Scheidungskrieg mit Derek Newton

Derek Newton wurde in Houston entlassenDie Houston Texans haben ihren ehemaligen starting Right Tackle Derek Newton entlassen; der war sehr lange verletzt und gerade auf dem Weg zu einer Reha-Einheit, als er vom vorzeitigen Vertragsende erfuhr. Er legte umgehend Beschwerde ein, was angesichts seiner Historie auch verständlich ist.

Newton war 2011 als Siebtrundenpick von den Texans unter Vertrag genommen worden; er spielte zunächst als Backup des späteren Vorsitzenden der Spielergewerkschaft Nflpa, Eric Winston, und erkämpfte sich nach dessen Entlassung den Starterposten; 2015 unterzeichnete er bei den Texans einen Fünf-Jahres-Vertrag über 26,5 Millionen Dollar, der jetzt vorzeitig terminiert wurde, was einmal mehr die hässliche "Business-Seite" der NFL zeigt.

Newton hatte sich nämlich im Oktober 2016 gegen die Denver Broncos die Patellasehnen beider Knie gleichzeitig gerissen und seitdem nicht mehr spielen können. Bill O’Brien hatte dem Fernsehsender ABC noch im März erklärt, dass Newton "nicht allzu viel im Frühling machen kann, aber er im Zeitplan ist. Keiner hat härter als Derek Newton gearbeitet, um wieder heranzukommen. Er ist einfach ein harter Arbeiter; der Kerl ist jeden Tag ab 06 Uhr da – fünf Tage die Woche und wahrscheinlich auch noch allein am Wochenende."

Das alles half jetzt nichts mehr; Newton hatte – wie erwartet – eine medizinische Untersuchung im März nicht bestanden; ein Rosterbonus über 500.000 Dollar wäre am 01. April fällig gewesen, aber den wollen die Texans nach zwei Jahren Verletzungspause nicht zahlen, was die Beschwerde von Newton auslöste. Der hatte sich nämlich ein Gutachten des wohl bekanntesten Arztes in der NFL, Dr. James Andrews, eingeholt, der ihm grünes Licht für die OTAs gegeben hatte.

Eine gütliche Einigung sieht sicher anders aus und das dazugehörige Verfahren dürfte wohl noch eine Weile andauern.

Bessere Aussichten gibt es dagegen für D-Liner Christian Cobington: Dem erklärten die Ärzte, dass sein gerissener Bizeps komplett ausgeheilt ist und er bedenkenlos wieder am Training teilnehmen kann. Covington brennt nach seiner Pause, die ihn im dritten Karrierejahr nur sieben Spiele bestreiten ließ. In den beiden Jahren zuvor kam der ehemalige Sechstrundenpick auf 31 von 32 möglichen Partien.

"Mir geht es perfekt" erklärte Covington dem Houston Chronicle. "Ich bin bereit. Ich bin bei 100 Prozent – ich kann nicht abwarten, bis es wieder losgeht. Ich fühle mich wieder wie ein Kind."

Wem würde das aber nicht so gehen, wenn er neben J.J. Watt, Whitney Mercilus und Jadeveon Clowney auflaufen dürfte?!



Carsten Keller - 13.04.2018

Derek Newton wurde in Houston entlassen

Derek Newton wurde in Houston entlassen (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Houston Texanswww.houstontexans.comSpielplan/Tabellen Houston Texans
Booking.com
Houston Texans
Houston Texans
Houston Texans
AFC South
AFC South
AFC South
AFC West
AFC West
NFC
AFC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE