Quarterback Nr. 3 nach Kempten

Nachdem die Allgäu Comets zuletzt mit dem 19-jährigen Calvin Stitt aus England einen hoffnungsvollen Nachwuchsspieler als Quarterback, der drei Jahre lang an der kalifornischen Artesia High School auf dieser Position ausgebildet worden ist, verpflichtet hatten, haben sie nun mit dem 25-jährigen US-Amerikaner Jordan Paul einen deutlich routinierteren Spielmacher nach Kempten geholt.

Paul kommt aus Brooklyn, New York, und schloss seine College-Footballkarriere in der NCAA Division II auf der University of Charleston ab. Im vergangenen Jahr war er bereits in Italien bei den Torino Giaguari tätig, verfügt also über Erfahrung im europäischen Football. Der 1,90 Meter große und 97 Kilo schwere Paul ist wie nahezu alle Neuzugänge ein sehr schneller und wendiger Spieler und kann auch alternativ als Wide Receiver eingesetzt werden. Damit schafft man sich auch hier eine weitere Variante und der etatmäßige US-Receiver Tommy Shuler hätte hier eine entsprechende Entlastung. Ebenso ist der vielseitige Athlet auch im Defensive Backfield zu Hause und damit auch in der Verteidigung eine Alternative.

Für Head Coach Stan Bedwell ist damit das grobe Gerüst der neuen Allgäuer Offense zusammengestellt und bei den Kemptenern wird man sich nun auf der Spielmacherposition wohl keine Sorgen mehr machen müssen, geht man doch aller Voraussicht nach mit drei Quarterbacks (Tyler Johnson war schon im Dezember verpflichtet worden) in die Saison. Für die Gegner der Comets dürfte dieses Trio denn auch für einiges Kopfzerbrechen sorgen, verfügen doch alle drei durchaus über die notwendigen Fähigkeiten in der GFL auf dem Feld zu stehen und eine Offense zu dirigieren.

Wittig - 26.01.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Allgäu Cometswww.allgaeu-comets.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Allgäu CometsOpponents Map Allgäu Cometsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Allgäu Comets
Passau Pirates
Passau Pirates
Passau Pirates

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Berlin Rebels

5

Dresden Monarchs

6

Cologne Crocodiles

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Potsdam Royals

9

Marburg Mercenaries

10

Ingolstadt Dukes

Hof Jokers

Hamburg Blue Devils

Biberach Beavers

Benefeld Black Sharks

Ravensburg Razorbacks II

Ritterhude Badgers

Remscheid Amboss

Berlin Thunderbirds

Crailsheim Titans

Hamburg Black Swans

zum Ranking vom 22.04.2018
Passau Pirates
Landsberg X-Press
Landsberg X-Press
Landsberg X-Press
Landsberg X-Press
München Rangers
München Rangers
München Rangers
München Rangers
Neu-Ulm Spartans
Neu-Ulm Spartans
Neu-Ulm Spartans

Hamburg Huskies - Kiel Baltic Hurricanes

67.7 % halten's mit den Kiel Baltic Hurricanes

Marb. Mercenaries - Kirchdorf Wildcats

70.8 % tippen auf die Marburg Mercenaries

Saarland Hurricanes - Gießen Golden Dragons

67.7 % halten's mit den Saarland Hurricanes

Ritterhude Badgers - Hamburg Pioneers

49 % halten's mit den Hamburg Pioneers

Hamburg Huskies - Kiel Baltic Hurricanes

67.7 % favorisieren die Kiel Baltic Hurricanes

Marb. Mercenaries - Kirchdorf Wildcats

70.8 % denken: Sieg Marburg Mercenaries

Saarland Hurricanes - Gießen Golden Dragons

67.7 % sehen als Sieger die Saarland Hurricanes

Ritterhude Badgers - Hamburg Pioneers

49 % sind überzeugt von den Hamburg Pioneers

Neu-Ulm Spartans
Kirchdorf Wildcats
Kirchdorf Wildcats
Kirchdorf Wildcats
Munich Cowboys
Munich Cowboys
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE