Philadelphia besiegt Panthers

Carson Wentz warf für 222 Yards und drei Touchdowns.Selten ist es nur der Fall, doch diese Woche ereignete sich einmal ein echtes Top-Spiel am Donnerstagabend. Mit den Philadelphia Eagles und Carolina Panthers trafen zwei Teams aufeinander, die 4:1-Bilanzen aufwiesen. Es war also ein Test für beide, und eine Möglichkeit herauszufinden wie gut die eigene Mannschaft wirklich ist. Die Antwort für’s Erste: Philadelphia ist zumindest etwas besser. Knapp war es zwar, doch schlussendlich gewannen die Eagles dennoch 28:23.

Carolina führte bis weit ins zweite Viertel gehend noch 10:3. Cam Newton war über 16 Yards selbst für den Touchdown gerannt und hatte bei diesem Lauf den gegnerischen Cornerback Rasul Douglas aussteigen lassen.

Doch die Rache kam schnell. Tief in der eigenen Hälfte wurde Newton von Fletcher Cox unter Druck gesetzt und der Pass endete in den Händen Douglas’ für die Interception. Mit einem Start nah an der Endzone glich Philadelphia schnell aus, als Carson Wentz über ein Yard seinen Tight End Zach Ertz fand.

Im dritten Viertel warf Newton dann schnell die nächste Interception - für die jedoch nicht er, sondern Jonathan Stewart, verantwortlich war, der den Ball nach einem kurzen Pass nicht kontrollieren konnte und ihn unabsichtlich direkt in gegnerische Hände weiterlupfte. Und wieder fand Wentz schnell Ertz, dieses Mal über 17 Yards, für den Touchdown. Damit aber nicht genug: LeGarrette Blount lief sogleich für zwei Punkte, statt nur den Extra Point mitzunehmen. 18:10 führte Philadelphia nun.

Nach ein paar Field Goals konnten die Eagles sich dann mit noch 14 Minuten auf der Uhr auch endgültig absetzen, als der Quarterback seinen dritten Touchdown warf. Es war nur ein kurzer Pass, aber Nelson Agholor war nicht aufzuhalten und lief über 24 Yards für das 28:16. Die Panthers konnten mit einem kurzen punktreichen Zusammenspiel zwischen Newton und Christian McCaffrey zwar noch einmal auf 28:23 verkürzen, doch Philadelphia schaffte es, die Führung zu sichern.

Die Eagles haben somit bewiesen, dass sie auch auf der nationalen Bühne gegen einen starken Gegner bestehen können. Carson Wentz stach besonders mit 222 Yards, drei Touchdowns und keinem Turnover heraus. Doch auch die Defense wusste mit drei eigenen Interceptions zu überzeugen, und noch beeindruckender stoppte man das Laufspiel fast vollständig: Wenn man Cam Newton außen vor lässt, rannten die Panthers bei 14 Versuchen für nur elf Yards.

Auch das nächste Spiel wird eine Möglichkeit sein, sich zu beweisen, wenn die Eagles nächsten Montagabend die Washington Redskins empfangen. Die Panthers werden derweil versuchen wieder auf die Beine zu kommen - gegen die Chicago Bears wird dies nächste Woche wohl möglich sein.

Kai Weiß - 13.10.2017

Carson Wentz warf für 222 Yards und drei Touchdowns.

Carson Wentz warf für 222 Yards und drei Touchdowns. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Carolina Panthers - Philadelphia Eagles (Getty Images)mehr News Carolina Pantherswww.panthers.commehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen Carolina PanthersOpponents Map Carolina PanthersSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eaglesfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Philadelphia Eagles

Spiele Philadelphia Eagles

07.09.

Philadelphia Eagles - Atlanta Falcons

18

:

12

16.09.

Tampa Bay Buccaneers - Philadelphia Eagles

27

:

21

23.09.

Philadelphia Eagles - Indianapolis Colts

20

:

16

30.09.

Tennessee Titans - Philadelphia Eagles

26

:

23

07.10.

Philadelphia Eagles - Minnesota Vikings

21

:

23

12.10.

New York Giants - Philadelphia Eagles

13

:

34

21.10.

Philadelphia Eagles - Carolina Panthers

17

:

21

28.10.

Jacksonville Jaguars - Philadelphia Eagles

18

:

24

12.11.

Philadelphia Eagles - Dallas Cowboys

20

:

27

18.11.

New Orleans Saints - Philadelphia Eagles

48

:

7

25.11.

Philadelphia Eagles - New York Giants

25

:

22

04.12.

Philadelphia Eagles - Washington Redskins

28

:

13

09.12.

Dallas Cowboys - Philadelphia Eagles

29

:

23

17.12.

Los Angeles Rams - Philadelphia Eagles

23

:

30

23.12.

Philadelphia Eagles - Houston Texans

19:00 Uhr

30.12.

Washington Redskins - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Philadelphia Eagles
Dallas Cowboys
Derrick Henry war zum zweiten Mal in Folge nicht zu stoppen

NFL Woche 15

Es wird eng
im Playoffrennen

Dallas Cowboys

New York Jets - Green Bay Packers

52.5 % favorisieren die Green Bay Packers

New Orleans Saints - Pittsburgh Steelers

54.1 % gehen mit den New Orleans Saints

Miami Dolphins - Jacksonville Jaguars

60.8 % sehen als Sieger die Jacksonville Jaguars

Carolina Panthers - Atlanta Falcons

60.8 % glauben an den Sieg der Carolina Panthers

New York Giants

NFL

football-aktuell Ranking

1

Chicago Bears

2

Los Angeles Chargers

3

Kansas City Chiefs

4

New Orleans Saints

5

Los Angeles Rams

6

Seattle Seahawks

7

Indianapolis Colts

8

Pittsburgh Steelers

9

Houston Texans

10

New England Patriots

Los Angeles Chargers

Indianapolis Colts

Tennessee Titans

Philadelphia Eagles

Pittsburgh Steelers

Los Angeles Rams

New York Giants

Dallas Cowboys

New England Patriots

Detroit Lions

zum Ranking vom 18.12.2018
Washington Redskins
Philadelphia Eagles fansPhiladelphia Eagles fansFoto-Show ansehen: Philadelphia Eagles
Los Angeles Rams - Philadelphia Eagles
Überblick: Foto-Shows NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE