Johnson überraschend gefeuert

Chris Johnson muss auf ein baldiges Jobangebot hoffen, damit er sich den Rekord schnappen kannObwohl Chris Johnson im Juli einen neuen Vertrag bei den Arizona Cardinals unterzeichnete, wurde er jetzt kurzerhand vor dem Beginn der regulären Saison aus der Mannschaft rausgeschmissen. Der 31-Jährige ist einer der wenigen Spielern, die kurz davor stehen, über 10.000 Rushing-Yards in ihrer Karriere zu erreichen und diesen Meilenstein wollte er eigentlich mit den Wüstenvögeln feiern, doch auf einmal kam alles anders.

In der jetztigen Preseason war seine Performance jedoch, wie es Ex-Head-Coach beschrieb, "underwhelming” - Johnson überzeugte wohl nicht im Training sowohl als auch auf dem Spielfeld im Aktion. Oft weiß er den Ball einfach aus seiner Hand gleiten oder zeigte nicht seine gewöhnliche Geschwindigkeit auf dem Gridiron-Field.

Den Rekord mit solch einem Alter zu knacken wäre natürlich grandios, doch die ihm fehlenden 463-Yards erlaufen sich nicht von selbst. "Chris (Johnson) war letztes Jahr ein hervorragender Ersatzmann, jedoch nur für vier Spiele - diese Unsicherheit möchte ich nicht noch einmal in meinem Router haben” erklärte Bruce Arians in einem Interview zu dem Entlass von Johnson. Johnson war schon immer von Verletzungen geprägt, doch in in diesem Alter steigt die Gefahr nochmal in die Höhe.

Ob Johnson ein neues Team finden wird, welches ihm die Möglichkeit bietet seinen lang ersehnten Rekord zu erlaufen und nebenbei doch noch zur Leistung des Teams beitragen könnte, stellt sich hoffentlich den nächsten Wochen oder Tagen heraus, denn viel Zeit bleibt ihm nicht mehr.

Philipp Timmermann - 02.09.2017

Chris Johnson muss auf ein baldiges Jobangebot hoffen, damit er sich den Rekord schnappen kann

Chris Johnson muss auf ein baldiges Jobangebot hoffen, damit er sich den Rekord schnappen kann (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Arizona Cardinalswww.azcardinals.comSpielplan/Tabellen Arizona CardinalsOpponents Map Arizona Cardinalsfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Arizona Cardinals

Spiele Arizona Cardinals

10.09.

Detroit Lions - Arizona Cardinals

35

:

23

17.09.

Indianapolis Colts - Arizona Cardinals

13

:

16

26.09.

Arizona Cardinals - Dallas Cowboys

17

:

28

01.10.

Arizona Cardinals - San Francisco 49ers

18

:

15

08.10.

Philadelphia Eagles - Arizona Cardinals

34

:

7

15.10.

Arizona Cardinals - Tampa Bay Buccaneers

38

:

33

22.10.

Los Angeles Rams - Arizona Cardinals

33

:

0

05.11.

San Francisco 49ers - Arizona Cardinals

10

:

20

10.11.

Arizona Cardinals - Seattle Seahawks

16

:

22

19.11.

Houston Texans - Arizona Cardinals

31

:

21

26.11.

Arizona Cardinals - Jacksonville Jaguars

22:25 Uhr

03.12.

Arizona Cardinals - Los Angeles Rams

22:25 Uhr

10.12.

Arizona Cardinals - Tennessee Titans

22:05 Uhr

17.12.

Washington Redskins - Arizona Cardinals

19:00 Uhr

24.12.

Arizona Cardinals - New York Giants

22:25 Uhr

31.12.

Seattle Seahawks - Arizona Cardinals

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen Arizona Cardinals
Seattle Seahawks
Seattle Seahawks

Baltimore Ravens - Houston Texans

59.2 % sehen als Sieger die Baltimore Ravens

Oakland Raiders - Denver Broncos

48.3 % glauben an den Sieg der Oakland Raiders

Atlanta Falcons - T. Bay Buccaneers

63.8 % favorisieren die Atlanta Falcons

Philadelphia Eagles - Chicago Bears

74.1 % denken: Sieg Philadelphia Eagles

Los Angeles Rams
Los Angeles Rams
NFC East
NFC East
NFC East

NFL

football-aktuell Ranking

1

Philadelphia Eagles

2

New England Patriots

3

New Orleans Saints

4

Jacksonville Jaguars

5

Pittsburgh Steelers

6

Los Angeles Rams

7

Carolina Panthers

8

Minnesota Vikings

9

Kansas City Chiefs

10

Washington Redskins

Philadelphia Eagles

Baltimore Ravens

New England Patriots

New York Giants

Pittsburgh Steelers

New Orleans Saints

Green Bay Packers

Oakland Raiders

Los Angeles Rams

Dallas Cowboys

zum Ranking vom 21.11.2017
NFC North
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE