Österreich peilt Titelverteidigung an

2011 holten sich die österreichischen Junioren den ersten EM-TitelDrei Mal in Folge gewann das AFBÖ Junioren Nationalteam die Europameisterschaft. Den ersten Titel errang man 2011 in Sevilla, den man bei der Europameisterschaften 2013 in Köln und 2015 in Dresden verteidigen konnte. Nun geht es nach Paris und dort nimmt das Team des neuen Head Coachs Roman Floredo den vierten Titel in Serie in Angriff.

Leicht wird diese Aufgabe nicht, denn vor allem Deutschland hat Ambitionen den Titel den Österreichern wieder zu entreißen. Beim Qualifikationsturnier in Almere (NED) setzte sich die deutsche U19 souverän mit 51:0 gegen die Schweiz und 43:0 gegen Spanien durch, womit sie die Qualifikation für de Endrunde in Paris locker schafften. Neben Deutschland, Gastgeber Frankreich und Titelverteidiger Österreich ist Italien als vierte Nation mit dabei, die in der Quali in Belgrad Serbien knapp mit 7:6 schlagen konnten. Italien ist am 14. August auch Österreichs Gegner im Spiel um den Einzug ins Finale. Das zweite Halbfinale bestreitet Frankreich gegen Deutschland.

Nach drei von vier Vorbereitungscamps, das letzte wird vom 10. bis 13. Juli in Amiens stattfindet, stehen jene 45 jungen Männer fest, die Österreich bei der EM vertreten werden. Etwas mehr als ein Drittel der Mannschaft, nämlich 17 Spieler, stellen die Dacia Vikings Vienna. Wobei die Vikings einen achtzehnten Spieler beim Turnier dabei haben werden: Leo Kober, der Quarterback der deutschen Nationalmannschaft, spielt bei Vikings im zweiten Team. Maylan Bacher ist der einzige Spieler aus der GFL (Berlin Adler).

Julian Seibt - 13.07.2017

2011 holten sich die österreichischen Junioren den ersten EM-Titel

2011 holten sich die österreichischen Junioren den ersten EM-Titel (© Kratky)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News EM JuniorenSpielplan/Tabellen EM Juniorenfootball-aktuell-Ranking Europa
EM Junioren
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Belgien
Belgien
Belgien
EFL
EFL
Slowakei
Slowakei
Eurobowl

Europa

football-aktuell Ranking

1

Vienna Vikings

2

Tirol Raiders

3

Schwäbisch Hall Unicorns

4

Traun Steelsharks

5

Graz Giants

6

Ljubljana Silverhawks

7

Frankfurt Universe

8

Braunschweig NY Lions

9

Danube Dragons

10

Dresden Monarchs

La Courneuve Flash

Ljubljana Silverhawks

Schwäbisch Hall Unicorns

Marseille Blue Stars

Graz Giants

Braunschweig NY Lions

Thonon Black Panthers

Mallorca Voltors

L'Hospitalet Pioners

Potsdam Royals

zum Ranking vom 15.04.2018
Niederlande
Frankreich
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE