Wisconsin setzt Zeichen

Bradrick Shaw erlief 1 Touchdowns Mit einer 9:0-Bilanz sind die Wisconsin Badgers in die Saison gestartet - doch so richtig ernst genommen hat sie bislang niemand, weshalb sie trotzdem nur auf Platz acht im Top 25 Ranking gelistet wurden. Kein Wunder, der Spielplan war bisher praktisch ein Geschenk, der schwerste Gegner Northwestern. Und trotz dieser Tatsache waren sie mehrmals kurz davor, zu stolpern. Doch gestern konnten die Badgers endlich ein Zeichen setzen: Gegen die Hawkeyes, die letzte Woche noch Ohio State schockierend deutlich 55:24 geschlagen hatten, gewann man dominant 38:14.

Iowa überbrückte im gesamten Spiel nur 66 Yards und keiner ihrer 13 Versuche bei Third Down wollte funktionieren. Nathan Stanley brachte lediglich ein Drittel seiner Pässe an den Mann - für 41 Yards, keinen Touchdown und eine Interception. All das nachdem man letzte Woche gegen die Buckeyes 487 Yards überbrückt hatte.

Dennoch blieb die Partie unnötig lange spannend. Denn auch der Angriff von Wisconsin machte genügend Fehler. Alex Hornibrook warf drei Interceptions und zwei davon wurden von Joshua Jackson - der schon letzte Woche drei Bälle von J.T. Barrett abfing - für Touchdowns zurückgetragen. So führte Wisconsin Mitte des dritten Viertels nur 17:14 - obwohl Iowa in der ersten Halbzeit nur ein einziges First Down erreicht hatte.

In dieser Situation hatte aber wohl die Badgers Defense genug und fing selbst an zu punkten. Leon Jacobs sicherte sich ein Fumble und rannte mit dem Ball direkt über 21 Yards für das 24:14. Es war der Befreiungsschlag, den fortan ließ Wisconsin nichts mehr anbrennen. Bradrick Shaw rannte mit noch elf Minuten über acht Yards für sechs Punkte und mit noch sieben Minuten fand Hornibrook über fünf Yards A.J. Taylor für das finale 38:14.

Damit dürfte Wisconsin auch endlich in die Diskussion um die Playoffs aufgenommen werden. Vor allem, weil man gestern nebenher auch schon frühzeitig die West Division der Big Ten für sich entschieden hat. Gewinnt man also die nächsten zwei Spiele, zieht man ungeschlagen in die Conference-Meisterschaft ein. Dies könnte jedoch etwas schwieriger werden als gedacht: Denn nächste Woche trifft man auf die Michigan Wolverines, die nach einigen blamablen Vorstellungen wieder in Fahrt gekommen sind. Es könnte der Stolperstein für die Badgers sein - aber auch eine weitere Möglichkeit, dem Playoffs-Komittee klar zu machen, dass Wisconsin einen Platz in den Top vier verdient hat.

Kai Weiß - 12.11.2017

Bradrick Shaw erlief 1 Touchdowns

Bradrick Shaw erlief 1 Touchdowns (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Iowa Hawkeyeswww.hawkeyesports.commehr News Wisconsin Badgerswww.uwbadgers.comSpielplan/Tabellen Iowa HawkeyesOpponents Map Iowa HawkeyesSpielplan/Tabellen Wisconsin BadgersOpponents Map Wisconsin Badgersfootball-aktuell-Ranking College
Booking.com
Wisconsin Badgers

Spiele Wisconsin Badgers

01.09.

Wisconsin Badgers - W. Kent. Hilltoppers

34

:

3

08.09.

Wisconsin Badgers - New Mexico Lobos

45

:

14

15.09.

Wisconsin Badgers - BYU Cougars

21

:

24

22.09.

Iowa Hawkeyes - Wisconsin Badgers

17

:

28

06.10.

Wisconsin Badgers - Nebraska Cornhuskers

41

:

24

13.10.

Michigan Wolverines - Wisconsin Badgers

38

:

13

20.10.

Wisconsin Badgers - Illinois Fighting Illini

49

:

20

27.10.

Northwestern Wildcats - Wisconsin Badgers

31

:

17

03.11.

Wisconsin Badgers - Rutg. Scarlet Knights

31

:

17

11.11.

Penn State Nittany Lions - Wisconsin Badgers

22

:

10

17.11.

Purdue Boilermakers - Wisconsin Badgers

24.11.

Wisconsin Badgers - Minnesota G. Goph.

Spielplan/Tabellen Wisconsin Badgers

Oregon Ducks - Arizona St. Sun Devils

51.1 % tippen auf die Oregon Ducks

Baylor Bears - TCU Horned Frogs

48.9 % glauben an den Sieg der TCU Horned Frogs

Maryland Terrapins - Ohio State Buckeyes

55.7 % gehen mit den Ohio State Buckeyes

Florida State Seminoles - Boston College Eagles

50 % gehen mit den Florida State Seminoles

SEC
SEC
SEC
Independents
Independents
ACC
NFL
Deutschland

NCAA

football-aktuell Ranking

1

Alabama Crimson Tide

2

Clemson Tigers

3

Georgia Bulldogs

4

Michigan Wolverines

5

Notre Dame Fighting Irish

6

West Virginia Mountaineers

7

LSU Tigers

8

Oklahoma Sooners

9

Missouri Tigers

10

Central Florida Knights

Iowa State Cyclones

Ohio State Buckeyes

Central Florida Knights

Tennessee Volunteers

Texas Longhorns

Kentucky Wildcats

Mississippi State Bulldogs

Purdue Boilermakers

Texas A&M Aggies

Alabama-Birmingham Blazers

zum Ranking vom 11.11.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE