Wolfpack U13 überzeugt in Duisburg

Die U13 aus Mönchengladbach schlug sich wackerMit einer ausgeglichenen Bilanz von einem Sieg und einer Niederlage sind die jüngsten American Footballer des Mönchengladbach Wolfpacks in die Saison gestartet. Am vergangenen Wochenende bezwang der Mönchengladbacher Nachwuchs am ersten Turniertag in Duisburg zunächst die U13 der Mülheim Shamrocks mit 16:0, danach unterlag das junge Rudel dem Team der Wuppertal Greyhounds denkbar knapp mit 0:6. Vor allem im zweiten Spiel schien für die junge Vitusstädter Truppe mehr drin. Der nächste Auftritt des 5-Tackle-Teams findet statt beim Heimturnier am 1. Mai in Mönchengladbach.

Der Start in die diesjährige Meisterschaftsrunde hätte für die beteiligten U13-Teams am Samstag kaum besser sein können. Bei bestem Footballwetter trafen sich vier der fünf Mannschaften aus der NRW Oberliga-Gruppe "Mitte" auf der Platzanlage der Spielgemeinschaft Seahawks/Riders zum Saisonauftakt in Duisburg. Die Mühlheim Shamrocks waren dem MG Wolfpack als Auftaktgegner zugelost worden und nach einer ersten Phase des Beschnupperns entwickelte sich schnell ein faires und ausgeglichenes Spiel. Vor allem die Defensive-Abteilungen auf beiden Seiten des Balles wussten zu gefallen, gaben dem gegnerischen Angriff kaum Möglichkeiten auf relevante Raumgewinne. Es dauerte bis in die 15. Minute, ehe die Offense des Wolfpacks die ersten Punkte auf das Scoreboard bringen konnte, Touchdown zur 6:0-Führung, die bis zur Halbzeitpause Bestand hatte.

Kurz nach Wiederanpfiff war es erneut die Defense des Rudels, die auf sich aufmerksam machte: Safety zum Ausbau der Führung auf 8:0. Mitte der zweiten Halbzeit dann die Vorentscheidung – dem Mönchengladbacher Angriff gelang durch den Quarterback ein weiterer Touchdown zum 14:0. Kurz vor Ablauf der Spieluhr konnte dann erneut die Verteidigung einen Safety erzwingen und ihre gute Leistung durch die abermals zwei Punkte zum Endstand von 16:0 für das Rudel krönen.

Head Coach Christian Finger war nach dem umjubelten Abpfiff denn auch voll des Lobes für "seinen" Nachwuchs: "Das war ein toller Auftakt für unsere Kids, die sich nach der anfänglichen Nervosität gut in die Partie eingefunden und viel von dem gezeigt haben, was wir uns in den langen Wochen des Wintertrainings erarbeitet haben."

Mit dem ersten Erfolgserlebnis im Rücken kamen die U13 dann auch im folgenden, zweiten Match des Tages gegen die Wuppertal Greyhounds gut und schnell ins Spiel. Sowohl Offense als auch Defense zeigten vollen Einsatz und gute Leistung gegen starke Wuppertaler, die vor allem mit ihrem Passspiel zu überzeugen wussten. Leider häuften sich dann aber schnell die Flaggen gegen das Mönchengladbacher Team, eine ganze Vielzahl von Strafen wurde gegen Mönchengladbach gegeben. Kurz vor der Pause gelang es dann dem Gegner, den ersten Touchdown des Spiels zu erzielen; beim Stand von 0:6 aus Mönchengladbacher Sicht wechselten die Teams die Seiten. Neu motiviert startete das junge Rudel dann in die zweite Halbzeit, zeigte gute Offensive-Aktionen, die aber leider nicht in Punkte umgemünzt werden konnten. Erneute hagelte es eine Vielzahl von Strafen gegen das Vitusstädter Team, das in der Folge dadurch keine Möglichkeit mehr hatte, das Spielgeschehen aktiv zu gestalten, geschweige denn in Ballbesitz zu Punkten zu kommen. Letzteres gelang auch den Greyhounds nicht mehr; so endete die Partie ohne weitere Scores mit 6:0 für Wuppertal.

Head Coach C. Finger hatte nach dem Spiel alle Hände voll zu tun, sich und sein frustriertes Team wieder aufzubauen: "Es ist nicht nur den Kindern schwer vermittelbar, dass die Schiedsrichter heute nicht wirklich gegen uns gepfiffen haben. Auch wenn darüber vielleicht an anderer Stelle noch einmal gesprochen werden sollte. Wir wollen unseren Blick stattdessen lieber auf uns richten - und da kann ich mit einigem Stolz sagen, dass wir heute trotz allem unser erstes Ziel erreicht und eine ganz hervorragende Leistung abgeliefert haben. Gemeinsam mit diesem tollen Team können wir uns jetzt schon auf den nächsten Spieltag freuen."

Und der wiederum findet in zwei Wochen in heimischen Gefilden statt. Am 1. Mai-Feiertag richtet das MG Wolfpack im eigenen Stadion an der Bruchstraße den zweiten Turniertag der diesjährigen U13-Oberligasaison aus. Ab 11 Uhr werden dann die Nachwuchsteams der Essen Assindia Cardinals, der SG Seahawks/Riders und der Wuppertal Greyhounds zu Gast in Mülfort sein.


Tillmann - 19.04.2018

Die U13 aus Mönchengladbach schlug sich wacker

Die U13 aus Mönchengladbach schlug sich wacker (© Wolfpack)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News U13mehr News Mönchengladbach Wolfpackwww.mg-wolfpack.demehr News Mülheim Shamrockswww.muelheim-shamrocks.demehr News Wuppertal Greyhoundswww.greyhounds-football.com football-aktuell-Ranking Deutschland
Wuppertal Greyhounds
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Paderborn Dolphins
Paderborn Dolphins
Paderborn Dolphins
Paderborn Dolphins
Bielefeld Bulldogs
Bielefeld Bulldogs
Remscheid Amboss
Remscheid Amboss
Troisdorf Jets
Cologne Falcons
Cologne Crocodiles
Solingen Paladins
Langenfeld Longhorns

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Potsdam Royals

6

Dresden Monarchs

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Cologne Crocodiles

9

Ingolstadt Dukes

10

Allgäu Comets

Schwäbisch Hall Unicorns

Munich Cowboys

Berlin Rebels

Gießen Golden Dragons

Potsdam Royals

Braunschweig NY Lions

Dresden Monarchs

Berlin Kobras

Cologne Crocodiles

Nürnberg Rams

zum Ranking vom 17.06.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE