uhr

01.09.

Kiel Baltic Hurricanes - Braunschweig NY L.

16:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Kiel Baltic Hurricanes
Berlin Rebels
Berlin Rebels

GFL

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Berlin Rebels

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Allgäu Comets

Allgäu Comets

Kiel Baltic Hurricanes

Marburg Mercenaries

Hamburg Huskies

Dresden Monarchs

Cologne Crocodiles

Ingolstadt Dukes

Hildesheim Invaders

Kirchdorf Wildcats

Munich Cowboys

zum Ranking vom 12.08.2018
Potsdam Royals
Dresden Monarchs

Ingolstadt Dukes - Stuttgart Scorpions

86 % tippen auf Sieg der Ingolstadt Dukes

Lübeck Cougars - Solingen Paladins

55.3 % sind überzeugt von den Solingen Paladins

Düsseldorf Panther - Rostock Griffins

85.5 % favorisieren die Düsseldorf Panther

Ritterhude Badgers - Hamburg Blue Devils

85.5 % tippen auf die Ritterhude Badgers

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE