Hört Julius Peppers nach OP auf?

Julius Peppers überzeugte auch in diesem Jahr wiederDefensive End Julius Peppers, mittlerweile 38 Jahre alt, wurde diese Woche an seiner rechten Schulter operiert; ob es der künftige Hall of Famer noch einmal in der nächsten Spielzeit in der NFL versuchen wird, blieb zunächst offen.

Peppers hatte vergangene Saison alle 16 Spiele der Vorrunde sowie die Playoffniederlage bei den New Orleans Saints bestritten; ab Woche 13 startete er auch alle Partien. Obwohl ihn die Verletzung an der Schulter offensichtlich behinderte – er trug die meiste Zeit eine Manschette am rechten Arm – schaffte der Defensive End (genauso wie Mario Addison) letztendlich 11 Sacks – Bestwert bei den Panthers.

Er hatte im März 2017 einen Ein-Jahres-Vertrag über 3,5 Millionen Dollar in Carolina unterschrieben. Die Panthers hatten ihn bereits im Draft 2002 in der ersten Runde an Position 2 verpflichtet. Er rechtfertigte seine hohe Draftposition anschließend mit hervorragenden Leistungen: Bis zum Vertragsende bei den Panthers 2009 wurde er allein fünf Mal in den Pro Bowl berufen und zweimal in das All Pro First Team. In seiner ersten Spielzeit wurde er darüberhinaus zum (defensiven) Rookie des Jahres gekürt.

Anschließend verbrachte er vier erfolgreiche Jahre bei den Chicago Bears und darauf noch drei bei den Green Bay Packers, bevor er zu seinen footballerischen Profiwurzeln zurückkehrte. Er hatte betont, dass er sowieso noch einmal in seinem Heimatstaat und bei seinem alten Team auflaufen hatte wollen.

Mit aktuell 154.5 Sacks in 250 Spielen der Regular Season liegt er in der ewigen Bestenliste nur noch hinter Bruce Smith (200), Reggie White (198) und Kevin Greene (160). Sollte er sich zu einem weiteren Jahr entschließen, könnte er zumindest Kevin Greene (Rams, Steelers, Panthers und 49ers) noch ein- beziehungsweise überholen.

In einem Instagram Post dankte er "allen für die Anrufe, SMS und Besuche. Alles verlief problemlos und ich bin auf dem Weg der Besserung."

Bereits an der High School und am College hatte Peppers seine Vielseitigkeit unter Beweis gestellt: Er sorgte an der Bailey’s Southern Nash Senior High School neben Football, zu dem er dort erst überredet worden war, auch in der Leichtathletik (400 Meter und Dreisprung) und vor allem im Basketball überzeugt. An der berühmten University of North Carolina, für die zu früheren Zeiten auch Basketballlegende Michael Jordan aufgelaufen war, spielte er neben Football auch noch Basketball. Er erreichte mit den Tar Heels 1999/2000 sogar das Final Four genannte Endturnier. In seiner letzten Saison legte er sich jedoch auf Football fest.

Ein Entschluss, den er wohl nie bereut haben dürfte.

Carsten Keller - 11.02.2018

Julius Peppers überzeugte auch in diesem Jahr wieder

Julius Peppers überzeugte auch in diesem Jahr wieder (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Carolina Pantherswww.panthers.comSpielplan/Tabellen Carolina PanthersOpponents Map Carolina Panthersfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Booking.com
Carolina Panthers

Spiele Carolina Panthers

09.09.

Carolina Panthers - Dallas Cowboys

16

:

8

16.09.

Atlanta Falcons - Carolina Panthers

31

:

24

23.09.

Carolina Panthers - Cincinnati Bengals

31

:

21

07.10.

Carolina Panthers - New York Giants

33

:

31

14.10.

Washington Redskins - Carolina Panthers

23

:

17

21.10.

Philadelphia Eagles - Carolina Panthers

17

:

21

28.10.

Carolina Panthers - Baltimore Ravens

18:00 Uhr

04.11.

Carolina Panthers - Tampa Bay Buccaneers

19:00 Uhr

09.11.

Pittsburgh Steelers - Carolina Panthers

02:20 Uhr

18.11.

Detroit Lions - Carolina Panthers

19:00 Uhr

25.11.

Carolina Panthers - Seattle Seahawks

19:00 Uhr

02.12.

Tampa Bay Buccaneers - Carolina Panthers

19:00 Uhr

09.12.

Cleveland Browns - Carolina Panthers

19:00 Uhr

18.12.

Carolina Panthers - New Orleans Saints

02:15 Uhr

23.12.

Carolina Panthers - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

30.12.

New Orleans Saints - Carolina Panthers

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Carolina Panthers
Tampa Bay Buccaneers
Kerryon Johnson ist der Offensivspieler der Woche mit 158 Rush Yards

NFL Woche 7

Knisternde
Spannung überall

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Los Angeles Rams

3

New England Patriots

4

Pittsburgh Steelers

5

Baltimore Ravens

6

Chicago Bears

7

Detroit Lions

8

Los Angeles Chargers

9

New Orleans Saints

10

Seattle Seahawks

Kansas City Chiefs

Detroit Lions

New England Patriots

Houston Texans

Indianapolis Colts

Cincinnati Bengals

Los Angeles Rams

Baltimore Ravens

Miami Dolphins

Jacksonville Jaguars

zum Ranking vom 23.10.2018
Tampa Bay Buccaneers

Minnesota Vikings - New Orleans Saints

50.3 % tippen auf die Minnesota Vikings

New York Giants - Washington Redskins

60.6 % tippen auf die Washington Redskins

Cincinnati Bengals - T. Bay Buccaneers

68.9 % glauben an den Sieg der Cincinnati Bengals

Kansas City Chiefs - Denver Broncos

74.6 % denken: Sieg Kansas City Chiefs

New Orleans Saints
New Orleans Saints
Swoop, Maskotchen  (Philadelphia Eagles)Swoop, Maskotchen  (Philadelphia Eagles)Foto-Show ansehen: Philadelphia Eagles
Philadelphia Eagles - Carolina Panthers
Überblick: Foto-Shows
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE