Riders mit neuem Head Coach

Detlef Zorn (r.), hier als Head Coach der Düsseldorf Panther U19 beim JB XXXIIIObwohl die Schiefbahn Riders noch ein Spiel am 15. Oktober 2017 in der Verbandsliga NRW West in dieser Saison absolvieren müssen, hat der Verein nun die Verpflichtung eines neuen Head Coaches bekanntgegeben. Und dabei einen der renommiertesten Trainer des Landes gewinnen können.

Mit Wirkung vom 1. November wird mit Detlef Zorn ein sehr erfahrener Trainer das Footballteam aus der Stadt Willich übernehmen, der nunmehr über 30 Jahre im Coaching-Geschäft ist. Detlef Zorn begann seine Footballkarriere als aktiver Spieler den damaligen Ratingen Raiders im Jahr 1985. Bereits 1986 sammelte er erste Erfahrungen als Coach in der vereinseigenen Jugend. 10 Jahre war er sowohl als Spieler und Coach aktiv, ehe er seine Spieler-Laufbahn im Jahre 1996 beendete und ganz an die "Sideline" wechselte.

Schon 1998 war Zorn der einzige Amateurtrainer der Jugend-Europaauswahl im Rahmen der Global Junior Championship in San Diego, Kalifornien. Unter Walter Rohlfing, dem damaligen National Coach bei Rhein Fire und Defensive Coordinator von Team Europe, war er als Positionstrainer für die Defensive Line verantwortlich. Weitere wichtige Erfahrungen konnte er über mehrere Jahre unter professionellen Bedingungen als Beobachter für FOX NFL im Rahmen der NFL Europe sammeln. Als Defensive Coordinator und als Head Coach war der akribische Trainer bei den Ratingen Raiders, 12 Jahre bei den Düsseldorf Panthern (U19), 7 Jahre bei den Troisdorf Jets (GFL 2) und 2 Jahre bei den Langenfeld Longhorns (GFL 2) tätig. Als Linebacker Coach unterstützte Zorn im Jahr 2011 die Defense der Mönchengladbach Mavericks in der German Football League.

Der erste Vorsitzende der Schiefbahn Riders, Karl-Heinz Thöne, freut sich sehr über das Engagement von Detlef Zorn: "Mit ihm haben wir einen längerfristigen Vertrag abgeschlossen, weil wir das Football-Programm in Schiefbahn auf allen Ebenen weiterentwickeln wollen. Detlef Zorn hat mehrfach bewiesen, dass er als einer der Besten seiner Zunft gilt. Ihm gelingt es immer wieder Talente zu fördern und auch gestandene Football-Spieler weiter zu entwickeln. Zudem ist er ein lizensierter Coach und als Referent beim American Footballverband NRW an der Aus- und Fortbildung von Football-Trainern beteiligt. Dazu betreibt er noch eine eigene Coaching-Akademie. Mehr kann man sich an Reputation kaum wünschen."

Der Düsseldorfer selbst ist von den Entwicklungsmöglichkeiten in Schiefbahn angetan: "Das Umfeld ist sehr stimmig, die Gespräche mit dem Vorstand waren sehr offen und mich reizt das Projekt. Der Verein wird in Kürze ergänzend noch weitere Coaches unter Vertrag nehmen, die ich persönlich sehr gut kenne und die meine Philosophie des Footballs mit mir teilen. Darauf freue ich mich sehr."

Tillmann - 08.10.2017

Detlef Zorn (r.), hier als Head Coach der Düsseldorf Panther U19 beim JB XXXIII

Detlef Zorn (r.), hier als Head Coach der Düsseldorf Panther U19 beim JB XXXIII (© Tillmann)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 5. Ligamehr News Schiefbahn Ridersschiefbahn-riders.deSpielplan/Tabellen 5. LigaLeague Map 5. LigaSpielplan/Tabellen Schiefbahn RidersOpponents Map Schiefbahn Ridersfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
Schiefbahn Riders
Paderborn Dolphins
Düsseldorf Panther
Bonn Gamecocks
Assindia Cardinals
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Brandenburg

Oldenburg Knights - Braunschweig FFC II

52.8 % sind überzeugt von den Oldenburg Knights

Berlin Rebels II - Cottbus Crayfish

73.6 % denken: Sieg Cottbus Crayfish

Freiburg Sacristans - Weinheim Longhorns

50.6 % favorisieren die Weinheim Longhorns

Landsberg X-press - Fursty Razorbacks

52.2 % gehen mit den Fursty Razorbacks

Brandenburg
Brandenburg
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Bayern
Bayern
Berlin
Berlin
Hessen
Nordrhein-Westfalen

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Ingolstadt Dukes

Hamburg Blue Devils

Würzburg Panthers

Assindia Cardinals

Saarland Hurricanes II

Trier Stampers

Bayreuth Dragons

Schwalmstadt Warriors

Schweinfurt Ball Bearings

Aschaffenburg Stallions

Bamberg Bucks

zum Ranking vom 15.07.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE