Aderlass im Coaching Staff der Eagles

Frank Reich steht auf dem Absprung in Richtung IndianapolisDer Erfolg fordert auch bei den Philadelphia Eagles seinen Tribut: Quarterbacks Coach John DeFilippo hat bei den Minnesota Vikings als Offensive Coordinator unterschrieben und der Offensive Coordinator der Eagles, Frank Reich, wird nach der überraschenden Absage von Josh McDaniels bei den Indianapolis Colts als der heißeste Kandidat auf den Posten des Head Coaches gehandelt.

Sicher ist jedoch bislang nur der Abgang von John DeFilippo, der es geschafft hat, Carson Wentz zum MVP-Kandidaten weiterzubilden und Backup Nick Foles zum MVP des Super Bowls zu aufzubauen, nachdem der bereits im Conference Championship eine hervorragende Leistung abgeliefert hatte.

Minnesotas Head Coach Mike Zimmer freut sich auf DeFilippo: "Wir sind wirklich aufgeregt, dass wir unseren Trainerstab mit John verstärken können. Wir haben uns mit der Suche Zeit gelassen und wirklich alle Details gecheckt, um den passenden Kandidaten zu finden. Er hatte eine wirklich erfolgreiche Karriere bislang und dabei bewiesen, dass er ein guter Lehrer ist. Wir denken, dass die Chemie mit John passt und wir brennen alle auf die Zusammenarbeit."

DeFilippo hatte sogar zwei Head Coaching Interviews bekommen (bei den Arizona Cardinals und den Chicago Bears), war aber dort nicht zum Zug gekommen. Bei den Vikings war die Stelle des Offensive Coordinators frei geworden, da Vorgänger Pat Shurmur für den Posten des Head Coaches der New York Giants verpflichtet worden war.

In Minnesota steht er momentan noch ohne Quarterback da: Case Keenum, der die komplette Saison deutlich über den Erwartungen spielte, ist ebenso ohne Vertrag wie der lange verletzte Teddy Bridgewater oder der vor der Saison 2016 kurzfristig verpflichtete Sam Bradford, der diese Saison nahezu komplett aufgrund einer Verletzung verpasste. Die Offseason wird mit Sicherheit spannend diesbezüglich bei den Vikings.

Frank Reich ist jetzt dagegen überraschend im Rennen für einen Head Coaching Posten. Eigentlich ging man ja davon aus, dass alle offenen Stellen besetzt worden waren; durch die sensationelle Rücknahme der Zusage von Josh McDaniels, der am Dienstag erklärt hatte, doch lieber bei den Patriots als Offensive Coordinator zu bleiben, eröffnete sich eine neue Chance für Reich.

Der gilt jetzt sogar als Favorit auf die Nachfolge des entlassenen Chuck Pagano, nachdem andere Kandidaten wie z.B. Mike Vrabel zwischenzeitlich andernorts verpflichtet worden waren.

Der immer noch geschockte General Manager Chris Ballard hatte erklärt, dass er jetzt einen Head Coach wolle, der "zu 100 Prozent ein Colt sein will." Das wäre bei Frank Reich, dem natürlich der so nicht erwartete Erfolg der Eagles zugute kommt, auf alle Fälle so.

Der ehemalige Colts General Manager Bill Polian erklärte dem damaligen Rookie Reich schon 1985, dass der eines Tages ein Coach sein würde. Ab 2008 stand er im Stab von Tony Dungy bei den Indianapolis Colts unter Vertrag, bevor er zur Saison 2012 als Wide Receivers Coach zu den Arizona Cardinals wechselte. Über die San Diego Chargers kam er schließlich zu den Philadelphia Eagles, wo er jetzt im zweiten Jahr maßgeblich am Titelgewinn der Eagles beteiligt war.

Mit ex-General Manager Bill Polian, ex-Head-Coach Tony Dungy und dem legendären Franchise Quarterback Peyton Manning hat Frank Reich prominente und in Indianapolis hoch angesehene Fürsprecher.

General Manager Chris Ballard erklärte dem Indy Star: "Ich denke, dass wir geduldig sein und uns Zeit nehmen müssen. Tony Dungy hat mir einmal eine großartige Story erzählt, bevor ich diesen Prozess hier gestartet hatte. Tampa hatte ihn 1996 vier Mal interviewt und sich Zeit gelassen, genauso wie er sich dann Zeit nahm, seine Assistenten zu verpflichten. Es war dann irgendwann im März, bis sie ihren kompletten Stab beisammen hatten. Wir werden also den richtigen Führer für diese Organisation finden. Wir werden gute Assistenten bekommen...und wir werden gewinnen."

Dass Frank Reich dafür der richtige Mann ist, hat er eindrucksvoll bewiesen.





Carsten Keller - 10.02.2018

Frank Reich steht auf dem Absprung in Richtung Indianapolis

Frank Reich steht auf dem Absprung in Richtung Indianapolis (© Carsten Keller)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Indianapolis Coltswww.colts.commehr News Minnesota Vikingswww.vikings.commehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen Indianapolis ColtsOpponents Map Indianapolis ColtsSpielplan/Tabellen Minnesota VikingsOpponents Map Minnesota VikingsSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eagles
Booking.com
Indianapolis Colts

Spiele Indianapolis Colts

09.09.

Indianapolis Colts - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

16.09.

Washington Redskins - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

23.09.

Philadelphia Eagles - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

30.09.

Indianapolis Colts - Houston Texans

19:00 Uhr

05.10.

New England Patriots - Indianapolis Colts

02:20 Uhr

14.10.

New York Jets - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

21.10.

Indianapolis Colts - Buffalo Bills

19:00 Uhr

28.10.

Oakland Raiders - Indianapolis Colts

21:05 Uhr

11.11.

Indianapolis Colts - Jacksonville Jaguars

19:00 Uhr

18.11.

Indianapolis Colts - Tennessee Titans

19:00 Uhr

25.11.

Indianapolis Colts - Miami Dolphins

19:00 Uhr

02.12.

Jacksonville Jaguars - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

09.12.

Houston Texans - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

16.12.

Indianapolis Colts - Dallas Cowboys

19:00 Uhr

23.12.

Indianapolis Colts - New York Giants

30.12.

Tennessee Titans - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Indianapolis Colts
Jacksonville Jaguars
Jacksonville Jaguars
Tennessee Titans
AFC South
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE