Revanche in Kempten

Die Formkurve von Mercenaries- Quarterback Chad Jeffries zeigte zuletzt steil nach oben.Die Niederlage gege die Allgäu Comets vom letzten Wochenende tat weh und sie führte den Marburg Mercenaries eines deutlich vor Augen. Zwar ist man bei einer sehr guten Leistung inzwischen sogar in der Lage Spiele souverän zu gewinnen, jedoch ist man derzeit eben auch noch meilenweit davon entfernt, Partien quasi "im Vorbeigehen" für sich entscheiden zu können. Gegen die Comets reichte eine durchwachsene Vorstellung nicht, weil sich die Gäste trotz Anreisestrapazen am Ende ein Herz nahmen, jene Plays umsetzten, gegen welche die "Söldner"- Defense kein Mittel fand und somit am Ende einen verdienten, wenn auch knappen, Sieg einfuhren. Der Spielplan beschert den Hessen nunmehr die Möglichkeit schon eine Woche später Revanche zu nehmen, ein Plan, der unbedingt umgesetzt werden sollte, will man verhindern, dass sich das Tabellenbild doch noch einmal deutlich verschiebt.

Townsend, immer wieder Townsend. Schon im Dress der Franken Knights hatte der eher schlaksig wirkende Spielmacher der Comets für schlaflose Nächte an der Lahn gesorgt. Als Meister der Improvisation sorgte er für die ein oder andere - auch unerwartete - Niederlage und stellte diese Qualitäten auch letztes Wochenende wieder eindrucksvoll unter Beweis. Eine der Hauptaufgaben im Rückspiel wird somit zwingend sein, den Quarterback an die Kette zu legen, der den Mercenaries am Sonntag fast 100 Yards und zwei Touchdowns eingeschenkt hatte. Auffällig dabei, dass vor allem der zweite Level, oder namentlich die Linebacker, gut geblockt wurden, wobei ein besonderes Augenmerk - wen wundert es - Top- Tackler Michael Taylor galt. Trotz wieder einmal guter Vorstellung kam dieser nicht wie gewohnt zum Zuge. Hier bleibt abzuwarten, wie Defensive Coordinator Sam Weiss kurzfristig reagiert.

Die Offense legte gegen die "Kometen" ein produktives Spiel hin, wobei wieder einmal offensichtlich wurde, dass Quarterback Chad Jeffries sich in dem neuen, passlastigen System erkennbar wohlfühlt. Über 320 Yards durch die Luft bei drei Touchdowns sprechen hier eine deutliche Sprache. Sichtlich Spaß in der runderneuerten Offense hatte auch Andrecus Lindley, von Haus aus eigentlich Running Back, der immer mehr zur bevorzugten Anspielstation seines Spielmachers wird.

Spannend wird auf jeden Fall, wer aus dem Hinspiel die richtigen Schlüsse zieht und wer bei der Video- Analyse neue Schwachstellen des Gegners auftun kann. Nicht umsonst wird Football oft als "Rasenschach" bezeichnet.

Kick- Off der Begegnung ist am 20. August 2017 um 15 Uhr im Illerstadion von Kempten.

Bredendiek - 16.08.2017

Die Formkurve von Mercenaries- Quarterback Chad Jeffries zeigte zuletzt steil nach oben.

Die Formkurve von Mercenaries- Quarterback Chad Jeffries zeigte zuletzt steil nach oben. (© Norbert Schneider)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Allgäu Cometswww.allgaeu-comets.demehr News Marburg Mercenarieswww.mercenaries.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Allgäu CometsOpponents Map Allgäu CometsSpielplan/Tabellen Marburg MercenariesOpponents Map Marburg Mercenariesfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
GFL

Aktuelle Spiele GFL

23.06.

Dresden Monarchs - Braunschweig NY Lions

24

:

44

23.06.

Berlin Rebels - Cologne Crocodiles

34

:

13

23.06.

Hildesheim Invaders - Hamburg Huskies

23

:

9

23.06.

Potsdam Royals - Kiel Baltic Hurricanes

50

:

21

24.06.

Stuttgart Scorpions - Schwäbisch H. Unic.

0

:

38

24.06.

Allgäu Comets - Munich Cowboys

28

:

31

24.06.

Marburg Mercenaries - Ingolstadt Dukes

30

:

24

30.06.

Kirchdorf Wildcats - Allgäu Comets

16:00 Uhr

30.06.

Schwäbisch Hall Unicorns - Marb. Mercenaries

17:00 Uhr

01.07.

Braunschweig NY Lions - Potsdam Royals

15:00 Uhr

01.07.

Cologne Crocodiles - Dresden Monarchs

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen GFL
Viele weitere Videos : hier
GFL
GFL Nord

GFL

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Potsdam Royals

5

Frankfurt Universe

6

Dresden Monarchs

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Cologne Crocodiles

9

Ingolstadt Dukes

10

Allgäu Comets

Potsdam Royals

Marburg Mercenaries

Hamburg Huskies

Ingolstadt Dukes

Kiel Baltic Hurricanes

Frankfurt Universe

Hildesheim Invaders

Kirchdorf Wildcats

Munich Cowboys

Allgäu Comets

zum Ranking vom 23.06.2018
GFL Nord
Hamburg Huskies - Potsdam RoyalsHamburg Huskies - Potsdam RoyalsFoto-Show ansehen: GFL
Hamburg Huskies vs. Potsdam Royals
Überblick: Foto-Shows Deutschland
GFL Süd
GFL Süd
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE