Frankfurt stoppt Dresden

Touchdown durch Frankfurt Universe QB # 13 Jaleel AwiniDas Wetter spielte mit und so wollten 4.120 Zuschauer das Duell im Viertelfinale zwischen Frankfurt Universe und den Dresden Monarchs sehen. Die beste Defense der GFL erwartete den starken Angriff der Gäste, die als Dritter der Nordstaffel angereist waren. Also aktuell durchaus das Duell zweier Football-Schwergewichte. Nach harten Kampf setzten sich die Gastgeber mit 26:16 durch. Dazu Markus Grahn, Head Coach Samsung Frankfurt Universe,: "Der Game-Plan hat gut funktioniert. Alle Jungs haben super gespielt und ich bin dankbar dafür, dass sie uns dort hingebracht haben wo wir jetzt stehen." Nun hat Frankfurt mit der Reise zu den Braunschweig Lions eine noch größere Bürde vor sich. Will man dort bestehen, müssen Greahn und sein Team noch einmal eine Schippe drauflegen.

Schlüsselspieler gegen Dresden war Jaleel Awini, der befand: "Ich wollte heute schon einiges beweisen. Ich habe nicht immer so gespielt, wie ich und meine Teamkameraden es erwartet haben. Aber alle haben hinter mir gestanden und heute habe ich die Plays gemacht, wenn sie gebraucht wurden." Ähnlich...

Touchdown durch Frankfurt Universe QB # 13 Jaleel Awini

Touchdown durch Frankfurt Universe QB # 13 Jaleel Awini (© Frank BAUMERT)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Frankfurt Universe
Ingolstadt Dukes
GFL Nord
GFL Nord
GFL Nord
GFL Nord
GFL Nord
GFL Süd
3. Liga
3. Liga
3. Liga
GFL
GFL
GFL 2
GFL 2
Unicorns kommen auf das FeldUnicorns kommen auf das FeldFoto-Show ansehen: GFL
Germanbowl 2018 Schwäbisch Hall Unicorns...
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE