Die Nürnberg Rams II bezwingen wieder einen Tabellenführer

Die Defense der Rams II konnte wieder beeindruckenDie Tabellenführer in der Aufbauliga haben momentan einen schweren Stand gegen die Nürnberger. Letzte Woche mussten das die Hawks erfahren und jetzt die Vikings aus Weiden.
Insbesondere die Defense war wieder ein Highlight, hatten sie in den ersten drei Spielen noch 120 Punkte kassiert, so waren es in den folgenden vier Partien nur noch 44. Vielleicht liegt das auch daran, dass sie mit Eric Sumner den Defensive Coordinator der GFL 2-Mannschaft zur Unterstützung bekamen. Doch auch Head Coach James D. Miller fand wohl auch die richtigen Worte der Motivation:
"Rams, das ist ein Spiel des Stolzes; Teamstolz und persönlicher Stolz. Stolz darauf was wir machen und wie wir es machen! Wir gehen aufs Feld und machen das, was wir trainiert haben, mit Disziplin und mit Herz! Wir geben 100 Prozent für unser Team, jeder und bei jedem Spielzug. Das machen wir um unsere Ziele als Familie, als Spieler und, am wichtigsten, als TEAM!!"

Kickoff durch die Rams und die Vikings bewegten den Ball mit Laufpielzügen über das ganze Feld, fast immer durch ihren RB Darius Evans, der den Ball in die Endzone lief und dem auch die TPC zum 8:0 für die Gäste gelang. Pech hatte die Nürnberger Offense, als ein TD-Pass wegen eines Holding zurückgepfiffen wurde und ein 99-Yard-Fumble-Return-TD auch wegen einer Strafe ungültig war. Die Vikings setzten, fast ausschließlich auf runs, doch die Nürnberger Verteidigung arbeitete gut, auch wenn sie den Gegner in der ersten Halbzeit nicht unter Kontrolle bracht. Immerhin ließen sie keine weiteren Punkte zu und so ging es mit 0:8 in die Pause.

Das dritte Viertel starteten die Gastgeber furios, den Kickoff trug James Reed Junior über 80 Yard in die Endzone und Thomas Schuffenhauer fing das Ei zur TPC, Ausgleich! Gleich im nächsten Angriff der Vikings konnte J. Reed einen Fumble erobern und James Roberts lief in die gegnerische Endzone, Leon Feldhus verwandelte sicher zur 15:8 Führung. Das sollte es dann auch gewesen sein mit den Scores. Die Rams Defense bekam das Laufspiel der Gäste immer besser in Griff, zwang den Tabellenführer oft zum Punt. Die Offense der Rams bewegte den Ball gut über das Spielfeld, aber es kamen keine zählbaren Punkte mehr aufs Board.

Die Bilanz der Nürnberg II kann sich mehr als sehen lassen: Obwohl sie noch nicht einmal ein Jahr zusammen trainieren und spielen, haben sie jetzt fünf Siege in Folge eingefahren. Der Head Coach zum Spiel:
"Heute war es ein richtiger Mannschaftserfolg. Drei Viertel hat die Defense keine Punkte zugelassen, die O-line hat einen großartigen Job gemacht, so dass wir in der zweiten Halbzeit den Ball und die Uhr kontrollieren konnten. Normalerweise sind die Vikings ein Team der zweiten Hälfte, aber heute gehörte sie uns."

Jürgen Doligkeit - 23.09.2017

Die Defense der Rams II konnte wieder beeindrucken

Die Defense der Rams II konnte wieder beeindrucken (© Dieter Jäscke Fotographie)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Aufbauligamehr News Nürnberg Ramswww.nuernberg-rams.commehr News Nürnberg Rams IIwww.nuernberg-rams.commehr News Weiden Vikingswww.weidenvikings.deSpielplan/Tabellen AufbauligaLeague Map AufbauligaSpielplan/Tabellen Nürnberg Rams IIOpponents Map Nürnberg Rams IISpielplan/Tabellen Weiden VikingsOpponents Map Weiden Vikingsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Nürnberg Rams
Kirchdorf Wildcats
Kirchdorf Wildcats
Kirchdorf Wildcats
Munich Cowboys
Munich Cowboys
Munich Cowboys
Ingolstadt Dukes
Ingolstadt Dukes

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Berlin Rebels

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Allgäu Comets

Allgäu Comets

Kiel Baltic Hurricanes

Montabaur Fighting Farm.

Marburg Mercenaries

München Rangers

Cologne Crocodiles

Heilbronn Miners

Ingolstadt Dukes

Beelitz Blue Eagles

Hildesheim Invaders

zum Ranking vom 12.08.2018
Straubing Spiders
Straubing Spiders
Bayern
Bayern
Sachsen
Berlin
Baden-Württemberg
Schleswig-Holstein

Ingolstadt Dukes - Stuttgart Scorpions

86 % tippen auf die Ingolstadt Dukes

Lübeck Cougars - Solingen Paladins

55.3 % sehen als Sieger die Solingen Paladins

Düsseldorf Panther - Rostock Griffins

85.5 % sind überzeugt von den Düsseldorf Panther

Ritterhude Badgers - Hamburg Blue Devils

85.5 % tippen auf die Ritterhude Badgers

Hessen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE