Newton besiegt Brady

K Graham Gano konnte am Ende mit den Carolina Panthers jubelnEigentlich ist es eine Rarität: gegen Tom Brady und den New England Patriots im Gilette Stadium mit einem Sieg nach Hause fahren. Mit 33:30 siegten die Carolina Panthers in letzter Sekunde vom amtierenden Super Bowl Champion, der nun zwei seiner drei ersten Heimspiele verloren hat - angesichts einer Bilanz von nunmehr 102-18 seit 2001 unter Tom Brady eine statistische Rarität.

Wenn sich Head Coach Bill Belichick und seine Coaches an die Fehleranalyse machen, dann müssen sie nicht weiter gucken als auf die Defensive. Einer der Gründe liegt darin, dass der Pass Rush nicht genug Druck aufbauen kann, was sich am Ende auch darin zeigte, dass CB Malcolm Butler mit sieben Tackles erfolgreichster Verteidiger des Teams war. Eine positive Überraschung in diesem Mannschaftsteil ist jedoch OLB Kyle Van Noy, der in der vergangenen Saison im Trade (zusammen mit einem Pick in Runde 7 gegen einen Pick in Runde 6) von den Detroit Lions verpflichtet wurde. Er kam auf sechs Tackles und ihm gelang einer von nur zwei Sacks an Panthers QB Cam Newton.

Das Spiel selber war ein offener Schlagabtausch. Beide Teams neutralisierten sich über weite Strecken, zur Halbzeit stand es 16:17. Dass die Panthers durch WR Devin Funchess auf 23:16 davonzogen, es aber verpassten den Extrapunkt draufzusetzen, gab den Patriots nur kurze Hoffnung noch in Schlagdistanz zu sein. Doch brachte der nächste Angriff nichts ein und so war es QB Cam Newton selber, der mit einem Lauf in die Endzone den 50. Touchdown seiner Karriere erzielte und seinen NFL Rekord weiter ausbaute.

Doch waren noch 13 Minuten zu spielen - Zeit genug für ein Brady-Comeback, wie man es seit 2001 schon so oft erlebt hatte. Das spürten auch die Panthers, denn der Spielmacher der Patriots bereitete mit einem Pass auf WR Phillipp Dorsett (im Trade von den Colts geholt) den Touchdownlauf von RB Dion Lewis vor. Etwas mehr als drei Minuten vor dem Ende fand Brady mit seinem Pass WR Danny Amendola zum 30:30 Ausgleich und Jubel brandete durch das Stadion.

Die Carolina Panthers und QB Cam Newton blieben davon jedoch unbeeindruckt. Seelenruhig spielten sie die Uhr herunter, um dann vier Sekunden vor dem Ende ein Field Goal aus 48 Yards zu versuchen. Dieses traf K Graham Gano und so jubelten am Ende doch noch die Carolina Panthers, während die Patriots Spieler sich nun auf ein Donnerwetter und härtere Trainingseinheiten ihres Trainers Bill Belichick einstellen müssen. Jedoch weiß Belichick auch, dass die reguläre Saison nur für die Playoffqualifikation wichtig ist und am Ende meist das Team den Super Bowl gewinnt, dass gegen Ende der regulären Saison sich am meisten verbessert hat. Viel Potenzial also noch vorhanden für die Patriots, die - sehr untypisch für ein Belichick-Team - die statistisch schlechteste Defensive der Liga derzeit vorweisen müssen.

Schüler - 02.10.2017

K Graham Gano konnte am Ende mit den Carolina Panthers jubeln

K Graham Gano konnte am Ende mit den Carolina Panthers jubeln (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow New England Patriots - Carolina Panthers (Getty Images)mehr News Carolina Pantherswww.panthers.commehr News New England Patriotswww.patriots.comSpielplan/Tabellen Carolina PanthersOpponents Map Carolina PanthersSpielplan/Tabellen New England PatriotsOpponents Map New England Patriotsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Carolina Panthers

Spiele Carolina Panthers

09.09.

Carolina Panthers - Dallas Cowboys

16

:

8

16.09.

Atlanta Falcons - Carolina Panthers

31

:

24

23.09.

Carolina Panthers - Cincinnati Bengals

31

:

21

07.10.

Carolina Panthers - New York Giants

33

:

31

14.10.

Washington Redskins - Carolina Panthers

23

:

17

21.10.

Philadelphia Eagles - Carolina Panthers

17

:

21

28.10.

Carolina Panthers - Baltimore Ravens

36

:

21

04.11.

Carolina Panthers - Tampa Bay Buccaneers

42

:

28

09.11.

Pittsburgh Steelers - Carolina Panthers

52

:

21

18.11.

Detroit Lions - Carolina Panthers

19:00 Uhr

25.11.

Carolina Panthers - Seattle Seahawks

19:00 Uhr

02.12.

Tampa Bay Buccaneers - Carolina Panthers

19:00 Uhr

09.12.

Cleveland Browns - Carolina Panthers

19:00 Uhr

18.12.

Carolina Panthers - New Orleans Saints

02:15 Uhr

23.12.

Carolina Panthers - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

30.12.

New Orleans Saints - Carolina Panthers

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Carolina Panthers
New Orleans Saints
Nick Chubb sammelte über 200 Yards

NFL Woche 10

Gleich einige
Überraschungen!

New Orleans Saints

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Pittsburgh Steelers

3

New Orleans Saints

4

Los Angeles Rams

5

Chicago Bears

6

Los Angeles Chargers

7

Baltimore Ravens

8

New England Patriots

9

Seattle Seahawks

10

Washington Redskins

Tennessee Titans

Baltimore Ravens

Cleveland Browns

Seattle Seahawks

New Orleans Saints

Cincinnati Bengals

Carolina Panthers

Detroit Lions

New England Patriots

Los Angeles Rams

zum Ranking vom 13.11.2018
Tampa Bay Buccaneers
Tampa Bay Buccaneers

New York Giants - T. Bay Buccaneers

53.8 % denken: Sieg New York Giants

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

52 % sehen als Sieger die Baltimore Ravens

Jacksonville Jaguars - Pittsburgh Steelers

60.1 % favorisieren die Pittsburgh Steelers

Los Angeles Chargers - Denver Broncos

61.8 % setzen auf die Los Angeles Chargers

Atlanta Falcons
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE