Everyday-Equipment für die Athletik

Speed LadderWer seit Jahren Football betreibt, weiß genau, dass sich die Dynamik des eigenen Körpers während der Wintermonate verändern kann. Je nachdem welche Position du spielst oder worauf du hinarbeitest, hast du dir wahrscheinlich verschiedenste Ziele für die spielfreie Zeit gesetzt. Vielleicht willst du ein wenig Masse verlieren, um künftig eine andere Position zu spielen? Oder vielleicht ist bei das genaue Gegenteil zutreffend, du willst lieber an Masse zulegen, um auf dem Feld noch robuster zu sein. In beiden Fällen wirst du Veränderungen in deiner Athletik merken. Unter Umständen verlierst du Kondition, Agilität, Explosivität oder auch ein wenig Kraft, solltest du zu drastisch Gewicht abnehmen. Beim Football haben allerdings alle Positionen unabhängig von der Körperkomposition einen gemeinsamen Nenner: Je athletischer du bist, desto besser wirst du performen.

Playmakers hat kürzlich eine Serie an essenziellen Trainingsgeräten herausgebracht, um dich bei der Saisonvorbereitung zu unterstützen. In diesem Sinne möchten wir dir einige der Übungen vorstellen, die dich über die Offseason hinaus athletischer machen und dir helfen, langfristig in Form zu bleiben.

Ladderdrill: Die Veteranen unter euch kennen dieses Gerät sicherlich in- und auswendig, da Workouts damit fast bei jedem positionsspezifischem Drill zum Einsatz kommen. Egal welche Stufe der Komplexität du damit trainierst, eine Sache ist wirklich wichtig zu beachten: Die Kontinuität macht den Unterschied. Sicherlich kannst du dich jedes Jahr aufs Neue darauf stürzen und dich in der Halle damit anfreunden, bis du die Übungen beherrscht. Aber den Unterschied im Spiel kannst du erst feststellen, wenn du dieses Gerät wiederholt benutzt - über Wochen, Monate und Jahre. Das Gerät ist zwar nicht superklein, aber dafür ist es sehr leicht und überall einsetzbar. Die Experten unter euch können damit im Sand ein noch intensiveres Workout erleben.

Bauchroller: Den Torso zu trainieren, beschert einem nicht nur eine ästhetische Figur, im Football ist ein starker Rumpf essentiell. In den letzten Dekaden gab es im professionellen Football einen Wandel im Krafttraining. Die traditionellen Übungen wurden analysiert und durch komplexere Übungen ersetzt. Meist spannen diese Übungen Muskeln über mehrere Gelenke mit ein, da die komplexeren Übungen oft auch den Rumpf mit beanspruchen. Bankdrücken wird zwar immer noch vor der Draft in der NFL getestet, aber die Übung wird von Fachleuten schon seit langem als überschätzt eingeordnet. Im Football ist kein Akt gradlinig. Stets muss man agieren, justieren, neu ansetzen, Geschwindigkeiten verändern und mehr oder eben minder Kraft einsetzen, um ans jeweilige Ziel zu gelangen. Sprich: Football ist ein 360-Grad-Sport. Deswegen wird seit längerem der Fokus auf die Stärkung der Rumpfmuskulatur gelegt, da diese bei diesen komplexen Bewegungen des Körpers am meisten arbeiten muss. Der Bauchroller ist ideal für das Rumpftraining, da das Hauptaugenmerk der Übung auf der Rumpfmuskulatur liegt, diese Übung aber auch stets Muskelgruppen über mehrere Gelenke anspricht.

Springseil:
Das Springseil hat oft ähnliche Effekte wie der Ladderdrill. Es fördert Agilität, Explosivität und die Ausdauer bei schnellen Richtungswechseln. Der Vorteil des Springseils ist jedoch nicht zu verkennen. Denn anders als beim Ladderdrill kann man das Springseil so ziemlich in jedem Studio zum Einsatz kommen lassen. Es nimmt nicht nur weniger Platz in der Sporttasche ein, sondern benötigt auch nur wenig Raum bei der Durchführung im Studio.

Faszienrolle: Um deinen Körper optimal in Balance zu halten, ist es extrem wichtig, dass du deine Faszien regelmäßig dehnst und lockerst. Faszien sorgen unter anderem für Stabilität und Flexibilität und können bei Verklebungen oder Verhärtungen zu einer Reihe von Beschwerden führen. Faszien sind ein netzartiges Gewebe, das so ziemlich alles im Körper an Ort und Stelle hält. Sie können sogar Nervenimpulse weitergeben, sodass sich Verletzungen oder Vernarbungen im Körper über die fasziale Verbindung auf andere Organe auswirken können. Heutzutage werden sie bereits als Teil des Nervengewebes angesehen, da unzählige Nervenenden darin verlaufen. Wieso ist es aber wichtig, die Faszien zu dehnen? Faszien übertragen die Kraft vom Muskel zum Knochen und zu den Gelenken. Und so wie man Muskeln dehnen muss, um sie langfristig belastbar zu halten, muss man dies auch mit den Faszien tun. Die Faszienrolle ist recht leicht anzuwenden: Man legt sich entweder darauf oder stemmt sich mit dem zu bearbeitenden Muskel dagegen und rollt langsam vom Anfang bis zum Ende des Muskels. Die Intensität lässt sich entweder mit dem Gewicht oder durch die Beschaffenheit der jeweiligen Rolle variieren. Die Playmakers-Faszienrolle verfügt daher über unterschiedliche Strukturen im Verlauf der Rolle.

Daniel Vöhringer / Playmakers - 05.04.2018

Speed Ladder

Speed Ladder (© Fabian Uebe / Playmakers)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFitness-Kleingeräte bei Playmakers Football Equipment bei Playmakers kaufenmehr News Equipment aktuell
USA erleben
Equipment aktuell
Vor der Big ShowAnlässlich des bevorstehenden German Bowls hat Playmakers zwei der konkurrierenden Finalteilnehmer bezüglich ihrer Playoff-Erfahrung und Endspielvorbereitung rund um das Thema Equipment interviewt. Auf der einen Seite hätten wir zunächst Jerome Manyema von den Schwäbisch Hall Unicorns, ein herausragendes "Eigengewächs" aus der Jugendarbeit der Einhörner. Er stand 2017 bereits im Kader der Jugendnationalmannschaft. Auch das deutsche...alles lesenCheck dein Equipment!Revolution beim Shoulder PadDie Entwicklung des Footballhelms

Spannende Insights aus
der Welt des Equipments
 
in Kooperation mit

Europa
Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE