Erster Heimerfolg für Griffins

Die Rostock Griffins bestätigen mit einem 40:20 Erfolg gegen die Paderborn Dolphins ihre ansteigende Form und sichern sich den den ersten Heimsieg der Saison. Zudem konnte durch dieses Ergebnis der direkte Vergleich mit den Paderborn Dolphins gewonnen und der Verbleib im Tabellenmittelfeld gesichert werden.

Bevor sich das Spiel für die 1037 Zuschauer zu einer jederzeit unterhaltsamen Partie entwickelte, gab es eine kleine Überraschung. Der eigentlich als verletzt geltende amerikanische Spielmacher der Dolphins, Justin Gomez, war offensichtlich schneller genesen als gedacht und startete für sein Team. Die Rostocker Verteidigung zeigte sich aber hellwach, hatte man sich vorsichtshalber im Training doch auch auf diesen Fall vorbereitet. Schnell musste die Offense der Gäste vom Feld.

Im zweiten Ballbesitz der Dolphins konnte Safety Herbert Whitehurst jr. sogar einen Ball von Gomez abfangen und seine Farben in guter Feldposition wieder in Ballbesitz bringen. Ein Spielzug später war es Cortez Barber, der nach einem schönen Pass von Trent Cummings für die 6:0 Führung sorgte. Der Extra Punkt ging daneben und sollte an diesem Tag auch nicht die Stärke der Griffins sein. Nach einem weiteren Stop der Defense war es diesmal Quarterback Trent Cummings selbst, der die Führung mit seinem zehnten Lauftouchdown der Saison auf 12:0 ausbaute.

Die Dolphins gaben aber noch lange nicht auf. Im nächsten Ballbesitz gelang des der Rostocker Verteidigung noch durch einen starken Goal Linestand Punkte zu verhindern, nachdem die Gäste durch eine Interception von Cummings wieder an der Rostocker ein Yard Linie in Ballbesitz kam, schafften sie den Anschlusstouchdown. Doch die Griffins konterten. Cummings über 42 Yard auf Moddelmog und der alte Abstand war wieder hergestellt. In den letzten Minuten der ersten Hälfte lief für die Hausherren dann aber alles schief. Untertützt von Strafen und persönlichen Fehlern der Rostocker Defense und schnellen 3 and outs der Offense, zeigte Gomez seine Klasse und konnte noch zweimal zur Führung punkten. In einem zum Großteil souverän kontrollierten Spiel lagen die Griffins nun plötzlich mit 19:20 zurück.

Die Griffins kannten solche Situationen aus dieser Saison zur Genüge. Die Gegner in der GFL 2 nutzten einfach jede Schwäche sofort aus. Mit dem ersten Snap der zweiten Halbzeit zeigten die Hausherren aber sofort, dass sie offenbar über den Punkt hinaus sind, sich solche Spiele wieder nehmen zu lassen. Nach einem schönen Return von Whitehurst war es wieder das Zusammenspiel von Cummings und Barber, das für die nächsten Punkte sorgte. Und auch die anschließende Conversion auf Phillip Schumann glückte zum 27:20 für die Griffins. Die Hausherren gewannen die Kontrolle über das Spiel zurück. Die Defensive um den am diesem Tag äußerst starken Niels Schroedter rührte Beton an und erlaubte nur noch wenig First Downs. Offensiv gestaltete sich die zweite Hälfte zur Cortez Barber Show. Mit den seinen dritten und vierten Touchdown sorgte er für die uneinholbare Führung und den 40:20 Sieg. Mit dem Schlusspfiff konnte nun endlich gemeinsam mit dem begeisterten und trotz vieler hochwertiger Veranstaltungen in der Hansesatdt zahlreich erschienenen Heimpublikum gejubelt werden.

Dementsprechend positiv zeigte sich auch Head Coach Kuhfeldt :" Wir werden mit jedem Spiel besser, die guten Plays werden mehr und unsere Fehler werden weniger. Nichtsdestotrotz haben wir noch einiges an Arbeit vor uns und werden uns auf diesem Sieg keinesfalls ausruhen." In der nächsten Woche geht es für die Griffins im letzten Auswärtsspiel zu den Lübeck Cougars, bevor die Saison mit vier Heimspielen beschlossen wird.

Schlüter - 09.07.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Rostock Griffins vs Paderborn Dolphins (Dirk Pohl)mehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Paderborn Dolphinswww.paderborn-dolphins.demehr News Rostock Griffinswww.football-rostock.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Paderborn DolphinsOpponents Map Paderborn DolphinsSpielplan/Tabellen Rostock GriffinsOpponents Map Rostock Griffinsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Rostock Griffins
Berlin
Berlin
Berlin
Nordrhein-Westfalen

Straubing Spiders - Pforzheim Wilddogs

69.5 % sind überzeugt von den Straubing Spiders

Mönchengladbach W. - Münster Blackhawks

61.9 % tippen auf Sieg der Münster Blackhawks

Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Bayern
Bayern

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Frankfurt Universe

3

Schwäbisch Hall Unicorns

4

Dresden Monarchs

5

Kiel Baltic Hurricanes

6

Berlin Rebels

7

Ingolstadt Dukes

8

Marburg Mercenaries

9

Potsdam Royals

10

Cologne Crocodiles

Ingolstadt Dukes

Dresden Monarchs

Saarland Hurricanes

Straubing Spiders

Würzburg Panthers

Berlin Adler

Cologne Crocodiles

Kiel Baltic Hurricanes

Pforzheim Wilddogs

Feldkirchen Lions

zum Ranking vom 17.09.2017
Sachsen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

German Bowl XXXIX
www.AutoTeileXXL.DE