Segen und Fluch zugleich

QB Josh McCown gehört sicher nicht die Zukunft bei den JetsIn einer spannenden Partie siegten die New York Jets überraschend mit 38:31 gegen die eigentlich favorisierten Kansas City Chiefs. Dabei erwies sich QB Josh McCown als Sieggarant für die New Yorker, er erzielte kurz vor Spielende den entscheidenden Touchdown mit einem Sneak.

Für die New York Jets ist QB Josh McCown Segen und Fluch zugleich. Segen, da das Team bereits jetzt weitaus mehr Spiele gewonnen (5) hat als man ihm vor der Saison zugetraut hat (1 bis 2, Jets waren bei den Buchmachern in allen 16 Spielen als Außenseiter vorhergesagt). Dies nicht zuletzt durch den Arm von McCown, einem Quarterback, der in seiner Karriere nie wirklich als Starter gesehen wurde sondern eher als besserer Backup Einsatzzeiten aufgrund von Verletzungen bekam. Fluch jedoch auch, da McCown in seiner 15. Saison und mit 38 Jahren sicher nicht die Zukunft des Teams auf der Position sein wird und die Jets mit jedem weiteren Sieg sich von der Chance auf einen der absoluten Top-Quarterbacks der Draft 2018 verabschieden müssen. Gerade für ein Team, das seit Jahren nach einem echten Quarterback der Zukunft sucht, keine guten langfristigen Aussichten.

Mit zwei Touchdowns von TE Travis Kelce gingen die Chiefs im ersten Viertel schnell in Führung, doch die Jets konterten durch einen Lauf von RB Bilal Powell und einen Sneak von McCown. So stand es am Ende des 1. Viertels 14:14. K Harrison Butker brachte Kansas City wieder in Führung, verpasste aber zuvor schon ein Field Goal. Durch einen Pass von McCown auf RB Matt Forte freuten sich die Jets über eine 21:17 Halbzeitführung.

Nach der Pause erhöhte Jets K Chandler Catanzaro auf 24:17, ehe WR Tyreek Hill für die Chiefs mit einem gefangenen Pass über 79 Yards den 24:24 Ausgleich markierte. Zwar holte Catanzaro die Führung für sein Team zurück und baute sie durch sein drittes Field Goal zu Beginn des Schlussviertels auf 30:24 aus, doch gelang es Chiefs QB Alex Smith erneut WR Tyreek Hill zu finden, dieses Mal mit einem Pass über 40 Yards zum 31:30.

Dramatisch die Schlussphase. Vier Minuten vor dem Ende wurden die Jets an der 4 Yard Linie der Chiefs gestoppt und K Chandler Catanzaro durfte zum vierten Mal zum Field Goal antreten. Dieses verwandelte er sicher, doch eine Flagge flog - Übertriebene Härte gegen Chiefs NT Bennie Logan und somit neuer erster Versuch für die Jets unmittelbar vor der Endzone des Gegners. Wieder gelang es den Jets nicht den Touchdown zu erreichen. Als beim dritten Versuch McCown den Pass auf WR Robby Anderson nicht anbringen konnte, war die Freude große bei den Chiefs. Erneut eine Flagge, dieses Mal unerlaubtes Festhalten gegen CB Steven Logan und neuer erster Versuch für die Jets. Nun erhält RB Bilal Powell zweimal den Ball, doch seine Läufe durch die Mitte sind nicht von Erfolg gekrönt. So ist es schließlich QB Josh McCown, der den Ball aus nächster Nähe in die Endzone trägt zum 36:31. Da noch 140 Sekunden zu spielen waren, war klar, was nun folgte: eine Two-Point Conversion, um sieben Punkte Abstand herzustellen. Zwar findet McCown einen Abnehmer, doch erreicht dieser die Endzone nicht. Wiederum eine Flagge auf dem Feld, wiederum wegen Festhalten gegen CB Steven Nelson. Für Chiefs CB Marcus Peters eine sehr frustrierende Strafe, weshalb er die Flagge aufhob und frustriert ins Publikum warf, was natürlich eine erneute Strafe nach sich zog. RB Elijah McGuire verwandelte die Conversion und sorgte für das 38:31.

Noch immer war jedoch genug Zeit für den Ausgleich der Chiefs. QB Alex Smith trieb sein Team bis in die Red Zone der Jets, doch dort verließ ihn das Wurfglück und so bekamen die Jets wieder den Ball und konnten die Uhr ablaufen lassen.

Schüler - 04.12.2017

QB Josh McCown gehört sicher nicht die Zukunft bei den Jets

QB Josh McCown gehört sicher nicht die Zukunft bei den Jets (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow New York Jets - Kansas City Chiefs (Getty Images)mehr News Kansas City Chiefswww.kcchiefs.commehr News New York Jetswww.newyorkjets.comSpielplan/Tabellen Kansas City ChiefsOpponents Map Kansas City ChiefsSpielplan/Tabellen New York JetsOpponents Map New York Jetsfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Booking.com
New York Jets

Spiele New York Jets

11.09.

Detroit Lions - New York Jets

17

:

48

16.09.

New York Jets - Miami Dolphins

12

:

20

21.09.

Cleveland Browns - New York Jets

21

:

17

30.09.

Jacksonville Jaguars - New York Jets

31

:

12

07.10.

New York Jets - Denver Broncos

34

:

16

14.10.

New York Jets - Indianapolis Colts

42

:

34

21.10.

New York Jets - Minnesota Vikings

17

:

37

28.10.

Chicago Bears - New York Jets

18:00 Uhr

04.11.

Miami Dolphins - New York Jets

19:00 Uhr

11.11.

New York Jets - Buffalo Bills

19:00 Uhr

25.11.

New York Jets - New England Patriots

19:00 Uhr

02.12.

Tennessee Titans - New York Jets

22:05 Uhr

09.12.

Buffalo Bills - New York Jets

19:00 Uhr

15.12.

New York Jets - Houston Texans

22:30 Uhr

23.12.

New York Jets - Green Bay Packers

19:00 Uhr

30.12.

New England Patriots - New York Jets

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen New York Jets
Miami Dolphins
Kerryon Johnson ist der Offensivspieler der Woche mit 158 Rush Yards

NFL Woche 7

Knisternde
Spannung überall

AFC East

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Los Angeles Rams

3

New England Patriots

4

Pittsburgh Steelers

5

Baltimore Ravens

6

Chicago Bears

7

Detroit Lions

8

Los Angeles Chargers

9

New Orleans Saints

10

Seattle Seahawks

Kansas City Chiefs

Detroit Lions

New England Patriots

Houston Texans

Indianapolis Colts

Cincinnati Bengals

Los Angeles Rams

Baltimore Ravens

Miami Dolphins

Jacksonville Jaguars

zum Ranking vom 22.10.2018
AFC South
Brandon Zylstra #15 (Minnesota Vikings)Brandon Zylstra #15 (Minnesota Vikings)Foto-Show ansehen: New York Jets
New York Jets - Minnesota Vikings
Überblick: Foto-Shows NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE