Darnolds Pässe entscheidend

QB Sam Darnold war USCs bester Mann beim Sieg im Pac-12 Championship Game gegen Stanford.USC wurde zum ersten Mal seit 2008 Pac-12 Champion. Im Conference Championship Game in Santa Clara setzten sich die Trojans mit 31:28 gegen Stanford durch. Entschieden war die Partie erst, als USC eine halbe Minute vor Spielende bei einem vierten Versuch und zwei zum neuen First Down fehlenden Yards an Stanfords 32-Yard-Linie mit einem 15-Yard-Pass erfolgreich war und danach die letzten Sekunden herunterlaufen lassen konnte. Der Ausgang war aus Sicht der Sieger allerdings knapper als es vom Spielverlauf her nötig gewesen wäre. USC wirkte von Beginn an bissiger und konsequenter, setzte immer wieder offensive Highligts und hatte, wenn Stanford wieder herankam, immer eine Antwort parat, um den Gegner auf Distanz zu halten. Stanford blieb letztlich nur dank zweier Big Plays - einem 42-Yard-Pass von QB K.J. Costello auf WR JJ Arcega-Whiteside bis an USCs 4-Yard-Linie im zweiten Viertel und einem 52-Yard-Lauf von RB Bryce Love bis an USCs 15-Yard-Linie - im Spiel. Der lange Pass führte zu Stanfords Touchdown zum 14:17, Loves Lauf zum Touchdown zum 21:24. Ohne diese beiden Spielzüge wäre es wahrscheinlich gar nicht zu der dramatischen Schlussphase gekommen. So dürfte auch USCs Head Coach Clay Helton gedacht haben, der in einem kurzen Interview auf dem Weg in die Halbzeitpause darauf hinwies, dass man Stanford mit Ausnahme dieses einen langen Passes gut im Griff gehabt und selbst in der Offensive mehr als 260 Yards geholt hatte.

Entscheidend war am Ende die Leistung von USCs QB Sam Darnold, der mit langen Pässen die Touchdowns der Trojans vorbereitete oder sie aus brenzligen Situationen befreite. Auf dem Weg zum 7:0 war es ein 48-Yard-Pass bis an Stanfords 20-Yard-Linie im zweiten Spielzug des zweiten Angriffs der Trojans, der Ballbesitz, der im zweiten Viertel mit dem 17:7 endete, wurde durch einen 40-Yard-Pass auf WR Michael Pittman bei einem Third Down im dritten Spielzug dieses Angriffs am Laufen gehalten, den Touchdown zum 24:14 im dritten Viertel erzielte USC einen Spielzug nach einem 49-Yard-Pass von Darnold auf WR Steve Mitchell, und beim Angriff, der letztlich mit dem 31:21 endete, war ein 54-Yard-Pass (erneut auf Pittman) im zweiten Spielzug, der die Trojans von der eigenen 2-Yard-Linie bis an Stanfords 44-Yard-Linie brachte, die Schlüsselszene.

Stanfords größtes Manko war, dass RB Bryce Love, der seit Oktober mit einer Knöchelverletzung spielt, von dem erwähnten 52-Yard-Lauf abgesehen, nicht wie gewohnt zum Zuge kam. So fehlte Love auch in einem Moment, als das Spiel tatsächlich zugunsten von Stanford hätte kippen können. Beim Spielstand von 24:21 für USC hatte Stanford nach einem kurzen Punt der Trojans (30 Yards, Ballbesitz Stanford an USCs 33-Yard-Linie) einen First Down an USCs 5-Yard-Linie erreicht. Im ersten und zweiten Versuch lief Love und holte drei Yards. Dann humpelte er vom Feld. Anschließend stoppte USCs Abwehr zwei Läufe von RB Cameron Scarlett. Zwei Spielzüge danach gelang Darnold der schon erwähnte 54-Yard-Pass auf Pittman. Bemerkenswert war, dass Stanford im Gegenzug mit zwei langen Pässen von Costello bei Third Downs (zunächst 28 Yards auf TE Kaden Smith, dann 45 Yards auf Arcega-Whiteside) in "Scoring Range" kam und mit einem weiteren 28-Yard-Pass von Costello auf Smith zwei Minuten und neun Sekunden vor Spielende noch einmal herankam (28:31). Der anschließende Onside-Kick-Versuch landete dann aber im Seitenaus. "Unter dem Strich bleibt, dass wir unsere Chancen hatten, aber nicht genug daraus machten. Wir machten genug Plays, um das Spiel offenzuhalten, aber nicht genug Plays, um zu gewinnen", so das Fazit von Stanfords Head Coach David Shaw.

Hoch - 02.12.2017

QB Sam Darnold war USCs bester Mann beim Sieg im Pac-12 Championship Game gegen Stanford.

QB Sam Darnold war USCs bester Mann beim Sieg im Pac-12 Championship Game gegen Stanford. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Stanford Cardinalwww.gostanford.commehr News USC Trojanswww.usctrojans.comSpielplan/Tabellen Stanford CardinalOpponents Map Stanford CardinalSpielplan/Tabellen USC TrojansOpponents Map USC Trojansfootball-aktuell-Ranking College
HUDDLE - Das American Football Magazin
all about american football
USC Trojans

Spiele USC Trojans

30.12.

Ohio State Buckeyes - USC Trojans

02:30 Uhr

02.12.

USC Trojans - Stanford Cardinal

31

:

28

02.09.

USC Trojans - Western Michigan Broncos

49

:

31

10.09.

USC Trojans - Stanford Cardinal

42

:

24

17.09.

USC Trojans - Texas Longhorns

27

:

24

23.09.

California Golden Bears - USC Trojans

20

:

30

30.09.

Washington State Cougars - USC Trojans

30

:

27

07.10.

USC Trojans - Oregon State Beavers

38

:

10

15.10.

USC Trojans - Utah Utes

28

:

27

22.10.

Notre Dame Fighting Irish - USC Trojans

49

:

14

29.10.

Arizona State Sun Devils - USC Trojans

17

:

48

05.11.

USC Trojans - Arizona Wildcats

49

:

35

11.11.

Colorado Buffaloes - USC Trojans

24

:

38

19.11.

USC Trojans - UCLA Bruins

28

:

23

Spielplan/Tabellen USC Trojans
Independents
Independents
Big 12
Big 12
American Athletic
NFL
NFL

NCAA

football-aktuell Ranking

1

Clemson Tigers

2

Alabama Crimson Tide

3

Georgia Bulldogs

4

Auburn Tigers

5

Penn State Nittany Lions

6

Ohio State Buckeyes

7

Oklahoma Sooners

8

Washington Huskies

9

Wisconsin Badgers

10

Notre Dame Fighting Irish

Pittsburgh Panthers

Army Black Knights

Boise State Broncos

Troy Trojans

Duke Blue Devils

Memphis Tigers

SMU Mustangs

Indiana Hoosiers

Navy Midshipmen

Northern Illinois Huskies

zum Ranking vom 09.12.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE