Die Nummer 1 als Außenseiter

Matt Ryan hat durchwachsene Erinnerungen an seine WahlheimatNach einer zusätzlichen Pause am vergangenen Wochenende treffen die Philadelphia Eagles jetzt am kommenden Samstag um 22:30 Uhr auf die Atlanta Falcons, was gleichzeitig den Auftakt zur sogenannten "Divisional-Runde" bedeutet.

Grundsätzlich könnte man als Eagles-Fan also voller Vorfreude auf den Start der Playoffs blicken. Nach den Leistungen der Offense und vor allem von Backup Quarterback Nick Foles in den letzten beiden Partien fällt das jedoch schwer. Zu groß sind die Sorgen, dass die Probleme im Angriff auch von der zuletzt starken Falcons Defense erkannt und ausgenutzt werden könnten. In den Spielen mit Foles holte man gerade einmal 1,2 Punkte pro Drive – weit unter dem Schnitt der Liga (1,8) und dem mit Wentz zuvor (2,4).

Die Falcons Defense spielte auch in der WildCard-Runde beim Auswärtssieg in Los Angeles – immerhin das Team mit den meisten erzielten Punkten der Hauptrunde – stark auf. Insgesamt erzielten die Rams gerade einmal 13 Punkte und die Verteidigung überzeugte auf allen Ebenen: Starker Druck der D-Line, Tackling und die Passverteidigung klappten hervorragend.

Das wird auch gegen die Eagles nötig sein, wenn sie den Sieg aus Philadelphia entführen wollen: Die Eagles haben neun der letzten elf Heimspiele gewonnen und bieten ihrerseits eine starke Defense auf: Die Laufverteidigung der Eagles belegte Platz 1 der NFL nach erlaubten Rush Yards (79.2).

Der Gameplan der Falcons in Los Angeles legte den Fokus jedoch eindeutig auf das Laufspiel – die Running Backs Freeman, Coleman und Co liefen insgesamt 39 Mal. Matt Ryan, der in seiner Jugendzeit eine Privatschule in Philadelphia besuchte, hat dagegen keine besonders guten Erinnerungen an seine damalige Wahlheimat: Von den sechs Spielen, die er mit seinen Falcons im "Linc" bestritt, gewann er lediglich die Hälfte. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams 2016 – dem MVP-Jahr von Matt Ryan – kam er nur auf 18 von 33 angebrachten Passversuchen für 267 Yards bei einem Touchdown und einer Interception. Das Spiel ging mit 24:15 an die Eagles.

Ryan verpasste zu Wochenbeginn das Training aufgrund eines Arzttermins, wohingegen Julio Jones mit seiner Knöchelverletzung, die ihm gegen die Rams nicht wirklich anzumerken war, aussetzte. Beide werden jedoch sicher spielen.

Die Eagles konnten dagegen gut ihre Verletzungen und größeren Wehwehchen auskurieren: Lediglich Middle Linebacker Dannell Ellerbe verpasste das Training am Dienstag mit seiner Leistenverletzung. Sollte er nicht auflaufen können, so würde Najee Goode wohl die Position des Mike besetzen müssen. Sowohl DE Brandon Graham, als auch RB Jay Ajayi, LT Halapoulivaati Vaitai und CB Jalen Mills konnten wieder voll mittrainieren.

Die Eagles sind das erste Nummer 1 Team nach der Hauptrunde, das in den Divisional Games als Außenseiter bei den Buchmachern geführt wird. Bisher war es erst fünfmal der Fall, dass eine an Nummer 2 gesetzte Mannschaft als Außenseiter auflief – seit der Jahrtausendwende überhaupt nur einmal (die San Francisco 49ers 2011). Die gute Nachricht für die Eagles-Anhänger: Vier der fünf Spiele wurden vom "Außenseiter" gewonnen.

Tackle Lane Johnson freute sich über die vielen Zweifler: "Ich denke, das ist gut. Ich meine, wenn Teams uns unterschätzen wollen, ist das gut. Wir werdens am Samstag sehen. Wir wisssen, was die Leute sagen. Was mich wirklich gestört hat, war, dass wir [nach der Verletzung von Carson Wentz] bei 12-2 standen und uns die Leute wie die Browns behandelt haben. Ich mag es lieber, wenn man an uns zweifelt, als dass wir nur Schulterklopfer vor dem Spiel bekommen."

Eine weitere gute Nachricht ist der Erfolg des Laufspiels der Eagles gegen Atlanta, denn das wird auch diesmal stark fokussiert werden müssen. Und gerade Jay Ajayi lief in dieser Spielzeit bereits einmal mehr als erfolgreich gegen die Falcons: Mit seinem vormaligen Team, den Dolphins, holte er 130 Laufyards beim Sieg Mitte Oktober – gleichzeitig das einzige Mal in dieser Saison, dass die Falcons über 100 Yards eines Running Backs zuließen.

Geleitet wird das Spiel vom äußerst erfahrenen Bill Vinovich, den beide Mannschaften jeweils sechs Mal als Referee hatten (Atlantas Bilanz 5-1; Philadelphia 3-3).

Für das Wochenende wurde bereits die Möglichkeit von Schneefall in der Region um Philadelphia vorhergesagt, was dem Dome-Team Atlanta wohl weniger gefallen dürfte.

Es spricht also wirklich nicht alles für einen Sieg des Favoriten.

Carsten Keller - 10.01.2018

Matt Ryan hat durchwachsene Erinnerungen an seine Wahlheimat

Matt Ryan hat durchwachsene Erinnerungen an seine Wahlheimat (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Atlanta Falconswww.atlantafalcons.commehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen Atlanta FalconsOpponents Map Atlanta FalconsSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eaglesfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Booking.com
Atlanta Falcons

Spiele Atlanta Falcons

07.09.

Philadelphia Eagles - Atlanta Falcons

18

:

12

16.09.

Atlanta Falcons - Carolina Panthers

31

:

24

23.09.

Atlanta Falcons - New Orleans Saints

37

:

43

30.09.

Atlanta Falcons - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

07.10.

Pittsburgh Steelers - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

14.10.

Atlanta Falcons - Tampa Bay Buccaneers

19:00 Uhr

23.10.

Atlanta Falcons - New York Giants

02:15 Uhr

04.11.

Washington Redskins - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

11.11.

Cleveland Browns - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

18.11.

Atlanta Falcons - Dallas Cowboys

19:00 Uhr

23.11.

New Orleans Saints - Atlanta Falcons

02:20 Uhr

02.12.

Atlanta Falcons - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

09.12.

Green Bay Packers - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

16.12.

Atlanta Falcons - Arizona Cardinals

19:00 Uhr

23.12.

Carolina Panthers - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

30.12.

Tampa Bay Buccaneers - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Atlanta Falcons
New Orleans Saints
Drew Brees steht jetzt auf Platz 1 der angebrachten Pässe in der NFL-Geschichte

NFL Woche 3

Eine Sensation
und ein alter Held

NFL

football-aktuell Ranking

1

Los Angeles Rams

2

Tampa Bay Buccaneers

3

Kansas City Chiefs

4

Miami Dolphins

5

Cincinnati Bengals

6

Carolina Panthers

7

Philadelphia Eagles

8

Baltimore Ravens

9

New Orleans Saints

10

Atlanta Falcons

Miami Dolphins

Los Angeles Rams

Baltimore Ravens

Kansas City Chiefs

Tampa Bay Buccaneers

Jacksonville Jaguars

Minnesota Vikings

Green Bay Packers

New England Patriots

Dallas Cowboys

zum Ranking vom 24.09.2018
Carolina Panthers
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE