Rebellen zu Gast bei den Königlichen

Ballübergabe von QB James Harris an RB Chris Smith (Berlin Rebels)Am Samstag kommt es im Dresdner Heinz-Steyer-Stadion zum Rückspiel zwischen den Dresden Monarchs und den Berlin Rebels. Kickoff ist um 15 Uhr. Für beide Teams geht es um die Platzierung beziehungsweise Playoffteilnahme. Die Gastgeber haben noch Platz 2 der Gruppe Nord der GFL im Auge, die Berliner wollen sich mit einem Erfolg endgültig von den Cologne Crocodiles absetzen.

Die Berlin Rebels haben mit den Dresden Monarchs noch eine Rechnung offen, bei der 20:45 Heimpleite gegen die Königlichen hatte sich das Team von Head Coach Kim Kuci ganz schön vorführen lassen. Einen großen Anteil an diesem Erfolg hatte Dresdens Quarterback Garrett Safron, der die Defense der Rebels regelrecht austanzte. Fand er mal keine Anspielstation, trug er den Ball eben selbst und das verdammt schnell. Safron war von den Berlinern einfach nicht zu stoppen. Und wenn dann doch, dann war der Ball schon weg in Richtung Running Back Joseph Bergeron oder den Wide Receivern Sebastien Sagne, Hendrik Hinrichs oder Micky Kyei. Das Spiel der Monarchs in Köln am vergangenen Sonntag ging nicht minder deutlich für die Königlichen aus. Allerdings dauerte die Übernahme des Zepters bis in die zweite Halbzeit hinein.

Das Spiel der Charlottenburger beim Tabellenzweiten Kiel Baltic Hurricanes am vergangenen Samstag ging denkbar knapp zu Gunsten der Gastgeber aus. Bei strömendem Regen hatte RebelsQuarterback James Harris hinter seiner Offensive Line viel Zeit, Bälle anzubringen. Die Defense der Gastgeber brachte den Spielmacher der Hauptstädter während der gesamten Partie nicht einmal zu Boden. In dieser Gewissheit brachte er seine Bälle präzise bei seinen Wide Receivern Alexander Tounkara, Nicolai Schumann und Gregor Lietzau an. Den Unterschied machte der Kieler Running Back Christopher McClendon, der unfassbare 352 Laufyards erzielte und von den Rebellen nie zu halten war und das, obwohl jeder wusste, was kommen würde.

Ähnliches erwarten die Charlottenburger Anhänger am Samstag von ihrem eigenen Laufangriff. Beide Top Rusher Larry McCoy und Chris Smith sind fit und siegeshungrig. Auch Defensive End Rory Johnson hat mit der Dresdner Offense noch etwas offen. Ihm zur Seite stehen unter anderem die Linienspieler Valentin Gnahoua, der kürzlich das World Games Finale gewonnen hat, und Robert Schenk. Deren wichtige Aufgabe wird es sein, Bergerons Läufe zu verhindern. Sollte das gelingen, bleiben die Rebels lange im Spiel und die Aussichten, am Ende Platz 4 in der Gruppe Nord und die Playoffteilnahme zu sichern, würden steigen.

Thomas Sellmann - 18.08.2017

Ballübergabe von QB James Harris an RB Chris Smith (Berlin Rebels)

Ballübergabe von QB James Harris an RB Chris Smith (Berlin Rebels) (© Wulf Eike)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Berlin Rebelswww.berlin-rebels.demehr News Dresden Monarchswww.dresden-monarchs.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Berlin RebelsOpponents Map Berlin RebelsSpielplan/Tabellen Dresden MonarchsOpponents Map Dresden Monarchsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Berlin Rebels

Spiele Berlin Rebels

22.04.

Berlin Rebels - Hamburg Huskies

24

:

0

05.05.

Kiel Baltic Hurricanes - Berlin Rebels

6

:

17

19.05.

Berlin Rebels - Potsdam Royals

20

:

31

26.05.

Hildesheim Invaders - Berlin Rebels

17

:

31

02.06.

Berlin Rebels - Dresden Monarchs

30

:

7

09.06.

Berlin Rebels - Kiel Baltic Hurricanes

24

:

28

17.06.

Braunschweig NY Lions - Berlin Rebels

21

:

26

23.06.

Berlin Rebels - Cologne Crocodiles

15:00 Uhr

05.08.

Cologne Crocodiles - Berlin Rebels

15:00 Uhr

12.08.

Dresden Monarchs - Berlin Rebels

15:00 Uhr

18.08.

Potsdam Royals - Berlin Rebels

16:30 Uhr

25.08.

Berlin Rebels - Braunschweig NY Lions

15:00 Uhr

01.09.

Hamburg Huskies - Berlin Rebels

16:00 Uhr

09.09.

Berlin Rebels - Hildesheim Invaders

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Berlin Rebels
Berlin Rebels
Berlin Rebels
Hamburg Huskies

Potsdam Royals - Kiel Baltic Hurricanes

67.6 % gehen mit den Potsdam Royals

Berlin Rebels - Cologne Crocodiles

71.9 % sind überzeugt von den Berlin Rebels

Stuttgart Scorpions - Schwäbisch H. Unic.

82.7 % glauben an den Sieg der Schwäbisch Hall Unicorns

Solingen Paladins - Berlin Adler

82.7 % setzen auf die Solingen Paladins

Hamburg Huskies
Hamburg Huskies

GFL

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Potsdam Royals

6

Dresden Monarchs

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Cologne Crocodiles

9

Ingolstadt Dukes

10

Allgäu Comets

Schwäbisch Hall Unicorns

Berlin Rebels

Munich Cowboys

Potsdam Royals

Kiel Baltic Hurricanes

Braunschweig NY Lions

Dresden Monarchs

Cologne Crocodiles

Kirchdorf Wildcats

Hildesheim Invaders

zum Ranking vom 17.06.2018
Braunschweig NY Lions
Cologne Crocodiles
QB Terrel Robinson (Nr. 1, Berlin Rebels)...QB Terrel Robinson (Nr. 1, Berlin Rebels)...Foto-Show ansehen: GFL
Berlin Rebels vs. Dresden Monarchs
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE