Robinson kehrt erneut zurück

Terrell Robinson überläuft die Defense der Kiel Baltic HurricanesTerrell Robinson wird, wie bereits 2016, auch in der kommenden Spielzeit den Angriff der Berlin Rebels von Saisonbeginn an führen.

"Die letzte Saison war nur kurz und sehr unbefriedigend für mich. Ich gratuliere den Unicorns zur Meisterschaft. Wir waren aber nur einen Spielzug vom Halbfinale entfernt.", so Robinson, der in diesem Jahr zusammen mit den Charlottenburgern einen erneuten Anlauf auf den German Bowl nehmen will.

Diese hatte er 2016 zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte in die Playoffs geführt und das nach einem fulminanten Saisonstart. Nach neun Wochen an der Tabellenspitze qualifizierten sich die Rebels bereits fünf Spieltage vor Ende der regulären Saison für den Einzug in das Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft. Der Sieg gegen den damals amtierenden Deutschen Meister und Eurobowlsieger New Yorker Lions sorgte mit dafür, dass man im heimischen Mommsenstadion erstmals eine Spielzeit lang ungeschlagen blieb.

Der heute 26-jährige bediente seine Passempfänger für fast 2000 Yards und 22 Touchdowns. Gleichzeitig zeigte sich Robinson auch als starker Läufer. Ganze 118 Mal behielt er den Ball selbst in der Hand, bewegte diesen dann für 728 Yards Raumgewinn und neun Touchdowns.

In der vergangenen Saison konnte der 1,94m große US-Amerikaner aus familiären Gründen nicht bereits von Saisonbeginn an spielen. Robinson sollte dann zum Ende der Spielzeit nach Berlin kommen, um der Offense mehr Tiefe und Variabilität zu geben. Durch die Verletzung von QB James Harris kam er genau zum richtigen Zeitpunkt. In den verbleibenden drei Spielen der Saison 2017 passte dann Robinson für 612 Yards und sieben Touchdowns, drei weitere erzielte er mit Ball in der Hand selbst.

Mit der Rückkehr ihres Quarterbacks ist der Angriff der Rebels bestens gerüstet. Für Robinson selbst ist auch das in Charlottenburg gefundene Umfeld sehr wichtig: "Ich liebe es, Teil der Organisation und des Erfolgs zu sein, der in Berlin aufgebaut wurde und möchte die Zeit mit den Rebels einfach nur genießen."

Thomas Sellmann - 10.02.2018

Terrell Robinson überläuft die Defense der Kiel Baltic Hurricanes

Terrell Robinson überläuft die Defense der Kiel Baltic Hurricanes (© Christian Goßlar)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Berlin Rebelswww.berlin-rebels.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Berlin RebelsOpponents Map Berlin Rebelsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Berlin Rebels
Hessen
Hessen
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Sachsen
Sachsen
Berlin Bears vs. Berlin RebelsBerlin Bears vs. Berlin RebelsFoto-Show ansehen: 3. Liga
Berlin Bears vs. Berlin Rebels
Überblick: Foto-Shows Deutschland
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Nordrhein-Westfalen
Niedersachsen
Hamburg

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Potsdam Royals

7

Cologne Crocodiles

8

Allgäu Comets

9

Ingolstadt Dukes

10

Kiel Baltic Hurricanes

Flensburg Sealords

Rostock Griffins

Schiefbahn Riders

Zeven Northern United

Münster Blackhawks

Lübeck Seals

Albershausen Crusaders

Freiburg Sacristans

Aachen Vampires

Hamburg Huskies

zum Ranking vom 27.05.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE