Footballkrimi zum Saisonauftakt

Gleich im ersten Spiel der Saison kam es zu dem erwarteten Footballkrimi, von dem es bereits im Vorfeld geheißen hatte, es würde hier wohl die Meisterschaft in der 4. Liga entschieden. Beim Spiel der Tübingen Red Knights, die beim Bad Mergentheim Wolfpack antreten mussten, konnte sich das Wolfsrudel in einem spannenden, aber keinstenfalls ansehnlichen Spiel hauchdünn gegen die aus Tübingen angereisten Gäste mit 6:0 durchsetzen. Ein Ergebnis, das man eigentlich eher beim Fußball, denn beim Football erwarten würde.

Bad Mergentheim war schon im Jahr zuvor eine Feste, auf eigenem Platz nur sehr schwer zu bezwingen. Die Tübinger Gäste waren also gewarnt. Tübingen begann mit dem Angriffsrecht, musste dieses aber recht schnell wieder abgeben. Bad Mergentheims Offensive auf der anderen Seite hatte auch nur bedingt Freude am Ballbesitz, denn auch diese schaffte es nicht, nennenswerten Raumgewinn zu erzielen. Logische Konsequenz war der Befreiungsschlag der Mergentheimer. Eine ganze Zeit lang ging es am Anfang hin und her, ohne, dass etwas zählbares dabei auf einer der beiden Seiten herausgesprungen wäre. Mirza Canovic konnte eine Interception für die Red Knights fangen, doch ein Erfolg blieb den Rittern verwehrt.

Zu Beginn des zweiten Quarters war es dann doch soweit: Dem Wolfpack gelang es, die Verteidigungsreihen der Gäste zu durchbrechen. Gelungen improvisiert, fand der Taubertäler Import-Neuzugang, Da'Ronte Smith, seinen Passempfänger in der Endzone der Red Knights. Der Zusatzpunkt misslang, es blieb beim 6:0 zugunsten von Bad Mergentheim. Und es sollten die einzigen Punkte an diesem Spieltag bleiben...

Immer wieder hielt Tübingens Defensive den Angriffsbemühungen des Gastgebers stand und verschaffte der eigenen Offensive gute Feldpositionen. Doch es war wie verhext, denn der Knoten wollte einfach nicht platzen. Ob das an den Startschwierigkeiten beim ersten Saisonspiel lag, oder, ob es den Tübinger Gästen an der nötigen Konzentration mangelte, lässt sich nur vermuten. Eines steht jedoch fest: Für den Trainerstab der Red Knights Tübingen kommt in der Offense in den nächsten Wochen eine ganze Menge Arbeit zu.

Dennoch: Für die Ritter ist noch nicht alles verloren. Diese Partie hat man zwar mit 0:6 an das Bad Mergentheim Wolfpack abgeben müssen, doch hat man noch immer die Möglichkeit, am 02. Juni zurückzuschlagen, und den direkten Vergleich für sich zu entscheiden. Dafür müssen die Tübingen Red Knights allerdings mit mindestens sieben Punkten Unterschied zu Hause gegen das Wolfpack gewinnen. Eine durchaus lösbare Aufgabe. Bis dahin heißt es erst einmal, sich auf das Spiel am kommenden Samstag gegen den Aufsteiger, die Neckar Hammers vorzubereiten.

Axel Luley - 09.04.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Bad Mergentheim Wolfpackwww.badmergentheim-wolfpack.demehr News Tübingen Red Knightswww.red-knights.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Bad Mergentheim WolfpackOpponents Map Bad Mergentheim WolfpackSpielplan/Tabellen Tübingen Red KnightsOpponents Map Tübingen Red Knightsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
Tübingen Red Knights

Spiele Tübingen Red Knights

07.04.

Bad Mergentheim Wolfpack - Tübingen Red Knights

6

:

0

14.04.

Tübingen Red Knights - Neckar Hammers

28

:

6

29.04.

Tübingen Red Knights - Backnang Wolverines

14

:

7

12.05.

Tübingen Red Knights - Stuttgart Silver Arrows

14

:

21

20.05.

Ostalb Highlanders - Tübingen Red Knights

7

:

26

26.05.

Tübingen Red Knights - Badener Greifs

29

:

15

02.06.

Tübingen Red Knights - B.Mergentheim W.

30

:

22

16.06.

Neckar Hammers - Tübingen Red Knights

2

:

35

08.07.

Backnang Wolverines - Tübingen Red Knights

0

:

7

15.07.

Stuttgart Silver Arrows - Tübingen Red Knights

23

:

6

22.07.

Tübingen Red Knights - Ostalb Highlanders

16:00 Uhr

29.07.

Badener Greifs - Tübingen Red Knights

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Tübingen Red Knights
Bad Mergentheim Wolfpack
Bad Mergentheim Wolfpack
Bad Mergentheim Wolfpack
Stuttgart Silver Arrows Meister der Oberliga...Stuttgart Silver Arrows Meister der Oberliga...Foto-Show ansehen: 4. Liga
Stuttgart Silver Arrows vs. Tübingen Red...
Überblick: Foto-Shows Deutschland
Stuttgart Silver Arrows
Stuttgart Silver Arrows
Stuttgart Silver Arrows

Munich Cowboys - Kirchdorf Wildcats

66.9 % setzen auf die Munich Cowboys

Hamburg Blue Devils - Bremerhaven Seah.

60.1 % setzen auf die Hamburg Blue Devils

Kassel Titans - Mainz Golden Eagles

68.5 % tippen auf die Mainz Golden Eagles

Pforzheim Wilddogs - Karlsruhe Engineers

66.9 % sind überzeugt von den Karlsruhe Engineers

Ostalb Highlanders
Ostalb Highlanders
4. Liga Baden-Württemberg

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Ingolstadt Dukes

Hamburg Blue Devils

Würzburg Panthers

Assindia Cardinals

Saarland Hurricanes II

Trier Stampers

Bayreuth Dragons

Schwalmstadt Warriors

Schweinfurt Ball Bearings

Aschaffenburg Stallions

Bamberg Bucks

zum Ranking vom 15.07.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE