Gewonnen, aber ohne Pfeffer

"Wir haben gewonnen, im Endeffekt zählt das. Aber wir haben nicht so gut gespielt. Es war solide. Vielleicht war es aber auch der richtige Moment, vor dem Endspiel noch einmal alle wachzurütteln", sagte ein relativ enttäuscht wirkender Elmshorner Head Coach Jörn Maier. Am vorletzten Spieltag der Elmshorn Fighting Pirates in der Regionalliga Nord siegte das Team bei den Oldenburg Knights mit 24:14.

"So richtige Glanzlichter gab es nicht, mit Ausnahme des langen Runs von Sascha Schlegel. Unser Passing-Game lief nicht so, auf der anderen Seite haben wir das Passen des Gegners auch nicht so gut verhindern können. So richtig explodiert sind wir vor dem wichtigsten Spiel der Saison nicht", so Maier, wohlwissend, "dass wir am nächsten Wochenende erneut ein ziemlich passlastiges Team" als Gegner haben. Nach einem punktlosen ersten Viertel war es Elmshorn Quarterback Guillermo Serrano, der das Spielgerät über drei Yards in die gegnerische Endzone trug - die anschließende Two-Point-Conversion wurde erfolgreich von Wide Receiver Henning Apenburg...

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
USA erleben
Elmshorn Fighting Pirates
Elmshorn Fighting Pirates
Elmshorn Fighting Pirates
Lübeck Cougars
Bayern
Bayern
Bayern
Bayern
Bayern
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Hessen
Hessen
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
GFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE