Johnson neuer Quarterback der Comets

Tyler Johnson führt Allgäus Offense in die Saison 2018.Die Allgäu Comets bauen weiter rege an ihrer Mannschaft für die Saison 2018. Nun ist auch einer der Schlüsselpositionen besetzt, denn mit Tyler Johnson hat das GFL-Team einen neuen Quarterback verpflichtet. Die Wahl von Head Coach Stan Bedwell fiel auf den 23-jährigen aus East Syracuse im US-Bundesstaat New York. Johnson ist mit 1,88 Meter ein Spielmacher, der durchaus auch einen gewissen "Überblick" hat, aber auch nicht so groß ist, dass darunter die Beweglichkeit leidet. Der neue Spielmacher der Comets kommt von der Alfred University und war dort vier Jahre als Starter auf dem Spielfeld. In seiner College-Karriere hat er mehrere Rekorde aufgestellt und ist als sehr agiler Spieler bekannt.

Bei den Allgäuern wird Johnson mit einer Air-Raid-Offense, also einem Angriffssystem aus der Shotgun Fomation mit in der Regel vier Wide Receivern und einem Running Back, konfrontiert. Er ist kein "Pocket-Quarterback", der lange in einer von O-Linern verteidigten Zone wartet bis ein Passempfänger frei ist, Johnson bewegt sich schnell und sucht sich die freien Receiver dabei aus, um die Pässe anzubringen. Notfalls kann er aber auch selber laufen und entsprechenden Raumgewinn erzielen. Daher dürfte das Air-Raid-System, in welchem der Quarterback relativ große eigene Entscheidungsbefugnisse hat und jederzeit an der Line of Scrimmage per Audible den Spielzug ändern kann, dem neuen Spielmacher der Comets durchaus entgegenkommen.

Für Head Coach Stan Bedwell war es bei der Auswahl außerdem wichtig, einen Quarterback zu verpflichten, der auch eine mittel- bis langfristige Perspektive der Zusammenarbeit sucht. Die Comets hatten immer gute Erfahrungen mit Spielern, die nicht nur einfach einmal eine Saison im Ausland spielen wollten, sondern grundsätzlich im Teamaufbau mitwirken wollten, um auch auf weitere Sicht Erfolg zu haben.

Mit Johnson ist nun also auch die zentrale Figur im Comets-Angriff gefunden und nun geht es noch darum, die Planungen für die Offense in den kommenden Wochen zum Abschluss zu bringen. Man ist durchaus noch auf der Suche nach punktuellen Verstärkungen, es sollen auch noch ein bis zwei weitere Spieler kommen, die Planungen sind aber natürlich im Umfang auch davon abhängig, ob sich im letztjährigen Kader noch Änderungen ergeben. Die bisherigen Verpflichtungen zeigen aber auf jeden Fall, dass sich die Allgäuer wieder in den oberen Regionen der Tabelle wiederfinden wollen und vor allem einen attraktiven Football bieten werden. Nach dem, auch durch andere Probleme verursachten, durchwachsenen Abschneiden im vergangenen Spieljahr soll der Allgäuer Football 2018 wieder der Zuschauermagnet im Sommersport für das Kemptener Illerstadion werden. Daran arbeiten die Verantwortlichen momentan auf allen Ebenen.

Wittig - 30.11.2017

Tyler Johnson führt Allgäus Offense in die Saison 2018.

Tyler Johnson führt Allgäus Offense in die Saison 2018. (© Allgäu Comets)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Allgäu Cometswww.allgaeu-comets.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Allgäu Cometsfootball-aktuell-Ranking GFL
HUDDLE - Das American Football Magazin
all about american football
Allgäu Comets
Munich Cowboys
GFL Nord
GFL Nord
GFL Süd
Nachwuchs
Nachwuchs
Nachwuchs
GFL 2
GFL 2
4. Liga
3. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE