Rebellion in Cottbus

Die zweite Mannschaft der Berlin Rebels gewinnt beim Tabellenführer der Regionalliga Ost Cottbus Crayfish mit 24:22.

Irgendwann ist jede Serie mal vorbei, auch die elf in Folge verlorenen Spiele der zweiten Garde der Rebels gehören nun der Vergangenheit an. Der Sieg in Cottbus kam vielleicht etwas überraschend, war aber nicht unverdient. Schon das 6:17 im Hinspiel war eine knappe Angelegenheit. Diesmal sollte es noch enger werden, nicht nur vom Ergebnis her.

Die ersten Punkte brachten die Gastgeber auf die Anzeigetafel. Die von ihnen erzielte Führung durch ein Field Goal hatte allerdings nicht lange Bestand. Running Back Adrian Peter drehte diese Führung um und Kicker Ben Hermann erhöhte auf 7:3 für die Berliner. So ging es auch in die Halbzeit, da beide Verteidigungsreihen zunächst nichts Zählbares mehr gestatten.

Auch den nächsten Rückstand drehten die Charlottenburger postwendend. Wide Receiver Devin Müller fing einen Pass von Quarterback Domenic Becker (PAT Hermann.) Und so ging es munter weiter. Bei regnerischem Wetter in der Lausitz war meistens Laufspiel angesagt....

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
HUDDLE - Das American Football Magazin
Berlin Rebels
Berlin Rebels
Berlin Rebels
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Hessen
Hessen
Hessen
Berlin
Berlin
Berlin
Hamburg
Hamburg
Hamburg
Niedersachsen
Niedersachsen
Saarland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE