Hammer zum Auftakt in Kirchdorf

Aufsteiger Kirchdorf stürmte den Scorpions davon.In seinem ersten Spiel in der GFL siegte Aufsteiger Kirchdorf Wildcats mit 15:7 gegen die Stuttgart Scorpions und startet somit traumhaft in die erste Liga im American Football. "Der Dorfclub hat zugeschlagen", freute sich Präsident Hans-Peter Klein über den Auftaktsieg und war auch froh, dass die Organisation so hervorragend geklappt hat. "Ein großes Lob an unser Gamedayteam, das für die 1.000 Fans ein tolles Rahmenprogramm hingezaubert hat."

Es klang, als konnte man es kaum selbst fassen, dass die ersten GFL-Punkte unter Dach und Fach gebracht werden konnte. In Kirchdorf sah man den Sieg über eines der Traditionsteams der Liga natürlich als "sensationell", doch ganz so abwegig war die Vorstellung im Vorfeld ja nicht gewesen, dass die Aufsteiger Kapital daraus schlagen könnten, dass der Spielplan es zu Beginn gut mit ihnen meinte. Mit dem Heimvorteil, der sich schon in der GFL 2 immer wieder für Kirchdorf ausgezahlt hatte, im Rücken ging es mit den Stuttgart Scorpions schließlich gegen einen Gegner, der selbst eine enttäuschende Saison hinter sich hat und auch für das Jahr 2018 wieder einmal im Umbruch stecken könnte.

Aber klar: Für das Team aus der 5.000-Seelengemeinde am Inn war dieses erste GFL-Spiel nach so langen Jahren der Aufbauarbeit natürlich ein ganz besonderes. Das Spiel selbst war so zu Beginn ziemlich von Nervosität geprägt, und erst als Mitte des ersten Viertels Baris Dasar das erste Field Goal aus 35 Metern zur 3:0-Führung für die Wildcats erzielte, begann sich dies zu legen. Die Defense der Wildcats war zu diesem Zeitpunkt aber schon in GFL_Form, und nun schlugen auch die Special Teams zu: Ein Stuttgarter Fumble beim Kickoff Return ließ sie dicht an der eigenen Goal Line beginnen, und Maximilian Gerlsbeck und Bastian Lehner legten für die Gastgeber mit dem Safety zum 5:0 schnell nach.

Ein Safety zählt nur zwei Punkte - doch es ist immer wieder natürlich ein "Statement", wenn die Defense eine solche seltene Gelegenheit nutzen kann. Als die Gäste aus Stuttgart im zweiten Viertel selbst vorübergehend mit 7:5 in Führung gehen konnten, blieb dennoch das "Momentum" auf der Seite der Wildcats. Kurz vor der Halbzeit brachte Quarterback Tom Schmidtke einen Pass auf Rene Möll an, und die Kirchdorfer gingen mit einem 12:7-Vorsprung in die Kabinen

Nach der Pause war es die Abwehr der Wildcats, die mit der Defensive Line um Kilian Weber und Shannon Smith an der Line of Srimmage die Oberhoheit hatte und so dem Backfield mit Alexander Achammer, Sinan Günaltay und Dartez Jacobs in die Karten spielte. Ohne First Down beendeten die Gäste ihren ersten Drive im dritten Viertel, anschließend marschierte Kirchdorfs Offense beharrlich fast ber das gesamte Feld, ehe Dasar mit seinem 20-Yard-Field-Goal das 15:7 markierte.

Die Spannung stieg in der In(n) Energie Arena, nun war der ersehnte Auftaktsieg zum Greifen nah, aber doch noch längst nicht sicher. Erst als im letzten Viertel kurz vor Schluss Dartez Jacobs mit einer spektakulären Interception die Wildcats wieder in Ballbesitz, schien der Weg zum Sieg endgültig frei. Allerdings ausgerechnet jetzt stand dann auch die Stuttgarter Defense felsenfest und erzwang so eine allerletzte Chance für ihr Team. Die Scorpions kamen noch einmal knapp vor die Endzone der Hausherren - dann aber setzte Lorenz Klauser den entscheidenden Quarterback Sack, mit der Fumble Receovery war das Spiel gelaufen.

Der letzte First Down von Alexander Braunsperger machte es amtlich: Sieg für Kirchdorf. Feiernde Fans, teils ungläubiges Kopfschütteln, und die Mannschaft skandierte im Abschlusshuddle "Schmidtke Tom, Schmidtke Tom". Es war ein großer Erfolg für die Wildcats. Cheftrainer Christoph Riener kritisierte zwar ein wenig das Spielverhalten in den Special Teams, aber was sollte er in der Euphorie des Augenblicks schon groß meckern. Insgesamt lobte er die grandiose Mannschaftsleistung und richtete den Fokus bereits auf kommendes Wochenende, wenn es zum ersten Auswärtsspiel nach Marburg geht. Da wird es nun natürlich deutlich schwerer für die Wildcats, den Gegner zu überraschen.

Auerbach - 22.04.2018

Aufsteiger Kirchdorf stürmte den Scorpions davon.

Aufsteiger Kirchdorf stürmte den Scorpions davon. (© Franz Esterbauer)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielVideo zum SpielFotoshow Kirchdorf Wildcats vs. Stuttgart Scorpions (Frank BAUMERT)mehr News GFLwww.gfl.infomehr News Kirchdorf Wildcatswww.kirchdorf-wildcats.demehr News Stuttgart Scorpionsstuttgart-scorpions.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Kirchdorf WildcatsOpponents Map Kirchdorf WildcatsSpielplan/Tabellen Stuttgart ScorpionsOpponents Map Stuttgart Scorpionsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Kirchdorf Wildcats

Spiele Kirchdorf Wildcats

21.04.

Kirchdorf Wildcats - Stuttgart Scorpions

15

:

7

29.04.

Marburg Mercenaries - Kirchdorf Wildcats

33

:

7

05.05.

Kirchdorf Wildcats - Ingolstadt Dukes

20

:

20

19.05.

Kirchdorf Wildcats - Schwäbisch H. Unic.

0

:

29

02.06.

Kirchdorf Wildcats - Marburg Mercenaries

29

:

24

17.06.

Allgäu Comets - Kirchdorf Wildcats

35

:

23

30.06.

Kirchdorf Wildcats - Allgäu Comets

17

:

33

08.07.

Stuttgart Scorpions - Kirchdorf Wildcats

35

:

14

21.07.

Munich Cowboys - Kirchdorf Wildcats

12

:

13

04.08.

Ingolstadt Dukes - Kirchdorf Wildcats

21

:

9

11.08.

Kirchdorf Wildcats - Munich Cowboys

6

:

14

19.08.

Frankfurt Universe - Kirchdorf Wildcats

38

:

7

25.08.

Kirchdorf Wildcats - Frankfurt Universe

7

:

31

08.09.

Schwäbisch Hall Unicorns - Kirchdorf Wildcats

40

:

0

Spielplan/Tabellen Kirchdorf Wildcats
Schwäbisch Hall Unicorns
Schwäbisch Hall Unicorns
GFL Nord
GFL Nord
GFL
GFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE