Keine 48 Stunden

Richard Sherman wechselt die SeitenRichard Sherman, seines Zeichen Star-Cornerback und vierfacher Pro-Bowl-Teilnehmer, brauchte nicht mal 48 Stunden um ein neues Team zu finden. Nachdem er aus Gehalts-Gründen von den Seattle Seahawks entlassen worden war schließt er sich jetzt den San Francisco 49ers an und trifft mindestens zwei Mal pro Jahr auf sein Ex-Team.

Sherman unterzeichnete einen Drei-Jahres-Vertrag über maximal 39 Millionen US-Dollar, von denen fünf Millionen für seine Unterschrift fließen. Das Grundgehalt im ersten Jahr ist sehr niedrig, es sind aber hohe Bonus-Zahlungen vorgesehen. Erreicht er im ersten Jahr den Pro Bowl sind große Teile der nächsten Gehälter garantiert.

Dieser Deal macht für beide Seiten Sinn. Sherman bleibt an der Westküste in der Nähe seiner ehemaligen Alma Mater von Stanford. Wenn er Leistung bringt, verdient er sehr gut und die Chancen auf einen Super-Bowl-Sieg der 49ers steigen. Zudem kann er zwei Mal im Jahr seinem Ex-Team zeigen, dass sie einen Fehler gemacht haben.

Die 49ers erhalten ohne großes Risiko einen echten Super Star der NFL, welcher schon mit Defensive Coordinator Robert Saleh zusammen gearbeitet hat. Da er das System aus Seattle schon kennt, sollten nach seiner Gesundung keine Anlaufschwierigkeiten entstehen. Der nach einem Achilles-Sehnen-Riss immer noch genesende Sherman wurde vorher von den 49ers Ärzten durchgecheckt. Das Risko sollte also gering sein. Der bald 30-jährige kann im Team dann auch die jungen Spieler führen und mit dem System vertraut machen. Alles in allem sieht es also nach einer Win-Win-Situation für alle Beteiligten aus.

Kavalirek - 11.03.2018

Richard Sherman wechselt die Seiten

Richard Sherman wechselt die Seiten (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News San Francisco 49erswww.sf49ers.comSpielplan/Tabellen San Francisco 49ersOpponents Map San Francisco 49ersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
San Francisco 49ers

Spiele San Francisco 49ers

09.09.

Minnesota Vikings - San Francisco 49ers

24

:

16

16.09.

San Francisco 49ers - Detroit Lions

30

:

27

23.09.

Kansas City Chiefs - San Francisco 49ers

38

:

27

30.09.

Los Angeles Chargers - San Francisco 49ers

29

:

27

07.10.

San Francisco 49ers - Arizona Cardinals

18

:

28

16.10.

Green Bay Packers - San Francisco 49ers

33

:

30

22.10.

San Francisco 49ers - Los Angeles Rams

10

:

39

28.10.

Arizona Cardinals - San Francisco 49ers

18

:

15

02.11.

San Francisco 49ers - Oakland Raiders

34

:

3

13.11.

San Francisco 49ers - New York Giants

23

:

27

25.11.

Tampa Bay Buccaneers - San Francisco 49ers

27

:

9

02.12.

Seattle Seahawks - San Francisco 49ers

43

:

16

09.12.

San Francisco 49ers - Denver Broncos

20

:

14

16.12.

San Francisco 49ers - Seattle Seahawks

22:05 Uhr

23.12.

San Francisco 49ers - Chicago Bears

22:05 Uhr

30.12.

Los Angeles Rams - San Francisco 49ers

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen San Francisco 49ers
Arizona Cardinals
Amari Cooper war nicht zu stoppen von den Eagles

NFL Woche 14

Sensationen
über Sensationen!

Arizona Cardinals

NFL

football-aktuell Ranking

1

Chicago Bears

2

Los Angeles Rams

3

Kansas City Chiefs

4

New Orleans Saints

5

Los Angeles Chargers

6

Seattle Seahawks

7

New England Patriots

8

Dallas Cowboys

9

Houston Texans

10

Pittsburgh Steelers

Chicago Bears

New England Patriots

New York Giants

Seattle Seahawks

Green Bay Packers

Los Angeles Rams

Washington Redskins

Pittsburgh Steelers

Kansas City Chiefs

Atlanta Falcons

zum Ranking vom 10.12.2018
Arizona Cardinals
NFC East
NFC North
NFC South
NFC West
Jeff Wilson #41 (San Francisco 49ers)Jeff Wilson #41 (San Francisco 49ers)Foto-Show ansehen: Denver Broncos
San Francisco 49ers - Denver Broncos
Überblick: Foto-Shows NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE