Packers finden neuen Offensive Coordinator

Mike McCarthy muss einige neue Trainer für seinen Stab finden. Den Anfang macht wohl Joe Philbin, der als Offensive Coordinator zurückkehren soll. Die Green Bay Packers haben einen neuen Offensive Coordinator gefunden. Das berichten mehrere US-Medien übereinstimmend. Dabei soll es sich um Joe Philbin handeln, der derzeit noch für die Indianapolis Colts arbeitet und in Wisconsin einst seine ersten Schritte in der NFL tat.

Neun Jahre war der 56-Jährige in Green Bay unter anderem als Coach der Offensive Line und als Offensive Coordinator tätig, ehe er als Head Coach zu den Miami Dolphins wechselte. Dort blieb er bis zu seiner Entlassung im Herbst 2015. Anschließend ging er zu den Colts, wo er als Offenisive Coordinator arbeitet. Diese Rolle soll er auch bei den Packers übernehmen, wenn auch ohne Playcalling. Das wird weiterhin Head Coach Mike McCarthy übernehmen.

Bei den Packers, wo Philbin seinen ersten Job in der NFL annahm, genießt er einen außerordentlich guten Ruf. Aaron Rodgers sagte 2014 vor einem Gastspiel in Florida über ihn: "Immer, wenn er vor den Jungs stand und redete, hat man den Respekt, den sie vor ihm haben gespürt. Es war nicht leicht ihn gehen zu lassen. Er hat großen Anteil an meinem Erfolg als Quarterback", so der Star-Spielmacher.

Philbin soll Edgar Bennett ersetzen, der zwar in den Trainerstab von McCarthy zurückkehren kann, jedoch nicht als Coordinator. In der Offense muss zudem noch ein neuer Coach für die Quarterbacks gefunden werden, nachdem Alex van Pelt nach neuen Herausforderungen sucht. Auch die Receivers sind nach dem Wechsel von Luke Getsy an die Mississippi State noch ohne Coach. Ihn soll Jim Hostler ersetzen, der aktuell wie Philbin in Indianapolis arbeitet. McCarthy und Hostler kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit bei den San Francisco 49ers.

In der Defensive fehlt den Packers noch ein Coordinator. Winston Moss, Darren Perry und Joe Whitt kommen als intern Kandidaten in Frage. Bei allen dreien könnte es aber auch zu einem Abschied kommen. "Ich weiß aus meiner eigenen Zeit als Coordinator, dass man bei der Besetzung der Assistenten ein Mitspracherecht haben will", sagte McCarthy noch vor wenigen Tagen. Fest steht für den 54-Jährigen unter allen Umständen: "Die Defensive muss besser sein als die Offensive. Das muss einfach passieren."

Außerdem ist nach dem Abschied von Ted Thompson auch noch der Posten des General Managers vakant.

Fabian Biastoch - 06.01.2018

Mike McCarthy muss einige neue Trainer für seinen Stab finden. Den Anfang macht wohl Joe Philbin, der als Offensive Coordinator zurückkehren soll.

Mike McCarthy muss einige neue Trainer für seinen Stab finden. Den Anfang macht wohl Joe Philbin, der als Offensive Coordinator zurückkehren soll. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Green Bay Packerswww.packers.comSpielplan/Tabellen Green Bay PackersOpponents Map Green Bay Packersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Green Bay Packers

Spiele Green Bay Packers

10.09.

Green Bay Packers - Chicago Bears

24

:

23

16.09.

Green Bay Packers - Minnesota Vikings

29

:

29

23.09.

Washington Redskins - Green Bay Packers

31

:

17

30.09.

Green Bay Packers - Buffalo Bills

22

:

0

07.10.

Detroit Lions - Green Bay Packers

31

:

23

16.10.

Green Bay Packers - San Francisco 49ers

33

:

30

28.10.

Los Angeles Rams - Green Bay Packers

29

:

27

05.11.

New England Patriots - Green Bay Packers

31

:

17

11.11.

Green Bay Packers - Miami Dolphins

31

:

12

16.11.

Seattle Seahawks - Green Bay Packers

27

:

24

26.11.

Minnesota Vikings - Green Bay Packers

24

:

17

02.12.

Green Bay Packers - Arizona Cardinals

17

:

20

09.12.

Green Bay Packers - Atlanta Falcons

34

:

20

16.12.

Chicago Bears - Green Bay Packers

19:00 Uhr

23.12.

New York Jets - Green Bay Packers

19:00 Uhr

30.12.

Green Bay Packers - Detroit Lions

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Green Bay Packers
Green Bay Packers
Amari Cooper war nicht zu stoppen von den Eagles

NFL Woche 14

Sensationen
über Sensationen!

Green Bay Packers

NFL

football-aktuell Ranking

1

Chicago Bears

2

Los Angeles Rams

3

Kansas City Chiefs

4

New Orleans Saints

5

Los Angeles Chargers

6

Seattle Seahawks

7

New England Patriots

8

Dallas Cowboys

9

Houston Texans

10

Pittsburgh Steelers

Chicago Bears

New York Giants

New England Patriots

Seattle Seahawks

Detroit Lions

Los Angeles Rams

Washington Redskins

Pittsburgh Steelers

Kansas City Chiefs

Atlanta Falcons

zum Ranking vom 11.12.2018
Detroit Lions
Detroit Lions
Minnesota Vikings

Buffalo Bills - Detroit Lions

56.2 % setzen auf die Buffalo Bills

San Francisco 49ers - Seattle Seahawks

58.7 % favorisieren die Seattle Seahawks

Atlanta Falcons - Arizona Cardinals

49.8 % sehen als Sieger die Atlanta Falcons

Los Angeles Rams - Philadelphia Eagles

49.8 % favorisieren die Philadelphia Eagles

Minnesota Vikings
Chicago Bears
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE