Bears mit starkem Finish

Die Styrian Bears konnten die Punkte aus St. Pölten mitnehmen.Das erste Heimspiel endete für die St. Pölten Invaders nach einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel gegen die Styrian Bears schlussendlich doch mit einem deutlichen Sieg der Gäste. Mit 40:24 ging der Sieg in die Steiermark.

Gleich zu Beginn konnten die Bears mit einem Touchdown in Führung gehen. Dem entgegneten die Invaders mit einem Field Goal durch Markus Schindele und verkürzten den Spielstand auf 3:6. Nach einem schönen Pass des Quarterbacks Raymond Burke gelang den Invaders durch Patrick Singer ein Touchdown und ein anschließendes Field Goal. Noch vor der Halbzeitpause konterten die Bears mit einem Touchdown und stellten den Score auf 10:13.

Im dritten Quarter punkteten die Invaders durch einen weiteren Touchdown, diesmal durch Maximilian Luger. Die Bears konnten aber wiederum umgehend antworten. Maximilian Luger schaffte es anschließend den Kickoff der Bears an deren 20-Yard-Linie zu returnen. Mit einem sehr guten Raumgewinn brachte Markus Wagner den Ball bis knapp vor die Endzone. Doch führte dies aufgrund einer starken Defensivleistung der Bears zu keinem Punktegewinn. Somit endete das dritte Quarter mit einer knappen 19:17-Führung für die Bears.

Durch eine Interception inklusive Touchdown konnte Georg Edlinger die Invaders im vierten Quarter neuerlich in Führung bringen. Mit dem anschließenden PAT stand es 24:19. Eine weitere Interception der Invaders durch Markus Schindele führte dann zu keinem Punktegewinn. Damit verpassten die Gastgeber eine mögliche Vorentscheidung.

Nach einer Interception durch die Bears konnten die Invaders Christopher Franke und Christoph Schildböck durch eine gekonnte Abwehr einen Run des Gegners verhindern. Nun zeigte sich allerdings die Klasse des ehemaligen Junioren Nationalteam-Quarterbacks der Bears, Christoph Gubisch. Mit ihm gelangen ihnen noch drei weitere Touchdowns, wonach sie am Ende das Spiel 24:40 gewinnen konnten.

Wittig - 08.04.2018

Die Styrian Bears konnten die Punkte aus St. Pölten mitnehmen.

Die Styrian Bears konnten die Punkte aus St. Pölten mitnehmen. (© Styrian Bears)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 1football.atmehr News St. Pölten Invaderswww.invaders.atmehr News Styrian Bearswww.bearsfootball.atSpielplan/Tabellen Division 1League Map Division 1Spielplan/Tabellen St. Pölten InvadersOpponents Map St. Pölten InvadersSpielplan/Tabellen Styrian BearsOpponents Map Styrian Bearsfootball-aktuell-Ranking Europa
German Bowl XLI
German Bowl Travel
St. Pölten Invaders

Spiele und Tabelle St. Pölten Invaders

31.03.

Bratislava Monarchs - St. Pölten Invaders

54

:

0

06.04.

St. Pölten Invaders - Styrian Bears

6

:

21

04.05.

Vienna Vikings II - St. Pölten Invaders

25

:

16

11.05.

St. Pölten Invaders - Vienna Knights

6

:

21

01.06.

St. Pölten Invaders - Vienna Vikings II

13

:

20

09.06.

Vienna Knights - St. Pölten Invaders

23

:

14

22.06.

St. Pölten Invaders - Bratislava Monarchs

13

:

31

30.06.

Styrian Bears - St. Pölten Invaders

21

:

12

Bratislava Monarchs

.875

8

7

1

0

331

:

118

Vienna Knights

.750

8

6

2

0

173

:

145

Styrian Bears

.625

8

5

3

0

170

:

162

Vienna Vikings II

.250

8

2

6

0

105

:

218

St. Pölten Invaders

.000

8

0

8

0

80

:

216

13.07.

Carinthian Lions - St. Pölten Invaders

22

:

21

Spielplan/Tabellen St. Pölten Invaders
Nationalteam
Nationalteam
Nationalteam
Division 4
EM Frauen
EM Frauen
Finnland knackt Schwedens DefenseHead Coach Mika Elorantas Frauenfootballteam aus Finnland steht kurz davor, erneut Europameister zu werden.  Zwischen den Teams von Schweden und Finnland gibt es traditionell eine große sportliche Rivalität, die sich in allen betriebenen Sportarten widerspiegelt. Das ist im American Football nicht anders. So schlug während der Finnkampen Spiele im Oktober 2018 die Frauenfootball Auswahl von Finnland die Schwedinnen nur knapp mit 21:20. In Leeds während der Frauenfootball...alles lesenSusanne Erdmann sichert dritten PlatzLisa Neubauer schlägt SpanienLeichter Aufgalopp für Finnland
EM Frauen
Schweden ringt Britannien niederAuch das britische Laufwunder RB Ruth Matta konnte in Leeds die 6:9 Auftaktniederlage gegen Schweden während der Europameisterschaft der Frauenfootballerinnen nicht verhindern. Während Schweden es verstand, mit ihren wenigen Chancen frühzeitig zu punkten, bemühte sich der Gastgeber zwar emsig, musste jedoch zur Pause nach zwei Vierteln erkennen, dass ihr Laufspiel zu oft in den Verteidigungslinien der Schwedinnen stecken blieb. Erst ein 74 Yards...alles lesenSpaniens Frauen erringen ersten TeamerfolgGroßbritannien erreicht EM FinaleGroßbritannien gewinnt EM Auftakt
Finnland
Finnland
Finnland
Großbritannien
Großbritannien
Österreich
Österreich
Schweden
Schweden
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE