Schwache Packers gewinnen gegen schwache Bears

Brett Hundley passte für 212 Yards und einen Touchdown.In die Geschichtsbücher wird dieses Spiel nicht eingehen - zumindest nicht im positiven Sinn. Das 196. Aufeinandertreffen der ältesten Rivalität der Sportwelt war ein seltenes Ereignis soweit beide Mannschaften nicht als Playoffs-Kandidaten ins Spiel gingen. Die Packers standen bei 4:4 - und ohne ihrem Star-Quarterback Aaron Rodgers - und die Bears bei 3:5. Erstmals seit Jahren war Chicago sogar der Favorit.

Geholfen hat es ihnen nichts. Denn trotzdem gewannen die Packers mit 23:16 wieder einmal. Es war das erste Mal seit 1991, dass die Bears gegen ihren Rivalen aus dem Norden spielten ohne entweder Brett Favre oder Rodgers gegenüberzustehen, doch Brett Hundley spielte dafür mehr als solide. Der bisher äußerst schwache Ersatz-Quarterback brachte 18 seiner 25 Pässe für 212 Yards und einen Touchdown an den Mann. Unterstützung bekam er von einem Laufspiel, welches 160 Yards überbrückte.

Lange war die Partie jedoch spannend. Zur Halbzeit führte Green Bay zwar nach einem 37 Yard Touchdown-Lauf von Ty Montgomery knapp 10:6, doch es hätte auch alles anders laufen können. Beim Stand von 10:3 hatte nämlich der gegnerische Running Back Benny Cunningham fast selbst einen Touchdown erzielt. Der Schiedsrichter befand ihn jedoch an der ein Yard Linie im Aus - John Fox widersprach und entschied sich für den Videobeweis. Die Konsequenz war für Chicago ein Desaster: Sie gewannen die Challenge. Doch das Ergebnis war, dass Cunningham den Ball an der ein Yard Linie verloren hatte. Dieser prallte dann an den Endzone-Pfosten und resultierte so in einen Touchback - und Ballbesitz für Green Bay.

In der zweiten Halbzeit ermöglichten zwei Field Goals von Mason Crosby eine 16:6-Führung für die Gäste. Doch Mitch Trubisky, der sein bis dato bestes Spiel in seiner Rookie-Saison absolvierte und für 297 Yards warf, fand Josh Bellamy über 46 Yards für das 16:13.

Die Bears hofften auf ein Comeback, aber Hundley verhinderte es. Er führte seine Offense über 75 Yards Richtung Endzone und fand mit noch fünf Minuten auf der Uhr Davante Adams über 19 Yards für den Touchdown. Chicago versuchte zwar, das Spiel noch einmal spannend zu machen - und erzielte ein Field Goal, um auf sieben Punkte zu verkürzen, doch sie schafften es nicht mehr ganz.

Chicago dürfte, nun mit einer 3:6-Bilanz, endgültig aus dem Playoffs-Rennen ausgeschieden sein. Und für John Fox geht es derweil für die restliche Saison um seinen Job. Die Packers dürfen währenddessen zumindest wieder etwas mehr hoffen. Doch in einer starken NFC ohne Aaron Rodgers wird es trotzdem schwierig werden.

Kai Weiß - 13.11.2017

Brett Hundley passte für 212 Yards und einen Touchdown.

Brett Hundley passte für 212 Yards und einen Touchdown. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Chicago Bears - Green Bay Packers (Getty Images)mehr News Chicago Bearswww.chicagobears.commehr News Green Bay Packerswww.packers.comSpielplan/Tabellen Chicago BearsOpponents Map Chicago BearsSpielplan/Tabellen Green Bay PackersOpponents Map Green Bay Packersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Green Bay Packers

Spiele Green Bay Packers

10.09.

Green Bay Packers - Chicago Bears

24

:

23

16.09.

Green Bay Packers - Minnesota Vikings

29

:

29

23.09.

Washington Redskins - Green Bay Packers

31

:

17

30.09.

Green Bay Packers - Buffalo Bills

22

:

0

07.10.

Detroit Lions - Green Bay Packers

31

:

23

16.10.

Green Bay Packers - San Francisco 49ers

33

:

30

28.10.

Los Angeles Rams - Green Bay Packers

29

:

27

05.11.

New England Patriots - Green Bay Packers

31

:

17

11.11.

Green Bay Packers - Miami Dolphins

31

:

12

16.11.

Seattle Seahawks - Green Bay Packers

27

:

24

26.11.

Minnesota Vikings - Green Bay Packers

24

:

17

02.12.

Green Bay Packers - Arizona Cardinals

17

:

20

09.12.

Green Bay Packers - Atlanta Falcons

34

:

20

16.12.

Chicago Bears - Green Bay Packers

24

:

17

23.12.

New York Jets - Green Bay Packers

19:00 Uhr

30.12.

Green Bay Packers - Detroit Lions

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Green Bay Packers
Detroit Lions
Derrick Henry war zum zweiten Mal in Folge nicht zu stoppen

NFL Woche 15

Es wird eng
im Playoffrennen

Detroit Lions
Chicago Bears

Philadelphia Eagles - Houston Texans

55.8 % denken: Sieg Philadelphia Eagles

Oakland Raiders - Denver Broncos

59.7 % denken: Sieg Oakland Raiders

San Francisco 49ers - Chicago Bears

60.8 % tippen auf die San Francisco 49ers

Detroit Lions - Minnesota Vikings

61.9 % glauben an den Sieg der Detroit Lions

Minnesota Vikings

NFL

football-aktuell Ranking

1

Chicago Bears

2

Los Angeles Chargers

3

Kansas City Chiefs

4

New Orleans Saints

5

Los Angeles Rams

6

Seattle Seahawks

7

Indianapolis Colts

8

Pittsburgh Steelers

9

Houston Texans

10

New England Patriots

Los Angeles Chargers

Indianapolis Colts

Tennessee Titans

Philadelphia Eagles

Pittsburgh Steelers

Los Angeles Rams

New York Giants

Dallas Cowboys

New England Patriots

Detroit Lions

zum Ranking vom 18.12.2018
Trey Burton #80 (Chicago Bears)Trey Burton #80 (Chicago Bears)Foto-Show ansehen: Chicago Bears
Chicago Bears - Green Bay Packers
Überblick: Foto-Shows NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE