Müssen die Packers Aaron Rodgers entlassen?

Aaron Rodgers ist verletzt und auf der IR-Liste, was nicht jedem Team gefällt. Kurz nachdem das Playoff-Aus besiegelt war, haben die Green Bay Packers ihren Star-Quarterback Aaron Rodgers wieder auf die Injured-Reserve-Liste gesetzt. So weit, so gut. Doch das gefällt nicht allen Teams in der NFL. Einige sehen einen Regelbruch und fordern die Entlassung des Spielmachers.

Laut NFL-Regeln muss ein Spieler eine Verletzung erlitten haben, die ihn mindestens sechs Wochen nicht spielen lässt, um auf die Injured-Reserve-Liste zu landen. Ist das nicht der Fall, der Spieler aber dennoch auf dieser Liste, muss das Team den Spieler nach der Genesung freigeben. Und genau das fordern nun einige Teams von den Packers. Denn laut ESPN habe das Team einen Spieler auf die IR-Liste gesetzt, der eigentlich keine – in Aaron Rodgers Fall neue – Verletzung erlitten habe, die ihn mindestens sechs Wochen außer Gefecht setzen würde. Als Folge dessen müsste Green Bay Rodgers entlassen, heißt es in der Beschwerde.

Der 34-Jährige fiel mit einem Schlüsselbeinbruch wochenlang aus, wurde dann aber für die Partie gegen die Carolina Panthers wieder aktiv gesetzt. Nach der Niederlage dort und dem Sieg Atlantas gegen Tampa Bay waren die Playoff-Hoffnungen für Green Bay erloschen. Daraufhin wurde Rodgers wieder auf die IR-Liste gesetzt, um Platz im Kader für Joe Callahan zu schaffen, der fortan als Backup von Brett Hundley fungiert.

Wären sie noch im Playoff-Rennen, so die Beschwerde einiger NFL-Teams, hätte Rodgers gegen Minnesota gespielt. Laut ESPN wäre Rodgers aber aus medizinischen Gründen nicht zu einem Einsatz gegen die Vikings gekommen, was die Verantwortlichen bei den Packers wussten.

Nun ist diese Praxis aber nicht ganz neu und auch nicht überraschend. Würde die NFL gegen diese Handhabung vorgehen (was sie nicht tun wird), müsste sie bei wohl 31 anderen Teams auch genauer auf die Verletztenlisten schauen. Schließlich ist es gängige Praxis, Footballer, die in den letzten Spielen der regulären Saison nicht mehr zum Einsatz kommen können, aber bei einem möglichen Playoff-Spiel hätten auflaufen können, auf die IR-Liste zu setzen, um Platz im Kader zu machen und keine verletzten Spieler "durchzuschleppen".

Niemand geht also tatsächlich davon aus, dass die NFL Green Bay zwingen wird, Aaron Rodgers zu entlassen.

Fabian Biastoch - 24.12.2017

Aaron Rodgers ist verletzt und auf der IR-Liste, was nicht jedem Team gefällt.

Aaron Rodgers ist verletzt und auf der IR-Liste, was nicht jedem Team gefällt. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Green Bay Packerswww.packers.comSpielplan/Tabellen Green Bay PackersOpponents Map Green Bay Packersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Green Bay Packers

Spiele Green Bay Packers

10.09.

Green Bay Packers - Chicago Bears

24

:

23

16.09.

Green Bay Packers - Minnesota Vikings

29

:

29

23.09.

Washington Redskins - Green Bay Packers

31

:

17

30.09.

Green Bay Packers - Buffalo Bills

22

:

0

07.10.

Detroit Lions - Green Bay Packers

31

:

23

16.10.

Green Bay Packers - San Francisco 49ers

33

:

30

28.10.

Los Angeles Rams - Green Bay Packers

29

:

27

05.11.

New England Patriots - Green Bay Packers

31

:

17

11.11.

Green Bay Packers - Miami Dolphins

31

:

12

16.11.

Seattle Seahawks - Green Bay Packers

02:20 Uhr

26.11.

Minnesota Vikings - Green Bay Packers

02:20 Uhr

02.12.

Green Bay Packers - Arizona Cardinals

19:00 Uhr

09.12.

Green Bay Packers - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

16.12.

Chicago Bears - Green Bay Packers

19:00 Uhr

23.12.

New York Jets - Green Bay Packers

19:00 Uhr

30.12.

Green Bay Packers - Detroit Lions

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Green Bay Packers
Green Bay Packers
Nick Chubb sammelte über 200 Yards

NFL Woche 10

Gleich einige
Überraschungen!

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Pittsburgh Steelers

3

New Orleans Saints

4

Los Angeles Rams

5

Chicago Bears

6

Los Angeles Chargers

7

Baltimore Ravens

8

New England Patriots

9

Seattle Seahawks

10

Washington Redskins

Tennessee Titans

Baltimore Ravens

Cleveland Browns

Seattle Seahawks

New Orleans Saints

Cincinnati Bengals

Carolina Panthers

Detroit Lions

New England Patriots

Los Angeles Rams

zum Ranking vom 13.11.2018
Green Bay Packers
Detroit Lions
Detroit Lions
Chicago Bears
Chicago Bears
NFC North

Los Angeles Rams - Kansas City Chiefs

51.4 % tippen auf die Los Angeles Rams

Indianapolis Colts - Tennessee Titans

57.2 % tippen auf Sieg der Indianapolis Colts

Chicago Bears - Minnesota Vikings

60.1 % halten's mit den Chicago Bears

New Orleans Saints - Philadelphia Eagles

68.8 % denken: Sieg New Orleans Saints

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE