Ohne Love nix los

QB Keller Chryst spielte schwach, warf aber den entscheidenden Touchdown-Pass zu Stanfords Sieg bei Oregon State.Stanford kam beim 15:14-Sieg bei Oregon State mit einem blauen Auge davon, und die wichtigste Erkenntnis aus diesem Spiel war, dass Stanford ohne seinen Superstar, RB Bryce Love, nur halb so viel wert ist wie mit ihm. Love, mit 1.387 Yards, 198 Yards pro Spiel und mehr als zehn Yards pro Lauf der Top-Rusher im bisherigen Saisonverlauf, konnte wegen einer leichten Knöchelverletzung nicht spielen, und ohne ihn lief in der Offensive praktisch nichts. Bis kurz vor Schluss hatte Stanfords Angriff insgesamt weniger Yards produziert als Love im Schnitt pro Spiel erlaufen hatte. Und ohne die ungewollte Hilfe der Gastgeber hätte Stanford in Corvallis verloren, und das völlig zurecht. Als die Beavers, mit 14:9 in Führung liegend, drauf und dran waren, die restliche Spielzeit herunterzuspielen, verlor RB Ryan Nall bei einem Tackle durch DT Harrison Phillips den Ball, und so bekam Stanford zweieinhalb Minuten vor Spielende an Oregon States 40-Yard-Linie eine letzte Chance. Und selbst die hätte der Favorit fast noch verspielt. Erst der erste gute Pass in diesem Spiel des völlig indisponierten Quarterbacks Keller Chryst bei einem vierten Versuch und zehn benötigten Yards (25 Yards auf TE Kaden Smith) hielt den Angriff am Laufen. Fünf Spielzüge später gelang mit einem 3-Yard-Pass von Chryst auf WR JJ Arcega-Whiteside der letztlich entscheidende Touchdown.

Oregon State, das erst einen Sieg auf dem Konto hat, zeigte auch im zweiten Spiel seit dem überraschenden Abschied von Head Coach Gary Andersen eine Steigerung gegenüber den ersten sechs Partien. In der Offensive setzte man auf Ballkontrolle mit Hilfe von mehr Läufen als Pässen, was eigentlich Stanfords offensives Credo ist, und die Abwehr behauptete sich vor allem in der Mitte, durch die Stanfords Laufspiel normalerweise besonders erfolgreich ist. Die Beavers profitierten aber auch von einer schwachen Leistung von QB Keller Chryst und von fehlender taktischer Variabilität der Gäste. Warum Head Coach David Shaw nicht mal versuchte, mit dem Einsatz von Chrysts erstem Ersatzmann K.J. Costello neuen Schwung in die Offensive zu bringen, war rätselhaft, ebenso, warum man nach zwei guten Läufen über Außen von RB Cameron Scarlett zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht häufiger versuchte, so voranzukommen. So kam man in der zweiten Halbzeit lediglich mit einem Field Goal auf 6:14 heran. Die Gatgeber hatten den ersten Angriff nach der Halbzeitpause (6 Spielzüge, 75 Yards) auch mit Hilfe zweier 15-Yard-Strafen gegen Stanford mit dem Touchdown zum 14:6 abgeschlossen. Ihren ersten Touchdown zum 7:3 hatten sie im zweiten Viertel mit einem sehenswerten Angriff (12 Spielzüge, 75 Yards, mehr als sieben Minuten Ballbesitz) erzielt.

Hoch - 27.10.2017

QB Keller Chryst spielte schwach, warf aber den entscheidenden Touchdown-Pass zu Stanfords Sieg bei Oregon State.

QB Keller Chryst spielte schwach, warf aber den entscheidenden Touchdown-Pass zu Stanfords Sieg bei Oregon State. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Oregon State Beaverswww.osubeavers.commehr News Stanford Cardinalwww.gostanford.comSpielplan/Tabellen Oregon State BeaversOpponents Map Oregon State BeaversSpielplan/Tabellen Stanford CardinalOpponents Map Stanford Cardinalfootball-aktuell-Ranking College
USA erleben
Booking.com
Stanford Cardinal

Spiele Stanford Cardinal

01.09.

Stanford Cardinal - San Diego State Aztecs

31

:

10

09.09.

Stanford Cardinal - USC Trojans

17

:

3

15.09.

Stanford Cardinal - UC Davis Aggies

30

:

10

22.09.

Oregon Ducks - Stanford Cardinal

30.09.

Notre Dame Fighting Irish - Stanford Cardinal

01:30 Uhr

06.10.

Stanford Cardinal - Utah Utes

19.10.

Arizona State Sun Devils - Stanford Cardinal

03:00 Uhr

27.10.

Stanford Cardinal - Washington St. Coug.

03.11.

Washington Huskies - Stanford Cardinal

10.11.

Stanford Cardinal - Oregon State Beavers

17.11.

California Golden Bears - Stanford Cardinal

24.11.

UCLA Bruins - Stanford Cardinal

Spielplan/Tabellen Stanford Cardinal
Big 12
Nick Saban und Co.: Wer kann die Großen wirklich stoppen?

College Woche 3

Wer fordert
die Top Five?

Big 12
American Athletic
Independents

NCAA

football-aktuell Ranking

1

Alabama Crimson Tide

2

Clemson Tigers

3

Georgia Bulldogs

4

Oklahoma Sooners

5

Auburn Tigers

6

Ohio State Buckeyes

7

Penn State Nittany Lions

8

LSU Tigers

9

Stanford Cardinal

10

Notre Dame Fighting Irish

BYU Cougars

Oklahoma State Cowboys

Minnesota Golden Gophers

Temple Owls

Buffalo Bulls

Wisconsin Badgers

Georgia T. Yellow Jackets

South Florida Bulls

Georgia Bulldogs

Maryland Terrapins

zum Ranking vom 16.09.2018
Big Ten
SEC

Virginia Cavaliers - Louisville Cardinals

48.9 % denken: Sieg Louisville Cardinals

Indiana Hoosiers - Michigan St. Spartans

53.3 % sehen als Sieger die Indiana Hoosiers

W. For. D. Deacons - Notre D. Fighting Irish

53.3 % denken: Sieg Notre Dame Fighting Irish

Maryland Terrapins - Minnesota G. Gophers

54.3 % sind überzeugt von den Maryland Terrapins

Mountain West
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE