Bulls II mit Neustart zufrieden

Bulls II zufrieden über SaisonausgangDie erste Saison der Bulls II, nach fünf Jahren Pause, endet durchaus positiv. Vier der sechs Spiele konnten gewonnen werden. Der Tabellenführer der Conference A, die Gmunden Rams, wurden in einem sehr engen Spiel bis zum Schluss gefordert (6:8) und bis zum letzten Spiel waren die Jungbullen im Rennen um die Playoffs dabei. Doch sie verloren das letzte Spiel bei den auf Rang zwei liegenden Traun Steelsharks II deutlich mit 0:35. Somit können die Spieler der Bulls II, anders als die beiden Erst- und Zweitplazierten der Conerence A und B in der Division 4, schon ihren Urlaub genießen.

Neben den Erfolgen in der Liga ist es natürlich besonders wichtig, Spieler für die erste Mannschaft der Bulls, die drei Klassen höher in der Division 1 spielt, auszubilden und vorzubereiten. Drei Spieler haben gleich im ersten Jahr den Sprung von der zweiten zur ersten Mannschaft, die in Österreich auch Kampfmannschaft genannt wird, geschafft, da sie mit ihren Leistungen überzeugen konnten. Und das, obwohl die zweite Mannschaft bisher nur einmal die Woche trainiert hat. "Wir wollten unser Team sehr langsam aufbauen und auf die erste Saison vorbereiten, daher haben wir im ersten Jahr getrennt von der Kampfmannschaft trainiert. Das wiederum hatte zur Folge, dass wir aus logistischen Gründen nur einmal die Woche Football trainieren konnten. So gesehen war diese Saison schon sehr gut", resümiert Defensive Coordinator Wolfram Marius. Für viel Stabilität haben natürlich auch ein paar arrivierte Spieler gesorgt. Mike Stocker, Andreas Sinnißbichler, Moritz Lechner, Daniel Lienbacher und Thomas Schmögl haben in brenzlichen Situationen stets für Ruhe gesorgt und den jungen Spielern so den Druck genommen.

Die Planungen für die kommende Saison sind schon am Laufen. Ab Herbst wird jedenfalls zwei Mal die Woche mit der Kampfmannschaft trainiert. "Das Varsity Team hat jetzt die erste Saison gespielt und viel Erfahrung sammeln können. Durch das gemeinsame Training ab Herbst werden sich die Spieler hoffentlich noch schneller entwickeln", freut sich Offensive Coordinator Benjamin Ast. Vor allem aber der Spirit im Team sorgt für viel Freude bei den Bulls. Die vielen neuen Spieler fühlen sich wohl im Team und die meisten Spieler die ein Probetraining absolviert haben, bleiben auch. "Im letzten Spiel gegen die Steelsharks II mussten wir 17 Spieler vorgeben, trotzdem hatten wir 30 Aktive an der Sideline. Der Zulauf stimmt uns sehr positiv", erklärt Obmann Alexander Narobe.

Julian Seibt - 28.06.2017

Bulls II zufrieden über Saisonausgang

Bulls II zufrieden über Saisonausgang (© SB/Agentur Schick)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 4football.atmehr News Salzburg Bullswww.salzburg-bulls.atmehr News Salzburg Bulls IIwww.salzburg-bulls.atSpielplan/Tabellen Division 4League Map Division 4Spielplan/Tabellen Salzburg Bulls II
all about american football
Nachwuchs
Nachwuchs
Nachwuchs
EFL
EFL
EFL
EFL
EFL
Österreich
Österreich
Österreich
Schweiz
NFL
NFL
NFL
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Europa
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE