Red Knights versöhnen Fans beim letzten Heimspiel

Die Tübingen Red Knights empfingen am vergangenen Wochenende mit den Stuttgart Silver Arrows einen höchst unbequemen Gast zum letzten Heimspiel auf dem Holderfeld.

Die 250 Zuschauer bekamen dabei ein sehr spannendes und hart umkämpftes Spiel beider Mannschaften zu sehen, bei dem buchstäblich um jeden Zentimeter gekämpft wurde. Dabei erwiesen sich die Gäste aus Stuttgart als genau der harte Brocken, der den Tübingern auch schon bei dem Unentschieden im Hinspiel alles abverlangt hatte. Doch letzten Endes schafften es die Hausherren mit ganzer Kraft doch noch, die Silberpfeile mit 10:0 auf eigenem Platz niederzuringen.

Wichtiger jedoch als der Sieg selbst, war, dass auf der gegnerischen Seite nach langer Zeit endlich wieder einmal die NULL stand.

Wer auf knallharte Defense-Action steht, für den war die erste Halbzeit genau das Richtige. Der Anzeigentafel jedoch tat das gar nicht gut, weil nämlich auf selbiger für beide Seiten eine große, auffällige Null auf die Zuschauer herablächelte. Das lag in erster Linie einmal daran, dass bei beiden Mannschaften die Verteidigungsreihen das Spiel bestimmten.

Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischten die Gastgeber. Eigentlich stand gerade der Angriff der Stuttgarter auf dem Feld. Deren Quarterback warf einen legalen Vorwärtspass auf seinen Passempfänger. Und eigentlich hatte dieser schon die Hände zum Fang am Ball. Doch irgendwie bekam Christoph Treff die Hand noch an den Ball und entriß dem verdutzt dreinschauenden Receiver die Pille doch noch, um sie dann mit einer artistischen Einlage und Meisterleistung im Fallen für die Red Knights in aussichtsreicher Feldposition zu sichern.

Allerdings war auch hier Stuttgarts Verteidigung auf dem Posten und verhinderte Schlimmeres, so dass die Offense der Studentenstädter kein Kapital daraus schlagen konnte. Tübingen blieb nichts Anderes übrig, als ein Field Goal aus 55 Meter Entfernung zu versuchen: Marin Dominikovic trat an ... und traf ! Der Bann schien gebrochen, Tübingen führte fortan mit 3:0.

Dem Angriff der Red Knights gelang es gleich im anschließenden Drive mit dem einzigen Touchdown des Tages, die Führung auszubauen.

Vorangegangen war ein sagenhaft spektakulärer Pass von Tübingens Quarterback Steffen Becker auf Fabian Wolter, der einen besonders guten Tag erwischt hatte: alle von Becker an Wolter adressierten Pässe fanden ihr Ziel und konnten von diesem gefangen werden. Nicht einen einzigen Ball ließ Fabian Wolter fallen. Den Touchdown selber erzielte jedoch der Routinier der Tübinger Footballer, Tobias Lutz, der den Ball unter großem Jubel und Anfeuerung der 250 Zuschauer den Ball in die Endzone der Silver Arrows trug.

Johannes Stötter gelang es Ende des dritten Quarters nocheinmal, einen Pass des Stuttgarter Angriffs genau vor der Nase des zum Fang bereiten Ex-Tübingers Jan Halbmann abzufangen.

Die Gäste bekamen vor dem Ende der Partie zwar auch noch einmal das Angriffsrecht, doch die stets hellwache und aufmerksame Verteidigung der Tübinger Hausherren machte ihre Sache ganz ausgezeichnet und hielt ihre "Hütte" sauber.

Mit diesem eminent wichtigen 10:0-Sieg über den Lokalrivalen aus Bad Cannstatt behalten die überglücklichen Tübingen Red Knights auch weiterhin den zweiten Tabellenplatz in der Oberliga Baden-Württemberg.

Am kommenden Sonntag treten die Red Knights zum letzten Male in dieser Saison bei den Böblingen Bears an. Unterschätzen will man die Bears, die nichts mehr zu verlieren haben, sicher nicht, doch ist man bei den Tübinger Verantwortlichen zuversichtlich, auch diese letzte Prüfung zu bestehen: "Alles Andere als ein Sieg wäre eine herbe Enttäuschung ...!"

Axel Luley - 21.07.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Böblingen Bearswww.boeblingen-bears.commehr News Stuttgart Silver Arrowswww.silverarrows.demehr News Tübingen Red Knightswww.red-knights.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Böblingen BearsOpponents Map Böblingen BearsSpielplan/Tabellen Stuttgart Silver ArrowsOpponents Map Stuttgart Silver ArrowsSpielplan/Tabellen Tübingen Red KnightsOpponents Map Tübingen Red Knightsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Böblingen Bears

Spiele Böblingen Bears

22.04.

Fellbach Warriors - Böblingen Bears

20

:

0

28.04.

Böblingen Bears - Heidelberg Hunters

0

:

20

05.05.

Böblingen Bears - Ludwigsburg Bulldogs

0

:

20

12.05.

Ludwigsburg Bulldogs - Böblingen Bears

20

:

0

20.05.

Böblingen Bears - Kornwestheim Cougars

0

:

20

26.05.

Böblingen Bears - Reutlingen Eagles

0

:

20

10.06.

Böblingen Bears - Fellbach Warriors

0

:

20

23.06.

Offenburg Miners - Böblingen Bears

20

:

0

30.06.

Böblingen Bears - Offenburg Miners

0

:

20

14.07.

Heidelberg Hunters - Böblingen Bears

20

:

0

21.07.

Reutlingen Eagles - Böblingen Bears

20

:

0

28.07.

Kornwestheim Cougars - Böblingen Bears

20

:

0

Spielplan/Tabellen Böblingen Bears
5. Liga Bayern
5. Liga Bayern
5. Liga NRW
5. Liga NRW
GFL
GFL
GFL

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Potsdam Royals

7

Cologne Crocodiles

8

Allgäu Comets

9

Ingolstadt Dukes

10

Kiel Baltic Hurricanes

Hildesheim Invaders

Dresden Monarchs

Straubing Spiders

Ravensburg Razorbacks

Kassel Titans

Berlin Rebels

Nürnberg Rams

Weinheim Longhorns

Stuttgart Scorpions

Solingen Paladins

zum Ranking vom 21.05.2018
GFL 2
Nachwuchs
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE