Ohio State gewinnt gegen Michigan - schon wieder

Dominanz gegen den Rivalen: 13 der letzten 14 Spiele haben Urban Meyers Buckeyes gegen Michigan gewonnen.Die Rivalität zwischen den Ohio State Buckeyes und Michigan Wolverines, immer ausgetragen in der letzten Woche der regulären Saison, ist eine der besten im College Football - oder so war es zumindest einmal. In letzter Zeit wurde die Angelegenheit immer deutlicher. Und auch gestern wieder gewannen die Buckeyes mit 31:20 gegen ihren Kontrahenten. Es ist der sechste Sieg über die Wolverines in Folge und der 13. in den letzten 14 Spielen. Seit Jim Harbaugh Trainer von Michigan wurde, hat Ohio State drei Mal gewonnen - Michigan kein einziges Mal.

Dabei brauchten die Buckeyes gestern lange, um ins Spiel zu finden. Die Wolverines, angeführt von John O’Korn, der den verletzten Brandon Peters ersetzte, dominierten das erste Viertel: Zuerst lief Khalid Hill über zwei Yards für den Touchdown, dann fand O’Korn über drei Yards Sean McKeon in der Endzone.

Doch die Buckeyes, endlich in den Rhythmus kommend, holten schnell auf: J.T. Barrett verkürzte mit einem punktreichen 21 Yard Lauf auf 14:7 und spielte Marcus Baugh über 25 Yards für den Ausgleich an. So gingen die beiden Mannschaften beim Stand von 14:14 in die Pause.

Im dritten Viertel setzte Michigan ein letztes Zeichen, als Karan Higdon die Endzone fand - der Extra Point wurde zwar geblockt, die Wolverines führten aber trotzdem 20:14. Es war jedoch die Chance für Ohio State, die Führung erstmals zu übernehmen. So passierte es dann auch mit einem ein Yard Tauchdown-Lauf von J.K. Dobbins für das 21:20 - zuvor gab es noch einen Schreckmoment, als J.T. Barrett verletzt vom Feld humpelte und nicht mehr zurückkehrte - angeblich soll er aber nächste Woche schon wieder spielbereit sein.

Barretts Ausfall wurde von Dwayne Haskins überraschend gut kompensiert. Sechs seiner sieben Pässe kamen für 94 Yards an den Mann. Und die Buckeyes übernahmen langsam die Partie. Ein Nuernberger Field Goal erhöhte auf 24:20. Und nach einer katastrophalen Interception von O’Korn, lief Mike Weber unaufhaltsam über 25 Yards für das finale 31:20.

Die Playoffs-Hoffnungen von Urban Meyers Team sind damit weiter am Leben. Es braucht nächstes Wochenende sicherlich Hilfe an mehreren Stellen, um die Top vier zu erreichen, doch besiegt man selbst in der Big Ten Championship die ungeschlagenen Wisconsin Badgers, kann man sich gute Chancen ausrechnen.

Kai Weiß - 26.11.2017

Dominanz gegen den Rivalen: 13 der letzten 14 Spiele haben Urban Meyers Buckeyes gegen Michigan gewonnen.

Dominanz gegen den Rivalen: 13 der letzten 14 Spiele haben Urban Meyers Buckeyes gegen Michigan gewonnen. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Michigan Wolverineswww.mgoblue.commehr News Ohio State Buckeyeswww.ohiostatebuckeyes.comSpielplan/Tabellen Michigan WolverinesSpielplan/Tabellen Ohio State Buckeyes
Booking.com
Ohio State Buckeyes
Ohio State Buckeyes
Michigan Wolverines
Penn State Nittany Lions
American Athletic
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE